Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 966 mal aufgerufen
 Informatives
Seiten 1 | 2
Scotty Offline

Administrator


Beiträge: 3.620

22.05.2013 20:58
#16 RE: Die Komplexítät von Scrabble (Bachelorarbeit, 2012) Zitat · antworten

Zitat von CoVou im Beitrag #15
Was genau macht denn die Spieleanalyse von Scrabble3D?
Das ist ein simpler Brute-Force Algorithmus, ohne Vorschau wie bei Quackle. Bei 2D gibt es maximal 15+15 Berechnungen mit bis zu 15+7 Buchstaben und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten. Bei 3D sind es dann schon (15x(15+15))^3 (eine Ebene mehrfach gestapelt und das dann in allen drei Dimensionen) mal 15+7 Berechnungen.


Download: Sourceforge.net | Help: Wiki | Discussion: Forum | News: Twitter | Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

22.05.2013 21:26
#17 RE: Die Komplexítät von Scrabble (Bachelorarbeit, 2012) Zitat · antworten

Zitat von Scotty im Beitrag #16
ohne Vorschau wie bei Quackle.

Zur Verdeutlichung: Mit "ohne Vorschau" meint Scotty, dass die Spielanalyse nicht taktisch denkt. D.h. sie versucht nicht, im Hinblick auf den kommenden Zug eine schlechte Restbuchstabenkonstellation auf dem Bänkchen zu vermeiden. Die Scrabble3D-Spielanalyse sucht immer nur "mit Vollgas" den punktreichsten Zug, der möglich gewesen wäre. Vollgas geben ist also die einzige Taktik, die eigentlich gar keine ist - mit der der Computer aber gar nicht schlecht fährt, denn er ist für normale Durchschnittsscrabbler wirklich kaum zu schlagen...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen