You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 5 replies
and has been read 254 times
 L
linhart Offline




Posts: 2.463

Mon Aug 22, 2011 5:51 am
† LEXIS Quote · reply

Wieder ein Problem mit Griechisch: Wie dekliniert man LEXIS?

In L&S steht:

† lexis, ĕos (acc. plur. -eis), f., = λεξις, a word (ante-class. and post-Aug.): quam lepide lexeis compostae! Lucil. ap. Cic. de Or. 3, 43, 171; Charis. 249; 251 P.

Spellchecker liefert die folgenden Formen:

lexe, lexem, lexeos, lexes, lexi, lexibus, lexis, lexium

Klar ist, dass hier lexeis fehlt. Fehlen sonst noch welche? Und stimmen diese Formen überhaupt?

Auch in der Grammatik von Bennet habe ich diesbezüglich nichts gefunden.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Aug 22, 2011 11:21 pm
#2 RE: † LEXIS Quote · reply

Wenn ich in meine altgriechische Organon-Grammatik schaue, dann denke ich, dass λέξις nach dem Muster von πόλις (Stamm πολει- auf Diphthong endend) gebeugt wird (Vokal- und Diphthongstämme)


Singular: Plural:
.
Nom. πόλις λέξις (-is) πόλεις λέξεις (-eis)
Gen. πόλεως λέξεως (-eos) πόλεων λέξεων (-eon)
Dat. πόλει λέξει (-ei) πόλεσιν λέξεσιν (-esin)
Akk. πόλιν λέξιν (-in) πόλεις λέξεις (-eis)
Vok. πόλει λέξει (-ei) πόλεις (?) λέξεις (-eis ?)


Singular: Plural:
.
Nom. LEXIS --> LEXIS LEXEIS --> LEXES (LEXEIS)
Gen. LEXEOS --> LEXEOS LEXEON --> LEXIUM
Dat. LEXEI --> LEXI LEXESIN --> LEXIBUS
Akk. LEXIN --> LEXEM LEXEIS --> LEXES (LEXEIS)
Vok. LEXEI --> LEXI LEXEIS --> LEXES (LEXEIS)
Abl. LEXEI --> LEXE LEXIBUS


Links stehen die transliterierten griechischen Formen, rechts wären dann die latinisierten Formen.

Ich zitiere die lateinische Rubenbauer/Hofmann-Grammatik:

Nach der dritten lateinischen Deklination flektieren die konsonantischen und die i-Stämme*). [...]
Bei weiblichen i-Stämmen**) kommt auch der Akkusativ auf -im oder -in vor (z.B. poesin, Eleusin); auch im Nom. und Akk. Pl. finden sich griechische Endungen (z.B, Cyklopes, Cyklopas). [...]


Ich halte dementsprechend die Spellcheckerformen
LEXE, LEXEM, LEXEOS, LEXES, LEXI, LEXIBUS, LEXIS, LEXIUM inkl. LEXEIS eigentlich für korrekt.
Ich frage mich nur, ob laut Rubenbauer/Hofmann analog zu poesin dann nicht auch LEXIN zulässig sein müsste und ob es eventuell sogar LEXIM geben könnte, was ich allerdings weniger glaube - vom Gefühl her... Man weiß halt nicht, ob solche Formen irgendwo belegt sind...

--------------------------
*) In der griechischen Organon-Grammatik ist gar nicht von i-Stämmen die Rede, das müssen aber dieselben Stämme sein wie die Diphthongstämme mit -ei-.
**) Und das wäre ja unser Wort lexis!









Lateinischer Text von Cicero De Oratore 3, 43, 171 auf:
http://www.archive.org/stream/operacumin...ge/320/mode/2up

Übersetzung auf http://www.gottwein.de/Lat/CicDeOrat/de_orat03de.php

171 Es folgt nun die Wortverbindung, wobei es besonders auf zweierlei ankommt: erstens auf die Stellung der Worte und zweitens auf eine nach gewissen Tonverhältnissen abgemessene Bewegung der Worte. Die Stellung verlangt, dass man die Worte so verbindet und ordnet, dass sie weder rauh noch klaffend zusammenstoßen, sondern sich bequem und glatt zusammenfügen. Hierüber macht unter der Person meines Schwiegervaters der so geschmackvolle Spötter Lucilius ein niedliches Wortspiel:
O wie wonnig die Worte gefügt sind, gleichend den Steinchen
Im musivischen Estrich und künstlich gewürfelten Bildwerk!
Mit diesen Worten verspottet er den Albucius, aber auch mich verschonte er nicht:
Crassus hab' ich zum Eidam; drum denk nicht, du seiest beredter!
Wie nun? Was tut denn dieser Crassus, mit dessen Namen du Scherz treibst?



Auf http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL...=149,21-150,6 B zitiert Charisius:
de analogia, ut ait Romanus |analogia est, ut Graecis placet, συμπλοκὴ λόγων | ἀκολούθων, eaque generalis est. specialis uero est quae |spectatur nunc in rebus nunc in rationibus occupata; |cui Graeci modum istius modi condiderunt, ἀναλογία | ἐστὶν συμπλοκὴ λόγων ἀκολούθων ἐν λέξει. huic |Aristophanes quinque rationes dedit uel, ut alii |putant, sex; primo ut eiusdem sint generis de quibus |quaeritur, dein casus, tum exitus, quarto numeri |syllabarum, item soni.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Aug 23, 2011 6:20 am
#3 RE: † LEXIS Quote · reply

Ich habe alle von dir angegeben Formen inklusive LEXIM mit dem Word Study Tool getestet. Es kennt davon nur LEXI, LEXIS, LEXEIS und LEXIN. Das spricht jedenfalls dafür, auch LEXIN als gültig anzusehen.
Ich werde also ausser LEXEIS auch LEXIN aufnehmen.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Aug 23, 2011 7:15 am
#4 RE: † LEXIS Quote · reply

Was machen wir dann mit den übrigen Formen, wie z.B. LEXIBUS?


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Aug 23, 2011 10:00 am
#5 RE: † LEXIS Quote · reply

Ich habe mich nicht klar ausgedrückt: Alle oben grün gefärbten Formen von LEXIS möchte ich ins latin.dic aufnehmen. Teilweise sind sie aber durch die Spellcheckerdateien schon abgedeckt. Ich habe nur zusätzlich noch LEXEIS und LEXIN aufgenommen.

Das Word Study Tool enthält ja vermutlich nur die in der Literatur tatsächlich vorkommenden Formen. Wir nehmen aber generell alle Formen auf, die uns grammatikalisch richtig erscheinen.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Aug 23, 2011 10:39 am
#6 RE: † LEXIS Quote · reply

Zitat von linhart
Das Word Study Tool enthält ja vermutlich nur die in der Literatur tatsächlich vorkommenden Formen. Wir nehmen aber generell alle Formen auf, die uns grammatikalisch richtig erscheinen.



Ich glaube:

Das Word Study Tool enthält wohl nur die im Perseus-Textcorpus (= Teilmenge der gesamten überlieferten Literatur) tatsächlich vorkommenden Formen.

Daher: "Wir nehmen aber generell alle Formen auf, die uns grammatikalisch richtig erscheinen - sofern nicht explizit irgendwelche Einschränkungen vorliegen oder aus den Angaben implizit abgeleitet werden können."

Da sind wir uns wieder mal einig! -->


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


LIBEO »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen