Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 824 mal aufgerufen
 N
linhart Offline




Beiträge: 2.493

22.08.2011 15:32
†† NABIS Zitat · Antworten

Es ist schon nicht ganz leicht mit den verschiedenen Versionen von L&S. In der Version von Glossa findet man z.B., wenn man "nabis" eingibt, nur folgenden Artikel:

Nabis, idis, m., = ναβις,
I. a king of Sparta, about 200 B. C., Liv. 29, 12, 14; 31, 25, 3; 34, 24, 6.

Dasselbe findet man im Wesentlichen mit dem L&S-Programm.

In der pdf-Version gibt es aber noch einen anderen Artikel, bei dem navis klein geschrieben ist:

†† 1. nabis, is, f., or nabun [Ethiopic], a camelopard, Plin. 8, 18, 27, § 69; Sol. 30

Bei "Nabis" mit großem Anfangsbuchstaben steht in der pdf-Version "2." davor. Auch das ist in Glossa und dem anderen L&S-Programm nicht zu sehen.

Auf das Wort "nabis" bin ich gestoßen, weil es unter "nabun" einen Verweis darauf gibt. Dieser Verweis ist auch in der Glossa-Version enthalten, geht dort aber ins Leere ( http://athirdway.com/glossa/?s=nabis )

Ich bin jedenfalls dafür, dass wir uns im Zweifelsfall an die pdf-Version halten, auch wenn es nicht möglich ist, diese systematisch zu durchsuchen.





.

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

22.08.2011 23:59
#2 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Stimmt! Sehr aufmerksam von dir, Spürnase Linhart!

Da muss ein Fehler in der Datenbank vorliegen!

Bei Eingabe von nabun erhält man folgenden Text:
nabun , v. 1. nabis.

Sowohl in Glossa.exe als auch in la_dictionary.exe wird bei der Eingabe von nabis aber nur der Eigenname Nabis angegeben, nicht aber der andere nabis-Eintrag.

Ich vermute mal, dass dieser Fehler etwas mit den zwei Kreuzen zu tun hat, die für ein aus einer anderen Fremdsprache als dem Griechischen entlehnt sind. Hier haben wir es mit einem äthiopischen Tier zu tun...
Haha, jetzt sehe ich es erst, was die nabis für ein Camelopard ist!!! Wusstest du das, Linhart?!

Obwohl: so richtig stimmt das aber auch nicht, denn Plinius spricht davon, dass dieses Tier, das zum ersten Mal unter Caesar bei Spielen in Rom zu sehen war, einen Hals wie ein Pferd hätte..., siehe
http://penelope.uchicago.edu/Thayer/L/Ro...e_Elder/8*.html:

xxvii
69 Harum aliqua similitudo in duo transfertur animalia. nabun Aethiopes vocant collo similem equo, pedibus et cruribus bovi, camelo capite, albis maculis rutilum colorem distinguentibus, unde appellata camelopardalis, dictatoris Caesaris circensibus ludis primum visa Romae. ex eo subinde cernitur, aspectu magis quam feritate conspicua, quare etiam ovis ferae nomen invenit.



Jetzt frag mich bloß nicht, wie man dieses äthiopische Viech im Lateinischen dekliniert.... Puuuuhhhh!!!!
nabis, nabis, nabi, nabem (?), nabe (?) (wenn es kein reiner i-Stamm ist; ansonsten nabim, nabi)
nabes, nabum, nabibus, nabes, nabibus (wenn es kein i-Stamm ist; ansonsten nabium)
Aber woher soll ich wissen, ob nabium ein i-Stamm sein könnte...
Und nabun... ??? Hm!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

linhart Offline




Beiträge: 2.493

23.08.2011 06:29
#3 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Hier sind die Spellchecker-Formen von nabis:

nabe, nabem, nabes, nabi, nabibus, nabis, nabium

Bei nabun gibt Spellchecker keine Beugungsformen an.

Wenn wir nicht Besseres wissen, bin ich dafür, einfach die Spellchecker-Formen zu übernehmen.

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

23.08.2011 07:26
#4 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Ja, mach ruhig so!
Dann lag ich mit meiner aus meinem eigenen Ärmel geschüttelten Deklination gar nicht so falsch; ob nabis ein i-Stamm oder Mischklasse ist, kann im Grunde keiner einfach so sagen, es sei denn, man hat eine konkrete Belegstelle.
Aber gehen wir ruhig davon aus, dass Spellcheckers NABIUM korrekt ist, und damit gehörte NABIS zur Mischklasse. Irgendwas wird sich Spellchecker ja auch gedacht haben beim Einpflegen der Formen...

Und NABUN ist halt dann indeklinabel...

Ich fasse zusammen:
NABE, NABEM, NABES, NABI, NABIBUS, NABIS, NABIUM, NABUN sind zulässig.


Am liebsten hätte ich ja, wie du schon weißt, eine eigene Kategorie für all diese "Exotenwörter" mit †† (und † und *), die eh kein normaler Schullateiner kennt...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

linhart Offline




Beiträge: 2.493

23.08.2011 11:06
#5 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Zitat
all diese "Exotenwörter" mit †† (und † und *), die eh kein normaler Schullateiner kennt...


Da kann ich dir nicht ganz recht geben. In meinem Langenscheidt-Schulwörterbuch stehen nicht wenige Wörter, die als "griech. Fw." gekennzeichnet sind. Hier ein paar Beispiele mit O, weil ich gerade bei diesem Buchstaben bin:

odeum (Odeon)
orgia (Orgie) (in L&S interessanterweise groß geschrieben und nicht mit Kreuz versehen)
orthodoxus

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

23.08.2011 11:59
#6 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Da siehst du, dass z.B. orgia wahrscheinlich schon gar nicht mehr als Fremdwort empfunden wurde. Solche Fälle gibt es ja auch im Deutschen, mir fällt nur auf die Schnelle gerade kein gutes Beispiel ein.

Ich dachte jetzt auch mehr an solche komischen Viecher wie eale und nabun - oder man sollte sich mal bissl mehr mit Plinius beschäftigen, dann wird man vielleicht noch ein richtiger lateinischer Zoologe, der mit allen (scrabble-sprachlichen) Wassern gewaschen ist...

Du hast schon Recht, Linhart, aber ich sähe es trotzdem lieber, wenn der Computer in einem lateinischen Spiel nicht bei jedem zweiten Wort Gräzismen oder gar "Äthiopismen" legt. Bei ein paar Testspielen vor einiger Zeit mit unserem provisorischen latin.dic hatte ich den Eindruck, dass der Compi unverhältnismäßig viele mir unbekannte Gräzismen legte, was doch etwas frustrierend war. Rein subjektiv.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

linhart Offline




Beiträge: 2.493

23.08.2011 13:14
#7 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Ja, natürlich wäre es gut, eine eigene Kategorie für (unübliche) Fremdwörter zu haben. Aber der einzige Weg dazu wäre wahrscheinlich, den ganzen L&S durchzuackern. Da hätte man dann aber auch die Möglichkeit, sich nicht sklavisch an die Kreuz-Markierungen zu halten. Es gibt ja z.B. auch eindeutig griechische Wörter, die nicht mit einem Kreuz versehen sind, etwa "phthisis" oder "orobanche". Andererseits könnte man geläufige griechische Wörter wie odeum in der Standardkategorie lassen.

Du siehst, also, dass du genug zu tun haben wirst, wenn dir (in deiner Pension?) einmal fad wird ...

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

23.08.2011 13:50
#8 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Ja, du hast völlig Recht, Linhart!

Ich freu mich schon jetzt drauf, wenn ich pensioniert werde und dann endlich im Park auf der Bank sitzen und Tauben füttern kann, so wie du... Bis dahin vergehen aber noch einige Jährchen...

Momentan geht sowieso schon meine gesamte Freizeit für Scrabble3D drauf, aber ich liebe das! Bei dir ist es wohl ähnlich... Und bei Gero auch! Und bei Scotty sowieso! Keiner von uns kann mehr ohne Scrabble3D sein. Bei mir ist Scrabble3D bereits zum Life style geworden. Ohne die Echse mit allem Drum und Dran (Forum, Wiki, ...) geht bei mir gar nichts mehr! Schau, und jetzt soll unsere liebe Echse auch noch Gälisch lernen und sich in Schottland zurechtfinden! Ist das nicht einmalig?!

Eins ist sicher: Mit unserem wunderschönen Projekt Scrabble3D wird uns nie - ich betone: NIE!!! - langweilig werden! Es ist so ein vielschichtiges, facettenreiches Projekt - da wird es immer wieder neue Betätigungsfelder geben... Wer hätte das je gedacht, dass ich der Echse eines Tages zum Latinum und Graecum verhelfen würde! Wer hätte je gedacht, dass du als Mathematiker dich plötzlich mit altphilologischen Fragen beschäftigen würdest, nur damit die Echse ihr Latinum besteht! Das ist ja das Großartige, das wahnsinnig Faszinierende an Scrabble3D! Unsere phantastische Scrabble3D.exe will immer geliebt und gehätschelt werden, und sie verdient es auch... So ein feines Programm!!!

Ich hoffe, irgendwie Zugang zur kompletten (!) Datenbank mit sämtlichen Kreuzen und sonstigen Markierungen so wie in der pdf-Datei zu bekommen. (Clint Hagen kann uns hoffentlich weiterhelfen, egal wie. Ich bin nur leider noch nicht dazugekommen, ihn anzumailen.) Denn dann könnten wir schon einen Großteil der Gräzismen und anderen Fremdwörter korrekt erfassen.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

12.07.2014 23:56
#9 RE: †† NABIS Zitat · Antworten

Zitat von linhart im Beitrag #1
In der pdf-Version gibt es aber noch einen anderen Artikel, bei dem nabis klein geschrieben ist:

†† 1. nabis, is, f., or nabun [Ethiopic], a camelopard, Plin. 8, 18, 27, § 69; Sol. 30

Bei "Nabis" mit großem Anfangsbuchstaben steht in der pdf-Version "2." davor. Auch das ist in Glossa und dem anderen L&S-Programm nicht zu sehen.

Auf das Wort "nabis" bin ich gestoßen, weil es unter "nabun" einen Verweis darauf gibt. Dieser Verweis ist auch in der Glossa-Version enthalten, geht dort aber ins Leere ( http://athirdway.com/glossa/?s=nabis )

Ich bin jedenfalls dafür, dass wir uns im Zweifelsfall an die pdf-Version halten, auch wenn es nicht möglich ist, diese systematisch zu durchsuchen.





Das über die Suche nach nabis im Programm Glossa.exe nicht abrufbare Wort (http://athirdway.com/glossa/?s=nabis) befindet sich als Anhängsel beim vorhergehenden Wort Nabdalsa. Über diesen Fehler hatten wir schon berichtet, u.a. im Beitrag #36 auf Bugs im L&S-Programm Glossa.exe. Es ist tatsächlich so, dass sich das Anhängsel nabis nur in der webbasierten Version von Glossa unter dem Stichwort Nabdalsa befindet, nicht jedoch im lokal auf dem Rechner installierten Programm Glossa.exe:

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=Nabdalsa
Nabdalsa, ae, m.,
I. a distinguished Numidian, a general of Jugurtha, Sall. J. 70, 2. ††
1. nabis, is, f., or nabun [Ethiopic], a camelopard, Plin. 8, 18, 27, § 69; Sol. 30.



Zitat von L&S, Glossa.exe, lokal installiert
Nabdalsa, ae, m.,
I. a distinguished Numidian, a general of Jugurtha, Sall. J. 70, 2.




Ich wollte das nur der Vollständigkeit halber hier festhalten.


.

NUMQUIS »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz