You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 4 replies
and has been read 652 times
 Aenigmata Scrabularum
linhart Offline




Posts: 2.463

Tue May 01, 2012 6:53 am
6. Sextum Aenigma Scrabularum Latinum - - - Sacra Camenae domus Quote · reply

Das heutige Rätsel besteht aus den Worten einer weithin sichtbaren Inschrift, die auf der Fassade des Großen Festspielhauses in Salzburg angebracht ist (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_Festspielhaus).

Today’s problem consists of the words of an inscription on the Great Festival Hall in Salzburg (see http://en.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_Festspielhaus).


SACRA CAMENAE DOMUS
CONCITIS CARMINE PATET
QUO NOS ATTONITOS
NUMEN AD AURAS FERAT


(Der Muse heiliges Haus steht Kunstbegeisterten offen,
als Entflammte empor trage uns göttliche Macht)

(The Muse's holy house is open to those moved by song,
divine power bears us up who are inspired)


Das Lösungswort hat etwas damit zu tun und ist mit über 80 Punkten dotiert.
Darüber hinaus gibt es noch mindestens einen Bingo an derselben Stelle. (Die genaue Anzahl der Lösungen hängt vom verwendeten Wörterbuch ab.)

The solution word has something to do with it and is endowed with more than 80 points.
In addition to that there is at least one further bingo at the same position. (The exact number of solutions depends on the used dictionary.)





Siehe auch
http://www.bilder-hochladen.net/files/jc...ff1-png-nb.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-o-1ff1.png


Attached pictures:
Lateinische Inschrift am Festspielhaus.jpg   Lateinische Inschrift am Festspielhaus_2.jpg  
Show as slideshow

linhart Offline




Posts: 2.463

Tue May 15, 2012 6:36 am
#2 RE: 6. Sextum Aenigma Scrabularum Latinum - - - Sacra Camenae domus Quote · reply

Das Lösungwort war diesmal vermutlich ziemlich leicht zu erraten. Es lautet MUSICAM und bringt auf B12s (zusammen mit SACRAM) 84 Punkte.

Weitere Lösungen sind:

MICAMUS auf B12s, von mico, micare ("zucken, zittern, zappeln"),

MACIMUS auf B12s, von maco, macere ("[zer-]hacken, [zer-]schlagen", lt. Lewis & Short),

AMCISUM auf B12s, B9w, D9w oder E9w, von amcisus ("umschnitten", andere Schreibweise von ancisus).
Hier handelt es sich um ein hapax legomenon, also ein Wort, das in der klassischen Literatur nur einmal vorkommt.

Ich danke Bussinchen, Cricchino und Gerhard für die mir zugesandten Lösungen und gratuliere ihnen dazu. Nur das wirklich ungewöhnliche AMCISUM hat niemand gefunden.




This time the solution was presumably rather easy to find: MUSICAM at 12B yields 84 points (together with SACRAM).

Further solutions are:

MICAMUS at 12B, from mico, micare ("to quiver, shake, tremble"),

MACIMUS at 12B, from maco, macere ("to maul, beat, hack", acc. to Lewis & Short),

AMCISUM at 12B, B9, D9 or E9, from amcisus ("cut around", a variant of ancisus). This is a hapax legomenon, a word which occurs but once in the classical literature.

Bussichen, Cricchino and Gerhard have sent their solutions to me. Thank you and congratulations! Only the really unusual word
AMCISUM has not been found.


Bussinchen Online




Posts: 2

Tue May 15, 2012 7:41 am
#3 RE: 6. Sextum Aenigma Scrabularum Latinum - - - Sacra Camenae domus Quote · reply

Zitat von Lewis & Short, Latin Dictionary
mūsĭca, ae, and mūsĭcē, ēs, f., = μουσικη,
the art of music, music; acc. to the notions of the ancients, also every higher kind of artistic or scientific culture or pursuit : musicam Damone aut Aristoxeno tractante? etc., Cic. de Or. 3, 33, 132: socci et cothurni,comic and dramatic poetry Aus. Ep. 10, 43: musice antiquis temporibus tantum venerationis habuit, ut, Quint. 1, 10, 9.


măco, ĕre, 3, v. a. [cf. macellum],
to maul, beat, hack : namque nullum Pejus macit homonem quamde mare saevum, Naev. ap. Paul. ex Fest. p. 397 Müll. ad loc.: ut nunc saepe boves lucae ferro male mactae Diffugiunt, Lucr. 5, 1339 Munro ad loc.


mĭco, ŭi
(pf. subj. micaverit, Sol. 53), 1, v. n. [Sanscr. mish-, to wink], to move quickly to and fro, to have a vibrating or tremulous motion, to quiver, shake, tremble, e. g. of the pulse; to beat, palpitate; to spring forth, of fountains; of the tremulous rays of the stars, to twinkle, sparkle, glitter, gleam, flash (class.).
I. In gen.: venae et arteriae micare non desinunt, Cic. N. D. 2, 9, 24: linguis micat ore trisulcis, Verg. G. 3, 439: gladii, Liv. 6, 12, 9: corque timore micat,beats, palpitates Ov. F. 3, 36: nec audissem corde micante tubam,for the beating Prop. 1, 10, 12: metu micuere sinus, Ov. H. 1, 45: et modo cervicem, modo crura micantia captat, id. M. 9, 37: noctuarum genus, quibus pluma aurium modo micat, Plin. 29, 6, 38, § 117: semianimesque micant (culi (of a head cut off), twitch, Enn. ap. Serv. Verg. A. 10, 396 (Ann. v. 463 Vahl.): digiti (of a hand cut off), Verg. A. 10, 396: auribus (of a horse), id. G. 3, 84: micuere fontes,spring forth Luc. 4, 300: citatus vulnere angusto micat (cruor), Sen. Oedip. 345: fulmina etiam sic undique micabant, ut peti viderentur corpora,flashed in every direction Liv. 40, 58, 5: inter horrendos fragores micare ignes, id. 21, 58, 5: tum micent gladii, id. 6, 12, 9: eo ferocior inlatus hostis urgere scutis, micare gladiis, id. 4, 37, 10.—
II. In partic.
A. To raise suddenly some of the fingers and let another instantly guess their number, which was practised both as a game of chance (called in Italy mora) and as a mode of deciding doubtful matters: micare est sortiri digitis, Non. 347, 27: micandum erit cum Graeco, utrum ... an, Varr. ap. Non. 347, 30: quid enim sors est? item propemodum, quod micare, quod talos jacere, Cic. Div. 2, 41, 85: quasi sorte, aut micando, id. Off. 3, 23, 90: patrem et filium pro vita rogantes sortiri vel micare jussisse, Suet. Aug. 13.—Prov.: dignus est, quicum in tenebris mices, said of a thoroughly honest man, since it would be easy to cheat in the dark, Cic. Off. 3, 19, 77: cum quo audacter posses in tenebris micare, Petr. 44.—Also in contracts: RATIO DOCVIT, CONSVETVDINE MICANDI SVMMOTA, SVB EXAGIO POTIVS PECORA VENDERE, QVAM DIGITIS CONCLVDENTIBVS TRADERE, Edict. in Inscr. Orell. 3166.—
B. Poet. of the brilliancy of the stars, of the eyes, etc., to flash, gleam, beam, shine, be bright : micat inter omnes Julium sidus, Hor. C. 1, 12, 46: micat ignibus aether, Verg. A. 1, 90. oculis micat ignis, fire flashes from his eyes, id. ib. 12, 102: ex oculis micat acrius ardor, Lucr. 3, 289: micant ardorem orbes luminis, Verg. Cul. 220: genitor circum caput omne micantes Deposuit radios, Ov. M. 2, 40: celeri micuerunt nubila flamma, id. Tr. 1, 2, 45.—Hence, mĭcans, antis, P. a., twinkling, sparkling, glittering, gleaming, flashing, glowing : stella micans radiis Arcturus, Cic. Div. Poët. 2, 42, 110: micantes stellae, Ov. M. 7, 100; Vulg. Job, 38, 31: oculos circumtulit igne micantes, Ov. M. 15, 674: vultus, Liv. 6, 13.— Comp. : radius sole micantior, Prud. Cath. 5, 44.



MUSICAM LXXXIIII | MACIMUS LXXX | MICAMUS LXXX



Siehe auch
http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_Festspielhaus
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/gw3n-6y-9188.gif












.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
06_Sacra Camenae domus_Loesung-1.jpg   06_Sacra Camenae domus_Loesung-2.jpg   06_Sacra Camenae domus_Loesung-3.jpg   06_Sacra Camenae domus_Loesung.gif  
Show as slideshow

Bussinchen Online




Posts: 2

Wed May 16, 2012 1:33 am
#4 RE: 6. Sextum Aenigma Scrabularum Latinum - - - Sacra Camenae domus Quote · reply

AMCISUM

Achtung: Die verschiedenen Nuntia-Bereiche im Informationsfenster von Scrabble3D auf dem Screenshot sind anklickbar!

Von unten nach oben:

Ganz unten, nach der Meldung, dass das das (bislang noch inoffizielle) latin.dic sowie ein neues Spiel geladen wurde, zeigt Scrabble3D uns den Stichworteintrag ancisus (mit der Variante amcisus in Klammern) im Lewis & Short. Der Asterisk zeigt an, dass es sich um ein Hapax legomenon handelt. Als (einzige) Belegstelle wird Lucrez angegeben: De rerum natura III, 660. Bitte auf diese Stelle im Bild klicken!

Danach kommt der Verweis amcisus → ancisus im Georges. Bei ancisus wird zum einen die besagte Lukrezstelle als Beleg angegeben (in einer leicht veränderten Zählweise), zum anderen wird auf Priscian und Isidor von Sevilla verwiesen, die sich beide zu der Variante amcisus geäußert hatten. Bei Priscian lesen wir:
am enim |praepositio f uel c uel q sequentibus in n mutat m: anfractus, ancisus, |anquiro, uocali uero sequente intercipit b: ambitus, ambesus, |ambustus, ambages, nec non etiam in comburo combustus idem fit.
Die Vorsilbe am verwandelt nämlich dann, wenn ein f, ein c oder ein q danach folgt, das m in ein n um: anfractus, ancisus, anquiro. Wenn allerdings ein Vokal daruf folgt, wird ein b eingeschoben: ambitus, ambesus, ambustus, ambages. Genau dasselbe geschieht ja auch in comburo, combustus.

(Leider habe ich die Isidorstelle nicht im Netz gefunden.)

Genau das, was Priscian schreibt, war auch der Grund, warum ich diese Lösung nicht gefunden hatte. Ich hatte bei meiner Suche nach der Lösung folgende Gedankengänge:
Zuerst muss man die möglichen Endungen eingrenzen. Die Buchstaben für die Endung sind dann schon einmal festgelegt. Die verbleibenden Buchstaben, die den Wortstamm ausmachen, müssen lateinisch klingen. Die Konsonantenfolge MC ist im klassischen Latein jedoch unüblich, weshalb ich die bei meiner Suche nach der Lösung aus phonetischen Gründen von vornherein ausgeschlossen hatte. Das M ist ein bilabialer Verschlusslaut und C ein postpalataler. Von der Artikulationsstelle im Mund her passen diese beiden Konsonanten also überhaupt nicht zusammen, das ist einfach unlateinisch... Es ist so, wie Priscian schreibt, die Variante ancisus scheint auch mir die einzig richtige zu sein.

Nun kann es aber sein, dass in einem Codex die falsche Variante mit M überliefert ist. Doch bevor ich Näheres dazu sagen kann, müsste ich Nachforschungen anstellen. Ich bräuchte wieder mal unbedingt einen textkritischen Apparat, aus dem hervorgeht, welche Textvarianten dieser Lukrezstelle in welchen Codices überliefert sind und ob es hierzu vielleicht moderne Emendationen/Konjekturen gibt.
Ich hege tatsächlich berechtigte Zweifel an der Richtigkeit dieser Hapax-legomenon-Variante mit M ! Auffällig ist jedoch, dass sowohl L&S als auch Georges die Variante mit M explizit (und fettgedruckt) nennen. Im Langenscheidt hingegen steht, dass das Wort ancisus aus am[b]- und caedo gebildet wurde, aber die Variante mit M wird nicht explizit genannt.

Ein schwieriger Fall...

Ganz oben schließlich zitiert uns Scrabble3D in den Nuntia noch die Originalstelle bei Lukrez, wo ancisus belegt ist. In den Fußnoten der mit dem Lukrez-Zitat verlinkten Seite geht jedoch nirgends hervor, welche Lesarten es gibt.


Bitte mit dem Mauszeiger über die verschiedenen Bereiche der Nuntia fahren und diese anklicken!











Lucretius 3, 660
Prisciani Institutiones GL 2, 29,20
Georges: ancisus
Georges: amcisus
Lewis & Short: ancisus (amcisus)


PS:

Im L&S liegt bei ancisus ein Digitalisierungsfehler vor. Natürlich müsste ancisus einen eigenen Stichworteintrag haben, tatsächlich wird dieses Wort aber unter dem direkt davor liegenden Stichwort ancipes angeführt, was natürlich falsch ist.

.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
06_Sacra Camenae domus_Loesung-4.jpg  
Show as slideshow

Bussinchen Online




Posts: 2

Mon Dec 24, 2012 5:21 pm
#5 RE: 6. Sextum Aenigma Scrabularum Latinum - - - Sacra Camenae domus Quote · reply

Honoris nostri Iohannis Linharti Salisburgensis ex L&S Aenigmatistae magnifici causa:

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Altstadt von Salzburg

Video

Bildergalerie


[EDIT Bussinchen 2014-06-08: Salzburg-Video eingefügt]

https://www.youtube.com/watch?v=3yG2NrQ1k7Y








.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
Lateinische Inschrift am Festspielhaus.jpg   Lateinische Inschrift am Festspielhaus_2.jpg  
Show as slideshow

 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen