You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 9 replies
and has been read 286 times
 O
Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Jun 07, 2012 1:08 am
OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply


• OINOS, OENOS: In welche Kategorie?
• OINIUS, OENIUS: Genitiv zulässig?


In einem Spiel gegen den Computer legte der Computer das Wort OENO, mit dem ich zunächst nichts anfangen konnte. Aufgrund des Tooltips one, a single habe ich erfahren, dass dies eine archaische Form von UNUS, -A, -UM ist.

So steht im L&S:

Zitat von L&S, Glossa.exe
ūnus (old forms OINOS and OENOS; cf. Cic. Leg. 3, 3, 9; C. I. L. 1, 32, 35), a, um (scanned gen. sing. unĭus, Lucr. 2, 379; Verg. A. 1, 41; Hor. S. 1, 6, 13 al.: unīus, Verg. A. 1, 251; Ov. M. 13, 181 al.; ante-class. collat. form of the gen. sing. uni, Titin. ap. Prisc. pp. 694 and 717 P.; dat. m. uno, Varr. R. R. 1, 18, 6; dat. f. unae, Cato, R. R. 19, 1; acc. OINO, C. I. L. l. l.; voc. une, Plaut. ap. Prisc. p. 673 P.; Cat. 37, 17; cf. Varr. L. L. 8, § 63 Müll.; Aug. Conf. 1, 7), num. adj. cf. Gr. οινη, οιος Goth. ains; Germ. eins; Engl. one.
...



Zurzeit stehen die altertümlichen (d.h. blau markierten) Formen in der Standardkategorie. Doch es müsste überprüft werden, ob die nicht besser in die Kategorie 5 der nur in Inschriften belegten Wörter eingepflegt werden sollten. Dies schließe ich daraus, dass diese Formen im L&S ausschließlich mit Großbuchstaben geschrieben sind.

Es stellt sich auch die Frage, ob als Genitivformen OINIUS und OENIUS zulässig wären. Derzeit sind diese Genitiv-Formen jedenfalls nicht im latin.dic vorhanden. Die Formen OINI und OENI (Dativ-Singular) hingegen sind vorhanden. Da diese jedoch identisch sind mit dem Nominativ-Plural erübrigen sich hier weitere Kommentare zum Dativ.
An sich müssten wir herausfinden, wie die archaischen Beugungsformen genau lauteten, damit keine "Anachronismen" entstehen, wenn ein altertümlicher Wortstamm mit einer jüngeren klassischen Endung versehen wird.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Thu Jun 07, 2012 6:55 am
#2 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

OINOS und OENUS haben einen eigenen Eintrag und sind daher mit allen Beugungsformen (ohne Steigerung) im latin.dic enthalten:

Zitat
oinos, a, um, an archaic orthog. for unus, q. v.


Zitat
oenus, a, um, an ancient form for unus, q. v.



(Die generelle Frage der Steigerungsformen ist ein eigenes Thema, das ich auf später verschieben möchte.)

Ich kann nur solche Wörter systematisch in die Kategorie 5 geben, bei denen leicht erkennbar ist, dass es sich um Inschriften handelt. Ich bin nicht sicher, ob die Schreibung mit Großbuchstaben ein eindeutiges Indiz ist. So steht hier ja z.B. bei OINOS, OENOS "Cic. Leg." als Quelle angegeben (beim Stichwort UNUS).


Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Jun 07, 2012 9:15 am
#3 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

1.
Es handelt sich bei OINIUS/OENIUS nicht um eine Steigerungsform, sondern um den Genitiv Singular maskulin/feminin/neutrum analog zu UNIUS.
Da müsste ich noch recherchieren, wie es damit steht. Wie war der Genitiv zu archaischen Zeiten?


2.
Diese Cicero-Stelle wollte ich sowieso noch einsehen, das habe ich gestern nur nicht mehr geschafft.


3.
Großschreibung im L&S von Formen, die [nur] in Inschriften belegt sind:
Dazu hatten wir schon mal etwas im Forum geschrieben. Ich finde den entsprechenden Beitrag gerade nicht, obwohl die neue Forensuche von Homepagemodules/Xobor an sich besser sein soll als die alte. Leider ist die Forensuche jedoch mit einem Bug behaftet. Und genau den Beitrag, den ich dazu im Support-Forum http://www.hpm-support.de/ geschrieben habe, finde ich dort gerade auch nicht auf die Schnelle, und ich habe jetzt keine Zeit, mich weiter darum zu kümmern. Es dauert einfach zu lange, die Filter sind nicht überschaubar.
Daher: Erst mal vertagt.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Dec 20, 2012 3:53 am
#4 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Zitat von Bussinchen im Beitrag #3
2. Diese Cicero-Stelle wollte ich sowieso noch einsehen, das habe ich gestern nur nicht mehr geschafft.


Hier ist die Cicero-Stelle De legibus 3.3.9: http://www.thelatinlibrary.com/cicero/leg3.shtml#3

Zitat von Cicero, De legibus 3.3.9 auf http://www.thelatinlibrary.com/cicero/leg3.shtml#3
[9] 'Eundem magistratum, ni interfuerint decem anni, ne quis capito. Aevitatem annali lege servanto.'

'Ast quando duellum gravius discordiaeve civium escunt, oenus ne amplius sex menses, si senatus creverit, idem iuris quod duo consules teneto, isque ave sinistra dictus populi magister esto. Equitatumque qui regat habeto pari iure cum eo quicumque erit iuris disceptator. Reliqui magistratus ne sunto.'
[...]






Wir sehen, dass an dieser Stelle in verschiedenen Codices unterschiedliche Lesarten vorliegen, und dass es sich bei oenus um eine von den Altphilologen einhellig angenommene Konjektur handelt. Das erklärt auch die Schreibung in Großbuchstaben im L&S (old forms OINOS and OENOS), denn offenbar sind diese alten Formen nur in Inschriften, nicht aber bei Cicero belegt, da es sich dort lediglich um eine Konjektur handelt.

Auf http://www.thelatinlibrary.com/cicero/leg3.shtml#3 wurde ebenfalls diese Konjektur übernommen, ebenso auf der französischen Seite http://agoraclass.fltr.ucl.ac.be/concord...bus03/texte.htm.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
oenus_Cicero_Leg_3-3-9.jpg   oenus-2_Cicero_Leg_3-3-9.jpg  
Show as slideshow

linhart Offline




Posts: 2.463

Thu Dec 20, 2012 6:16 am
#5 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Dann werde ich also OINOS, -A, -UM und OENUS, -A, -UM mit den üblichen Deklinationsformen in die Kategorie 5 geben. OK?


Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Dec 20, 2012 1:14 pm
#6 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Auch in dieser Ausgabe
http://archive.org/stream/operacumindici...ge/162/mode/2up
haben wir die Form OENUS.
Sie findet sich in der sechsten Zeile des vorletzten Abschnitts (= in der 16. Zeile von unten):






In der Wikipedia lesen wir:

Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/De_legibus
Im Buch III schließlich wird eine entsprechende Gesetzessammlung über die Magistratur. Die Gesetze sind jeweils in einem altertümlichen Stil geschrieben und jeder der beiden Sammlungen folgt ein Kommentar, in dem die vorgestellten Gesetze mit unterschiedlicher Ausgiebigkeit behandelt werden. Die konkreten Gesetze greifen dabei eher die römische Tradition mit einigen Rückgriffen auf Platon auf als die im ersten Buch erläuterte Theorie des Naturrechts.



Die in altertümlichem Stil gehaltenen Passagen (Zitate?) sind in der oben angeführten Ausgabe jeweils kursiv gedruckt. Ohne diese jetzt näher zu analysieren, so erscheint mir die vorliegende Konjektur daher gerechtfertigt oder zumindest plausibel.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
oenus_operacumindicibu03ciceuoft_0168.jpg  
Show as slideshow

Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Dec 20, 2012 1:20 pm
#7 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #5
Dann werde ich also OINOS, -A, -UM und OENUS, -A, -UM mit den üblichen Deklinationsformen in die Kategorie 5 geben. OK?


Ja, würde ich sagen. Kategorie 5 für die in Inschriften belegten Formen.


Kategorie 5 für die Belege in Inschriften, auch wenn die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass Cicero diese altlateinische Form wirklich gemeint hat. Aber wenn die Überlieferung hier nicht eindeutig ist und wenn ausgerechnet bei diesem Wort "nur" eine Konjektur vorliegt, aber keine Lesart in irgendeinem der Codices, dann können wir diese Form wohl nicht guten Gewissens in die Standardkategorie geben. Schließen wir uns also L&S an, wo die Formen OINUS und OENUS in Großbuchstaben gedruckt sind, was im Klartext bedeutet, dass diese Formen nur in Inschriften belegt sind.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Dec 20, 2012 1:27 pm
#8 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Nachtrag 1:

Was die Übersetzung dieser Stelle betrifft, so verweise ich ausnahmesweise einmal auf die französische Fassung auf http://agoraclass.fltr.ucl.ac.be/concord...gne=4&mot=oenus

Zitat
'Ast quando duellum grauius discordiaeue ciuium escunt, oenus ne amplius sex menses, si senatus creuerit, idem iuris quod duo consules teneto, isque aue sinistra dictus populi magister esto.

En cas de guerre redoutable, de troubles civils, qu'un seul magistrat, si le sénat l'ordonne, réunisse pour six mois seulement l'autorité des deux consuls et que, nommé sous d'heureux auspices, il soit le maître du peuple.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 9

Thu Dec 20, 2012 1:59 pm
#9 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Nachtrag 2:

Zur Überlieferungssituation habe ich hier auf http://archive.org/stream/delegibuslibri...e/n289/mode/2up noch etwas gefunden, was mich aber mehr verwirrt als dass es mir Klarheit verschafft. Es handelt sich um eine kommentierte Ausgabe von 1842.

Leider findet sich im Kommentarteil auf http://archive.org/stream/delegibuslibri...e/n653/mode/2up keinerlei Kommentar zu der Stelle OENUS.


Zur Überlieferung in den Codices siehe Screenshot linke Spalte unter estunto bzw. escunt.
(Doch was bedeutet es bei estunto (oenus) D, dass OENUS in Klammern steht? Und was bedeuten die Ziffern nach dem Codex D?)
Ich interpretiere das dahingehend, dass diese Stelle im Codex D verderbt ist.



http://archive.org/stream/delegibuslibri...e/n289/mode/2up :


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
oenus_delegibuslibrit00bakigoog_0290.jpg  
Show as slideshow

linhart Offline




Posts: 2.463

Fri Dec 21, 2012 6:39 am
#10 RE: OINOS, OENOS <-- UNUS, -A, -UM Quote · reply

Vielen Dank! Ich bleibe also bei Kategorie 5.


«« OLEO / OLO
OCLUS »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen