You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 4 replies
and has been read 182 times
 Forum, Facebook, Twitter
Bussinchen Offline




Posts: 6

Tue Jul 30, 2013 11:15 pm
Unsere Iconbar Quote · reply

Heute habe ich in unsere Iconbar eine Funktion eingebaut, mit der sich Textzeilen links um 30 Pixel einrücken lassen.

Diese Funktion ist gut bei neuen Absätzen in längeren Texten, aber auch um in Listen gewisse Einträge durch die Einrückung besonders kenntlich zu machen.

Z.B. unser SuperDic-Gero hat großen Nutzen davon, wenn er hier seine Wörterlisten postet.

Die Einrückfunktion hat dieses Icon:
Der Forentag lautet [indent][/indent].

Umgesetzt sieht das dann so aus:


adfadfdgsdgfdfg
dafargdfgsdfgdfgbd
sdfasdfgasdgdsaf
sdgfdfgdfgsdgf
rafgadgfadgafg
dsfsdfgdfgfga
sadfasdgasdfgafg
sdefasdfasdgad
fdfgsdfgg
sdfasdg
sdgfasdfgdfg
dfasgasdfg


usw.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Gero Offline




Posts: 2.613

Wed Jul 31, 2013 6:43 am
#2 RE: Unsere Iconbar Quote · reply

sehr gute Arbeit!


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Bussinchen Offline




Posts: 6

Mon Aug 05, 2013 12:09 pm
#3 RE: Unsere Iconbar Quote · reply


Nur zur Verdeutlichung:



Die korrekte Verwendung des indent-Tags ist folgendermaßen:

[indent]WORT[/indent]

ergibt im Browser die Einrückung:

WORT



Der indent-Tag wird also genauso gesetzt wie andere Forentags auch:

[b]WORT[/b] ergibt WORT

[blau]WORT[/blau] ergibt WORT


---------------------------------------

Falsch im Sinne von html ist dies hier:

[indent][/indent]WORT


Seltsamerweise erfolgt aber trotzdem eine Einrückung, zumindest in manchen Browsern. Ob dies in allen Browsern wirklich eingerückt angezeigt wird, ist fraglich, denn der html-Code, der der falschen Setzung dieses Tags zugrunde liegt, sagt dem Browser etwas anderes als die korrekte Setzung der Tags und ist somit falsch.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


linhart Offline




Posts: 2.463

Mon Aug 05, 2013 12:53 pm
#4 RE: Unsere Iconbar Quote · reply

Ich versteh eigentlich nicht, warum das rot Geschriebene falsch ist. Es muss doch bewirken, dass zunächst einmal ein leerer String eingerückt wird, das heißt, es werden ein paar Blanks (plus einem leeren String) ausgegeben, und anschließend wird WORT geschrieben.

Jedenfalls plädiere ich dafür, alles so zu lassen, wie es ist.


Bussinchen Offline




Posts: 6

Mon Aug 05, 2013 3:33 pm
#5 RE: Unsere Iconbar Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #4
Ich versteh eigentlich nicht, warum das rot Geschriebene falsch ist. Es muss doch bewirken, dass zunächst einmal ein leerer String eingerückt wird, das heißt, es werden ein paar Blanks (plus einem leeren String) ausgegeben, und anschließend wird WORT geschrieben.

Ja, Linhart, es muss wohl so sein, wenn ich mir das jetzt so vor Augen führe, so wie du das erklärst.

Was eingerückt wird, ist also nicht das WORT selbst, sondern die Leerstelle, was von mir ursprünglich nicht so gedacht war.
Dann hätte man ja auch weiterhin mit weißen Punkten arbeiten können --> [weiss]. . .[/weiss]WORT --> die auf dem hellgrauen Hintergrund kaum zu sehen sind. Der Effekt ist jedenfalls (fast) derselbe:

. . .WORT

Also hätte ich gar keinen gesonderten indent-Tag in die Iconbar einzubauen brauchen.

Naja, alles funktioniert letztlich in der Anzeige, egal, wie man es macht.

Aber im Sinne von html richtig korrekt, so wie ich es mir ursprünglich beim Eingeben des html-Codes gedacht hatte, ist [indent]WORT[/indent], weil das diesem html-Code hier entspricht:

<span style="text-align:left; margin-left:30px;">WORT</span>

Das ist die Einrückung des WORTes selbst, und nicht die Einrückung einer zusätzlich vor das Wort gesetzten Leerstelle.

Naja, egal, macht wie ihr wollt.


Ein Vorteil der Einrückung der vorangestellten Leerstelle besteht allerdings darin, dass man diese, falls notwendig, schneller rückgängig machen kann. Man muss statt zwei Strings zu markieren (einen vor und einem nach dem WORT) nur einen einzigen String (vor dem WORT) markieren und auf die Delete-Taste drücken, dann ist die Einrückung wieder weg.

Vielleicht ist diese Lösung mit der vorangestellten eingerückten Leerstelle letztlich gar nicht mal so schlecht.


OK,
liebe Grüße an alle Einrücker,
von eurem html-Adminchen


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen