You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 2 replies
and has been read 218 times
 Aenigmata Scrabularum
linhart Offline




Posts: 2.463

Mon Nov 10, 2014 5:55 pm
62. Sexagesimum Secundum Aenigma - - - Homines fabri Quote · reply

HOMINES FABRI

Das ist der Plural von Homo faber, dem Titel eines berühmten Romans von Max Frisch. Homo faber bezeichnet in erster Linie die Hauptfigur Walter Faber, aber vielleicht auch dessen große Liebe Hanna (siehe http://www.researchgate.net/publication/...schs_Homo_faber ). Insoferne ist der Plural gerechtfertigt.

Demnächst wird im Salzburger Landestheater eine Bühnenfassung dieses Romans aufgeführt.

Die Toplösung ist eine grammatikalische Form eines Begriffes, der in dem Roman eine besondere Rolle spielt.

Daneben gibt es noch eine große Zahl von Bingos (vermutlich 23).

Viel Spaß beim Raten!




Bilddatei siehe auch
http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-65-3b8a-png.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jcry-65-3b8a.png



Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Nov 24, 2014 7:18 am
#2 RE: 62. Sexagesimum Secundum Aenigma - - - Homines fabri Quote · reply

Homo faber miseriae
Homo faber lacrimarum
Homo faber tristitiae

O mi homo faber!


linhart Offline




Posts: 2.463

Mon Nov 24, 2014 5:24 pm
#3 RE: 62. Sexagesimum Secundum Aenigma - - - Homines fabri Quote · reply

Die Hauptlösung ist FORTUNAE mit 82 Punkten auf D7w.

Bei diesem Wort denken wohl die meisten an Glück, es bedeutet aber ursprünglich eher Zufall, Schicksal, das günstige od. ungünstige Los, Geschick (s. http://www.zeno.org/Georges-1913/A/fortuna?hl=fortuna ). Insbesondere spielt in dem Roman von Max Frisch der Zufall eine große Rolle, und er bringt dort mehr Unglück als Glück.

Liste aller Bingos:
(bei den lateinischen Verben habe ich hier, wie in Wörterbüchern üblich, statt des
Infinitivs die erste Person Singular Präsens angegeben)

82 P. D7w: FORTUNAE (fortuna, Schicksal, Zufall)
80 P. D7w: FUNERATO (funero, bestatten)
69 P. F6w: OBEANTUR (obeo, dahingehen)
68 P. I8w: ONERATU (onero, beladen)
68 P. G7w: RENATURO (renascor, wiedergeboren werden)
67 P. I8w: ENATURO (enascor, hervorwachsen)
67 P. F6w: UBERANTO (ubero, fruchtbar sein, befruchten)
67 P. F6w: ABNUETOR (abnueo ~abnuo, abwinken)
67 P. F2w: TENUABOR (tenuo, verdünnen, schwächen)
67 P. F1w: RENUTABO (renuto, ablehnen)

66 P. I9w: NOTURAE (nosco, erkennen)
66 P. G9w: NOTURAE (nosco, erkennen)
65 P. I9w: TENUARO (tenuo, verdünnen, schwächen)
65 P. G9w: TENUARO (tenuo, verdünnen, schwächen)
65 P. E10s: TONSURAE (1. tondeo, scheren; 2. tonsura, Schur)
65 P. A10s: TONUERAS (tono, ertönen)
65 P. A10s: NOTUERAS (notesco, bekannt werden)
64 P. H6s: MUNERATO (munero, schenken)
64 P. H6s: MONUERAT (moneo, mahnen)
64 P. H6s: MONEATUR (moneo, mahnen)

63 P. H10s: SONUERAT (sono, tönen)
63 P. E10s: ONUSTARE (onusto, belasten)
63 P. A10s: ONERATUS (onero, beladen)
63 P. A10s: ENATUROS (enascor, hervorwachsen)

Dabei auftretende ungewöhnliche zweibuchstabige Wörter:

AS: das Ganze, die Einheit
EN: 1. siehe!, 2. so? (= est-ne)
SA, SO: Kurzformen von SUA und SUO (von suus, sein)

Vektor (Stefan) und Christoph Haenel darf ich zu FORTUNAE gratulieren und wünsche ihnen vor allem auch beim Scrabbeln eine wohlgesinnte Glücksgöttin.

Gerhard hat wieder eine besondere Meisterleistung hingelegt und sämtliche Bingos gefunden. Ein großes Bravo!

Christoph hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Wörter FABER und FORTUNA in einem lateinischen Sprichwort zusammen vorkommen:

FABRUM ESSE SUAE QUEMQUE FORTUNAE

Das entspricht dem deutschen "Jeder ist seines Glückes Schmied" und stammt aus einem Gedicht, das Appius Claudius Caecus, dem römischen Konsul der Jahre 307 und 296 v. Chr., zugeschrieben wird (s. http://de.wiktionary.org/wiki/jeder_ist_...%BCckes_Schmied ).


 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen