You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 4 replies
and has been read 835 times
 E
Gero Offline




Posts: 2.613

Mon Jul 09, 2007 10:23 am
das Kreuz mit dem ausgelassenen E ... Quote · reply
Anfänger mag es erstaunen, dass der am häufigsten im Scrabble vorkommende Buchstabe zugleich auch der schwierigste ist. Tatsache ist aber, dass die Probleme erst dann auftauchen, wenn man sich mit den für die deutsche Sprache so typischen Beugungen näher befasst.

Es fängt damit an, dass viele, aber nicht alle Genitivformen den Einschub eines E freistellen:

des LOBS
des LOBES

des STRICHS
des STRICHES

aber:
des ESTRICHS
nicht aber des Estriches

zu allem Überfluss gibt es aber auch Wörter, die einen Genitiv nur mit -ES erlauben:

REFLEXES
STURZES

Diese Fälle hier sind durch die Endungen des Wortstammes bedingt und entsprechen meist auch dem Sprachgefühl. Um hier nicht auszuufern, wird auf folgenden Link verwiesen:

Flexionsklassen Genitiv

Oft übersehen werden auch von fortgeschrittenen Spielern die Möglichkeiten der Dativ-Flexionen im Singular. Zu kompliziert? Nein, einige einfache Beispiele:

der HUT
dem HUT(E)

der BAUM
dem BAUM(E)

das KIND
dem KIND(E)

Das E ist wahlweise. In der Alltagssprache wird es weggelassen, da es altmodisch klingt. Klingt teilweise auch nach einer alten Lutherbibel:
„Von jedem Baume des Gartens dürft ihr essen, nur nicht vom Baume der Erkenntnis …“

Aber auch bei dieser E-Setzung gibt es Fallstricke: gibt es für ein Wort keinen Plural, dann gibt es auch i.d.R. auch kein Dativ-E. Manche Wörter hingegen wie der Hanswurst erlauben ebenfalls kein Dativ-E.. Im Zweifel ist wohl oder übel der Blick ins Wörterbuch zu empfehlen…

Nun sind wir schon bei den fortgeschrittenen E-Problemen: Die E-Tilgung in der ersten Person Indikativ! Zu kompliziert? Nein, einige Beispiele veranschaulichen dies:

ich BUMMELE
ich BUMMLE

ich BEDAUERE
ich BEDAURE

ich SAMMELE
ich SAMMLE

Bei Verben, die auf –ELN oder –ERN enden, kann das E entfallen.

ABER:

Ich ÄNDERE – NICHT aber: ich ändre (falsch)
Warum: weil bei ÄNDERN das für das Auslassen in Frage kommende E nach einem Konsonant kommt. Bei BEDAU(E)RE kommt das E nach einem Vokal … deswegen geht nur ich WANDERE und nicht ich wandre, auch wenn auf Scrabble.de in den Tunierregeln gegenteiliges behauptet wird.

Bei den auf –ELN endenden Verben spielt dies aber keine Rolle – deswegen ist

ich SAMM(E)LE

erlaubt. Die hier gemachten Angaben sind nur grobe Anleitungen und dienen lediglich dazu, das Problem in den Grundzügen zu erörtern.

Wer meint, das Thema wäre jetzt erschöpft, der irrt sich. Wir fangen jetzt erst richtig an:
Es ist lt. DUDEN-Grammatik auch statthaft, in der ersten Person Präsens und Konjunktiv das E wegzulassen, was mir bislang nicht geläufig war, da ich das ausgelassene E mit einem ` angedeutet hätte.

Ich FLIEG zu dir
Ich FLIEGE zu dir

Ich FLÖGE zu dir
Ich FLÖG zu dir

Da ich heute Abend erst ANKOMM(E)
Wenn ich heute Abend ANKÄM(E)

Interessant werden die Möglichkeiten in Verbindung mit dem ausgelassenen E bei den auf -ERN oder -ELN endenden Verben:

Ich BUMMEL
Ich BUMMELE
Ich BUMMLE

Ich BEDAUER
Ich BEDAUERE
Ich DEDAURE

Das Beste zum Schluss:

Vor allzu langen Erklärungen einige Beispiele:

SÄEN
SÄN
Wir/Sie SÄEN
Wir/Sie SÄN

HAUEN
HAUN
Wir/Sie HAUEN
Wir/Sie HAUN

TAUEN
TAUN
Wir/Sie TAUEN (auf)
Wir/Sie TAUN (auf)

FLEHEN
FLEHN
Wir/Sie FLEHEN
Wir/Sie FLEHN

BLÜHEN
BLÜHN
Wir/Sie BLÜHEN (auf)
Wir/Sie BLÜHN (auf)


Die Regel lt. Duden:

„Das E der Endung –EN kann in der Schrift auch nach stammauslautendem Vokal (einschließlich Vokal + Dehnungs-H) beim Infinitiv und bei der 1./3. Person Plural entfallen. Die damit angedeutete einsilbige Aussprache ist meist metrisch begründet.“

Leichter ausgedrückt: die Schreibweise hier entspricht unserer Alltagssprache, wo wir das E eh meist „verschlucken“.

Wenn ich früher ankäm, würd ich dich anrufen.
Leise flehn meine Lieder …
So langsam blühn wir richtig auf …
Ich könnt der Duden-Redaktion eine reinhaun wegen dieser blöden Regel!

Gero

Gero Offline




Posts: 2.613

Mon Jul 30, 2007 6:15 am
#2 grammatikalische Fehlentwicklungen auf Scrabble.de Quote · reply

Ich schrieb, dass das E der heikelste Buchstabe im deutschen Alphabet ist.

Dass auch die Profis nicht ganz dagegen gefeit sind, mag folgender Briefwechsel zeigen, den ich im Zuge der Auf- bzw. Überarbeitung des Wörterbuches an den Schiedsrichter und "Scrabble-Guru" auf Scrabble.de richtete:


Hallo Herr ....,

ich habe mit Interesse die Turnierregeln fürs Scrabble durchgelesen. Dabei fiel mir folgendes auf:

Bei Verben, deren Stamm auf –er oder –el endet, sind Verkürzungen der 1. Person Singular und im Imperativ Singular erlaubt (zulässig: z. B. <ich> wander, wandre; schüttel!, schüttle!; unzulässig: z. B. <ich> wandr; schüttl!). Verkürzten Formen (wie z. B. handle, wundre) dürfen nicht verlängert werden (unzulässig: z. B. handlen, wundrest).

"Ich wandre" ist meines Wissens und nach Durchsicht des Grammatik-Dudens TOP 620 nach nicht korrekt. Auch im Rechtschreibduden und in Canoo.net wird die Schreibweise mit e vorgeschrieben.

Um bei einem auf -ern im Infinitiv endenden Verb auf das e in der ersten Person Präsens verzichten zu können, muss zuvor ein Vokal kommen, wie dies z.B. bei "ich bedau(e)re" oder "ich lau(e)re" der Fall ist, nicht aber bei "ich ändere".

liebe Grüße ....

Antwort:

Lieber Herr ....

bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.


Ich habe Ihre Anregung mit einigen Verantwortlichen von Scrabble Deutschland e. V. erörtert. Offensichtlich erlaubt der Duden-Band „Richtiges und gutes Deutsch“ die e-Tilgung bei Verben auf –ern. Nichtsdestotrotz werden wir uns dieses Themas noch einmal annehmen, wenn eine Regeländerung anliegt.


Herzliche Grüße,


Ich habe den Dudenband "Richtiges und gutes Deutsch" nicht. Offensichtlich wird hier etwas pauschal erlaubt, was andere Dudenbände nicht generell gestatten. Ich kann nicht verstehen, dass Scrabble.de sich einerseits bei strittigen Fragen immer streng auf den Rechtschreibduden bezieht, in dieser aus Sicht des RD eindeutig zu beantwortenden Frage aber etwas "zögerlich" ist. Immerhin scheint die Sache dort zumindest für einigen Diskussionsbedarf gesorgt zu haben, aber es ist wohl nicht so leicht, eine bestehende Satzung zu ändern ....

Ich für meinen Teil habe wandre und ändre nicht ins Wörterbuch übernommen. Man könnt das Problm mit dm E auch ganz andrs lösn, was mint ihr?

Gero


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.598

Mon Jul 30, 2007 9:28 am
#3 RE: grammatikalische Fehlentwicklungen auf Scrabble.de Quote · reply

In Antwort auf:
Man könnt das Problm mit dm E auch ganz andrs lösn, was mint ihr?

IMHO alles infinitiv und ungekürzt. Umgangssprachliche Wendungen lesen sich hässlich und mir würde eine Kreuzworträtselfrage (was meine Scrabbletauglichkeitsdefinition ist) schwer fallen.


nobe Offline



Posts: 251

Sat Aug 04, 2007 10:43 am
#4 RE: grammatikalische Fehlentwicklungen auf Scrabble.de Quote · reply

In Antwort auf:
Ich für meinen Teil habe wandre und ändre nicht ins Wörterbuch übernommen. Man könnt das Problm mit dm E auch ganz andrs lösn, was mint ihr?


Einerstanden - ich bin auch ein Anhänger der reinen Sprache.
Un dat is nich sauba (diese 5 Wörter werden ja sicherlich auch nicht aufgenommen )

Gruß
nobe


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Aug 04, 2015 12:59 pm
#5 RE: das Kreuz mit dem ausgelassenen E ... Quote · reply

Die Klammern im Hint/Tooltip zu ANGEHN sind aus Versehen falsch gesetzt:

Zitat von deutsch.dic Version 2.0.27 vom 2014-02-28
WENN WIR DAS PROBLEM MIT DEM E ANG(E)HEN, DANN WIRD ES WEGGELASSEN



Korrekt müsste da stehen:

WENN WIR DAS PROBLEM MIT DEM E ANGEH(E)N, DANN WIRD ES WEGGELASSEN


 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen