Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.245 mal aufgerufen
 Tipps und Tricks zu Scrabble
Bussinchen Offline




Beiträge: 23

02.11.2007 23:49
Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten
Gero und ich, wir haben in der ganzen letzten Zeit beim Scrabbeln fachsprachliche Termini aus der Seemannssprache gesammelt. Denjenigen von euch, die hoch oben im Norden irgendwo an der Waterkant leben, werden diese Ausdrücke schon eher geläufig sein, aber woher sollen eingefleischte Landratten beispielsweise aus Bayern, die noch nicht einmal zum Spaß surfen, geschweige denn segeln oder rudern, solchen Spezialwortschatz draufhaben?

Hier kommt also unser "Seemannsgarn für Landratten".
Es ist geplant, diese Liste weiter zu vervollständigen.
Schiff ahoi!

Seemannsgarn für Landratten

a|hoi! Seemannsspr. Anruf [eines Schiffes]; Boot ahoi!
anlieken Liek am Segel befestigen
aus|ton|nen Seew. ausbojen
aus|bo|jen Seew. ein Fahrwasser mit Seezeichen versehen);
er bojet aus, hat ausgebojet
Baas, der; -es, -e <niederl.> nordd., bes. Seemannsspr. Herr, Meister, Aufseher
Be|san, der; -s, -e <niederl.> Seemannsspr. Segel am hintersten Mast
Blü|se, die; -, -n Seemannsspr. Leuchtfeuer
Bo|ber, der; -s, - schwimmendes Seezeichen

Duck|dal|be,
seltener Dück|dal|be, die; -, -n
meist Plur., auch Duck|dal|ben,
Dück|dal|ben, der; -s, -
meist Plur.

in den Hafengrund gerammte Pfahlgruppe

gei|en [Segel] zusammenschnüren
len|zen vor schwerem Sturm mit gerefften Segeln laufen; leer pumpen; du lenzt
Liek (das) Tauwerk am Segel
preien ein Schiff anrufen
Reff, das; -[e]s, -s Seemannsspr. Vorrichtung zum Verkürzen eines Segels
rojen, roien rudern
Schot, die; -, -e[n] Seemannsspr. Segelleine
Smutje Schiffsjunge
Spie|re, die; -, -n Seemannsspr. Rundholz, Segelstange
Spriet, das; -[e]s, -e Seemannsspr. dünne Spiere
taljen aufwinden

Es grüßt euch euer Bussinchen

Bussinchen Offline




Beiträge: 23

06.12.2007 20:54
#2 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

Wer im Scrabble schlecht mitschwimmt, sollte sich vielleicht mal folgende Wörter reinziehen:

Bram, die; -, -en <niederl.> (Seemannsspr. zweitoberste Verlängerung der Masten sowie deren Takelung)
Lee, die; -, auch (Geogr. nur:) das; -s (Seemannsspr. die dem Wind abgekehrte Seite; Ggs. Luv); in, nach Lee
man|nen (Seemannsspr. von Mann zu Mann reichen)
Slup, die; -, -s <engl.> (Küstenschiff, Segeljacht)
Slup, die; -, -s <engl.> (Küstenschiff, Segeljacht)
We|ger, der; -s, - (Schiffsplanke)
wri|cken und wrig|gen (nordd. für ein Boot durch einen am Heck hin u. her bewegten Riemen fortbewegen)


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

01.01.2008 16:17
#3 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

Alles Gute beim Scrabble-Spielen im Neuen Jahr wünschen wir auch allen Seeleuten und denen, die es einmal werden wollen....

Dau, Dhau, die; -, -en <arab.> (arab. Segelschiff)
hie|ven [......, auch ......] (Seemannsspr. und ugs. für [eine Last] hochziehen; heben)
Hulk, Holk, die; -, -e[n] oder der; -[e]s, -e[n] <engl.> (ausgedientes Schiff)
Kink, der, auch die; -en, -en (Seemannsspr. und nordd. für Knoten, Fehler im Tau)
rig|gen ([auf]takeln)


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

27.03.2008 20:26
#4 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

fie|ren (Seemannsspr. [Tau] ablaufen lassen, herablassen)
Le|gel, der oder das; -s, - (Seemannsspr. Ring zum Befestigen eines Segels)


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

09.04.2008 00:30
#5 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

auf|lu|ven (Seemannsspr. den Winkel zwischen Kurs und Windrichtung verkleinern)


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

11.06.2009 00:49
#6 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten
Par|dun, das; -[e]s, -s <niederl.>, Par|du|ne, die; -, -n (Seemannsspr. Tau, das die Masten od. Stengen nach hinten hält)
gis|sen (Seemannsspr., Fliegerspr. die Position eines Flugzeugs od. Schiffes schätzen)
hal|sen (Seemannsspr. eine Halse durchführen); du halst
Hal|se, die; -, -n (Seemannsspr. ein Wendemanöver)


A propos gissen:
Im UD steht, dass dieses Wort aus dem Niederdeutschen stammt:
gis|sen <sw. V.; hat> [aus dem Niederd., mniederd. gissen = schätzen, urspr. wohl = erreichen, erlangen] (Seemannsspr., Fliegerspr.): die Position eines Schiffes od. Flugzeuges ungefähr bestimmen.

© Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 6. Aufl. Mannheim 2006 [CD-ROM].

Wisst ihr, was "gissa" im Schwedischen bedeutet? => Raten.
Ergo: gissen = raten, schätzen, wo sich das Schiff in etwa befindet....

Gero Offline




Beiträge: 2.676

11.06.2009 06:56
#7 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten
Zitat von Bussinchen
Wisst ihr, was "gissa" im Schwedischen bedeutet? => Raten.
Ergo: gissen = raten, schätzen, wo sich das Schiff in etwa befindet....


to guess - raten

die Verwandschaft scheint mir unübersehbar.

Gero

debrecen Offline



Beiträge: 693

11.06.2009 10:37
#8 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

Hallo Bussinchen!

Klüver = dreieckiges Vorsegel
Mall
mallen

Gruß

Debrecen


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

13.07.2009 23:37
#9 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

war|pen (durch Schleppanker fortbewegen)


debrecen Offline



Beiträge: 693

27.12.2010 16:40
#10 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

Neben aufluven gibt es wohl ohne Bedeutungsunterschied auch:

an|lu|ven (Seemannsspr. Winkel zwischen Kurs u. Windrichtung verkleinern)


debrecen Offline



Beiträge: 693

08.01.2011 18:14
#11 RE: Seemannsgarn für Landratten Zitat · antworten

Kum|me, die; -, -n (Seemannsspr. und nordd. für Schüssel)


 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen