Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 214 mal aufgerufen
 S
Gero Offline




Beiträge: 2.676

25.07.2010 15:18
SHOAH bzw. SCHOAH vs. RAGNARÖK Zitat · antworten

der RD erklärt S(C)HOAH wie folgt:

Verfolgung u. Ermordung der Juden zur Zeit des Nationalsozialismus


der UD führ hierzu aus:
[... Katastrophe; Untergang; im Hebr. ausschließlich verwendete Bez. für die Massenvernichtung der Juden unter der nationalsoz. Herrschaft]: (zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft) Massenvernichtung der Juden in Deutschland u. Europa

SHOAH gilt offiziell als Name und ist ungültig. Bei einem Vergleich mit dem offiziell gültigen RAGNARÖK kommt man ob dieser Entscheidung doch arg ins Grübeln:

RD:
Ragnarök, die; - <altnord.> (nord. Mythol. Weltuntergang)

Der UD-Eintrag lautet im wesentlichen gleich. Ragnarök ist deswegen gültig, weil er als (gültiger) Epochenbegriff klassifiziert wird. Eine Entscheidung, die m.E. grenzwertig ist, vom singulären mythologischen Hintergrund mal ganz abgesehen. Dies vorausgeschickt muss die Frage erlaubt sein, ob hier der Epochenbegriff nicht viel angebrachter wäre als bei RAGNARÖK. Schon die Erklärung im RD "während der Zeit" deutet den Charakter einer Epoche doch sehr deutlich an. Eigentlich wäre der Begriff m.E. scrabblefähig.

Weiter erhebt sich die Frage, wie man denn ein Ereignis von einer Epoche eindeutig abgrenzen kann. Ab wieviel Zeit fängt eine Epoche an?

Anzumerken ist vielleicht, dass (Stand heute) künftig singuläre Ereignisse wie Pogromnacht oder Koreakrieg auch deswegen generell freigegeben werden. Diese Vereinfachungsregelung soll es einem ersparen nachzuschauen, ob ein Ereignis wie Buren- oder Krimkrieg mehrmals stattgefunden hat.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

25.07.2010 15:26
#2 RE: SHOAH bzw. SCHOAH vs. RAGNARÖK Zitat · antworten

Kleine Frage:
Worin besteht der Unterschied in den Bedeutungen von HOLOCAUST und SHOAH / SCHOAH ???
HOLOCAUST steht im RD und ist zulässig.


Scotty Offline

Administrator


Beiträge: 3.620

25.07.2010 15:28
#3 RE: SHOAH bzw. SCHOAH vs. RAGNARÖK Zitat · antworten

In diesem Zusammenhang ein Antrag auf Aufnahme von JUD.

Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/Jud
Jud steht für:

* eine veraltete und heute, auch wegen der Negativbesetzung des Begriffes während der Zeit des Nationalsozialismus, nur mehr selten verwendete Bezeichnung eines Menschen mit jüdischem Glauben (Jude)


Download: Sourceforge.net | Help: Scrabble3D Wiki | Discussion: Forum | News: Twitter


Gero Offline




Beiträge: 2.676

25.07.2010 15:30
#4 Exkurs Jud Zitat · antworten

Auch wenn es hier nicht so ganz hergehört: JUD wurde in die Sektion Freestyle aufgenommen, wenn auch unter Vorbehalten ...


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Beiträge: 2.676

25.07.2010 15:43
#5 RE: SHOAH bzw. SCHOAH vs. RAGNARÖK Zitat · antworten

Bussinchen:

Zitat
Worin besteht der Unterschied in den Bedeutungen von HOLOCAUST und SHOAH / SCHOAH ???



Shoah wird ausschließlich für die Vernichtung der Juden während des dritten Reichs verwendet, Holocaust im Gegensatz dazu auch für die Masssenvernichtung von anderen Völkern bzw. als Überbegriff für die Vernichtung menschlichen Lebens überhaupt.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

25.07.2010 16:54
#6 RE: SHOAH bzw. SCHOAH vs. RAGNARÖK Zitat · antworten

Danke!

Lernen mit Gero! ;-)


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

26.07.2010 10:34
#7 RE: SHOAH bzw. SCHOAH vs. RAGNARÖK Zitat · antworten

Den Unterschied Shoah/Holocaust kann ich regeltechnisch nachvollziehen. Bei Ragnarök wird's in der Tat schwierig ...

Die Problematik kommt in der Tat ins Spiel, sobald man die Einzigartigkeit nicht mehr als bindendes Kriterium hernimmt - bei den Epochen ist das im bisherigen Regelwerk der Fall, aus meiner Sicht im Gegensatz zu den anderen Regeln nicht wirklich logisch, obwohl ich es begrüße, dass solche als "normal" empfundenen Wörter gültig sind.

Aber bei Klimazonen ist es (zumindest bislang) ja anders geregelt.

Aber sobald man die "Einzigartigkeit" als entscheidenes Kriterium aufgibt, wird man zwangsläufig immer ganz schwierige Grenzfälle zu bewerten haben.
Es ist problematisch, in bestimmten Bereichen (Epochen) die Einzigartigkeit zu ignorieren, sie in anderen (Klimazonen, Planeten, Regionen, Staaten) aber heranzuziehen.


Ich kann nur mal wieder dafür plädieren, die "Namen sind verboten"-Regel generell aufzugeben; sie hat aus meiner Sicht nur Sinn, wenn man ohne Wörterbuch spielt und man dann immer sagen kann "Ich kenn aber jemanden, der heißt XYZ."


 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen