You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 7 replies
and has been read 250 times
 D
linhart Offline




Posts: 2.463

Fri Aug 05, 2011 3:25 pm
#1 DEE Quote · reply

Ich bin jetzt mit den 3-buchstabigen fast fertig. Nur eine Frage quält mich noch: Ist DEE ein zulässiger Vokativ von DEUS?

In L&S findet man folgende für mich schwer verständliche Angaben:

dĕus , i (
I. voc. sing. deus, Vulg. Psa. 22, 3 al.; “but, dee,” Tert. adv. Marc. 1, 29; Prud. Hamart. 931; cf. Prob. Inst. Art. 532, p. 340.

Was sollen die Anführungszeichen? "but" ist hier wohl ein englisches Wort. Wird also aus einem englischen Kommentar zitiert? Und wenn ja, heißt es, dass dee zulässig ist?

Das WST kennt jedenfalls dee als Vokativ von deus.


linhart Offline




Posts: 2.463

Fri Aug 05, 2011 3:56 pm
#2 Liste der 3-buchstabigen Wörter Quote · reply

Trotz meiner Bedenken zu DEE lege ich hier einmal meine Liste der 3-buchstabigen Wörter vor.

Ich habe bei jedem Wort zunächst in Klammer das zugehörige Grundwort (Lemma) angeführt, sofern es sich nicht ohnehin um ein Lemma handelt. Auf nähere grammatikalische Angaben habe ich verzichtet, weil das sonst leicht ausufern würde.

Bei den meisten Wörtern habe ich nur eine Bedeutung angegeben. Es soll ja kein Wörterbuch werden, sondern nur "hints" liefern.

Die Liste umfasst 384 Wörter. (Im Deutschen gibt es 642 3-buchstabige Wörter.)

Die Unterschiede zu der Diogenes-Liste (latin-analyses) sind beträchtlich: Diese enthält auf der einen Seite 105 zusätzliche Wörter (die aber allesamt sehr merkwürdig sind: ada, adn, aen, aeo, ...), auf der anderen Seite fehlen dort 67 Wörter, darunter auch so geläufige wie ens, sal und ver.

Attachment:
latinThreeLetterWords.txt

Bussinchen Offline




Posts: 9

Mon Aug 08, 2011 2:06 am
#3 RE: DEE --> Vokativ von DEUS Quote · reply

Zitat von L&S Stichworteintrag deus
deus , i ( voc. sing. deus, Vulg. Psa. 22, 3 al.; but, dee, Tert. adv. Marc. 1, 29 ; Prud. Hamart. 931; cf. Prob. Inst. Art. 532, p. 340. The nom. plur. is di and dei; dii is freq. in MSS., but prob. indicates only the length of the i. Di alone is found in Verg. and Hor.; di and dei indifferently in post-Aug. poets.-- Gen. : deorum and deum. -- Poet. also, divum or divom, Enn. ap. Varr. L. L. 5, 10, 65; Cic. N. D. 2, 2, 4; Ter. Ad. 4, 7, 28; Verg. A. 1, 46 et saep.; Hor. Od. 1, 2, 25 al.-- Dat. : dis or diis, usually monosyl.; and, deis, mostly postAug.; also, DIBVS, Inscr. Orell. 1307 ; 1676; 3091; 3413; and DIIBVS, ib. 2118 ; 4608.--As monosyllable, deus, Plaut. Am. prol. 53: deorum, dissyl. id. ib. 45; but dii, Luc. 4, 493 : dei, id. 4, 519 : deis, Val. Fl. 7, 29 ), m. [root in Sanscr.: di, div- (dyu-), to gleam: dyaus (Gr. zeus), heaven: dï©vas, God; cf. Gr. dios, eudia; but not theos, Curt. Gr. etym. 503 sqq.] . a god, a deity (for syn. cf.: divus, numen).
I. Prop., Cic. N. D. 1, 22 sq.; id. Tusc. 1, 26, 65 sq.; Plin. 2, 7, 5, § 14: qualem te patriae custodem di genuerunt, etc., Enn. ap. Cic. Rep. 1, 41 (Ann. v. 116 sq. ed Vahl.): ab Jove ceterisque dis deabusque immortalibus ... deorum immortalium numen, Cic. Rab. perd. 2, 5 et innum. al.--

usw.



voc. sing. deus, Vulg. Psa. 22, 3 al.;
Auf http://multilingualbible.com/psalms/22-1.htm habe ich eine Stelle gefunden, wo DEUS (also eine Form, die wie der Nominativ Singular aussieht) als Anrede (d.h. als Vokativ) verwendet wird (in 22.3 kommt das Wort DEUS gar nicht vor, und ich weiß nicht, wie L&S auf diese Stellenangabe kommt):

Latin: Biblia Sacra Vulgata
................................................................................
(21-1) victori pro cervo matutino canticum (21-2) Deus Deus meus quare dereliquisti me longe a salute mea verba rugitus mei

Psalm 22:1 German: Luther (1912)
................................................................................
Ein Psalm Davids, vorzusingen; von der Hinde, die früh gejagt wird. Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? ich heule; aber meine Hilfe ist ferne.


vgl. auch Perseus: http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text...D21%3Averse%3D2

(Frage: Liegt bei der Angabe der Textstelle im L&S ein Druckfehler vor?)

-------------------------------------------

Auch mein Langenscheidt schreibt:
Voc. sg. dive u. (spätl.) deus, pl. nom. (dei) dii u. di, gen. deorum, altlat. u. dcht. deum, divum u. divom, dat. u. abl. (deis) diis u. dis

-------------------------------------------


but, dee, Tert. adv. Marc. 1, 29 ; Prud. Hamart. 931; cf. Prob. Inst. Art. 532, p. 340.


1. dee, Tert. adv. Marc. 1, 29
Tert. = Tertullian
adv. Marc. = adversus Marcionem --> http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ihd...ageview/2234894

Folgender Passus in dem Wikipedia-Artikel erscheint mir sehr wichtig:
Durch seinen scharfen, glänzenden Stil – und die Tatsache, dass er der erste Kirchenvater war, der auf Lateinisch schrieb – gilt Tertullian als Vater des Kirchenlateins.
Somit scheint Tertullian eine ernst zu nehmende Quelle zu sein.

Ich habe mal die Stelle Tert. adv. Marc. rausgesucht:
http://www.tertullian.org/ --> http://www.tertullian.org/latin/latin.htm --> http://www.tertullian.org/articles/evans...arc_04book1.htm
Und dort findet man kurz vor dem Ende des Textes mit der Google-Suchfunktion tatsächlich folgenden Passus:

Zitat von Tertullian Adversus Marcionem 1.29
Gratus esses, o dee haeretice, si
isses in dispositionem creatoris, quod marem et feminam miscuit;
utique enim et Marcion tuus ex nuptiis natus est.


2. dee, Prud. Hamart. 931;
Prud. = Prudentius
Hamart. = Hamartigenia (deutsch: Ursprung der Sünde)
ein weiteres hexametrisches Lehrgedicht; die Einleitung greift den gnostischen Dualismus Markions und seiner Anhänger an (zitiert aus Wikipedia)

Hier finde ich nur den als Faksimile eingescannten Codex als abrufbaren Online-Text, und dort ist es mir jetzt zu mühselig, nach der Form DEE und dem Kontext, in dem diese Form steht, zu suchen. Prudentius nimmt aber, nach dem was ich hierzu gelesen habe, offenbar Bezug auf Tertullian, weshalb ich nicht ausschließe, dass es sich bei der Textstelle bei Prudentius sogar um ein wörtliches Tertullian-Zitat handeln könnte.



3. dee, cf. Prob. Inst. Art. 532, p. 340.
Prob. Inst. Art. könnte Folgendes sein, wobei mir die Angabe der Seitenzahl etwas eigenartig vorkommt):
Probus, Catholica = PROB.Cath. [GL 4, 3­43]
. Instituta artium = PROB.Inst.art. [GL 4, 47­192]
(Quelle: http://fontes.english.ox.ac.uk/abbreviations.html)

Ich habe diese Online-Texte von Probus gefunden: http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?id=T48.
Da es sich um eine antike lateinische Grammatik handelt, ist es interessant zu sehen, was bei Probus zum Vokativ DEE steht.
Auf http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?topic=de nomine&ref=4,51,20-130,35 bin ich fündig geworden:

Zitat von Probus, Instituta artium, auf http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?topic=de nomine&ref=4,51,20-130,35
nunc cum et hoc nomen |0127| huius militis facere reperiatur, et ideo hic miles per s, non per x litteram |pronuntiatur. |quaeritur, qua de causa Hannibalis a littera, quam habet ante ultimam |syllabam, producto accentu pronuntietur. hac de causa, quoniam |quaecumque nomina generis masculini nominatiuo casu numeri singularis al |litteris definiuntur, haec eandem a litteram, quam habent ante l ultimum |constitutam, secundum rationem sonorum necesse est ut per omnes casus |producant. |quaeritur, qua de causa uocatiuo casu numeri singularis o dee per |duas e litteras scribatur. hac de causa, quoniam quaecumque nomina |ablatiuo casu numeri singularis o littera terminantur et nominatiuo casu |numeri singularis eus litteris definiuntur, haec excepto genetiuo casu |numeri pluralis per ceteros casus pari numero syllabarum oportet scribi. |quaeritur, qua de causa huius Gai per unam i litteram scribatur. |



Interessant ist, dass Probus nicht etwa die Form DEE als solche als unzulässig kritisiert, sondern dass er erklärt, warum DEE im Vokativ Singular mit zwei E geschrieben wird. In dem gesamten Abschnitt geht es um die seltsam anmutende Aussprache/Betonung und die Schreibung bestimmter Wortformen. Der (dunkelblaue) Passus lautet in meiner eigenen Übersetzung:

Man fragt sich, aus welchem Grund die Form o dee im Vokativ Singular mit zwei e geschrieben wird. Aus dem Grund, weil alle Nomen, die im Ablativ Singular auf den Buchstaben o enden und die im Nominativ Singular durch die Buchstaben eus gekennzeichnet sind, außer im Genitiv Plural in allen übrigen Kasus mit der gleichen Anzahl Silben geschrieben werden müssen.

--> Bussinatrix gaudet-->


Meine persönliche Theorie und mein Fazit:

Möglicherweise ist die Anrede der altrömischen Götter mit dem Vokativ von DEUS nicht so gewöhnlich, da diese ja eigene Namen hatten und in Gebeten, bei Opfern oder sonstigen Kulthandlungen wohl meist mit dem Vokativ ebendieses Namens angeredet wurden. Als sich das monotheistische Christentum ausbreitete, wurde, wie heute in moderner Zeit, meist nicht dessen Name Jahwe oder Jehova benutzt, sondern man verwendete das Wort DEUS (Gott) zur Bezeichnung (und Anrede) dieses einen Gottes, vielleicht auch um dadurch zu unterstreichen, dass es eben nur diesen einen Gott gibt.

Dass eine gewisse sprachliche Unsicherheit beim Vokativ von DEUS bestanden haben muss, lässt sich auch daran erkennen, dass, wie im Langenscheidt steht, als Ersatzform für den Vokativ von DEUS oft der Vokativ des Adjektivs DIVUS verwendet wurde. Dabei muss man aber im Auge behalten, dass DIVUS eigentlich göttlich im Sinne von vergöttlicht bedeutet und in der Kaiserzeit als Epithet für die Kaiser verwendet wurde: DIVUS AUGUSTUS - der göttliche Augustus. (Die Formulierung *DEUS AUGUSTUS war ungeläufig, denn Augustus war ja trotz allem kein "echter" Gott wie etwa Juppiter.)

In der Vulgata scheint DEUS als unregelmäßige Vokativform vorzuherrschen. Daneben ist in anderen spätlateinischen Quellen selten der regelmäßig gebildete Vokativ DEE belegt.


Und jetzt mein Fazit:

Da DEE tatsächlich in der Literatur belegt ist und da Probus explizit auf den Vokativ DEE eingeht und die in Anbetracht von einsilbigen Beugungsformen wie DI und DIS vielleicht seltsam anmutende Schreibung mit zwei E kommentiert, ohne die Form als solche zu kritisieren, plädiere ich - auch vor dem Hintergrund, dass wir uns darauf geeinigt haben, sogar Hapax legomena mit in unser latin.dic aufzunehmen - dafür, dass DEE als zulässiges Wort in unser latin.dic aufgenommen wird.

Für mich ist die Textstelle von Probus das stärkste Argument für die Zulässigkeit von DEE.



Könntest du dir vorstellen, dass du dich meiner Auffassung anschließt, o Linhart?


---------------------------

PS:
http://latinlexicon.org/definition.php?p1=2016859&p2=d&p3=2 -->
http://latinlexicon.org/paradigms.php?lexicon_id=2016859
haben übrigens dieselbe Meinung wie ich. Aber davon habe ich mich nicht beeinflussen lassen, sondern ich habe versucht, mir unabhängig davon ein eigenes Bild vom Gebrauch der Form DEE zu machen.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attachment:
Lewis+Short Artikel zum Stichworteintrag deus.doc

Bussinchen Offline




Posts: 9

Mon Aug 08, 2011 12:20 pm
#4 RE: DEE --> Vokativ von DEUS Quote · reply

Nachtrag zu DEE und Probus:

Mir fiel beim nochmaligen Lesen meines Beitrags auf, dass ich den Namen Probus am Anfang des Abschnitts Nr. 3 gar nicht separat genannt und auch nicht mit der Wikipedia verlinkt hatte. Daher habe ich meinen Beitrag eben noch einmal editiert und diese Verlinkung, die mir doch sehr wichtig erscheint, eingefügt.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


MARCVS VALERIVS PROBVS ( Guest )
Posts:

Mon Aug 08, 2011 1:18 pm
#5 RE: DEE --> DE VOCATIVO NOMINIS DEUS Quote · reply

MARCVS VALERIVS PROBVS GRAMMATICVS IIS QVI LVDVM SCRABVLARVM AMANT ATQVE ID FORVM LEGVNT SALVTEM D.

IVVAT ME VOS A ME QVAESIVISSE: "Lieber Probus, was sagst eigentlich du als Experte dazu: Ist der Vokativ von DEUS auf -E nun zulässig oder nicht?"

QVA RE COGNITA VOBIS RESPONDEO: Aio, amantes ludi Scrabularum, der Vokativ auf E von DEUS ist schon zulässig, aber achtet bitte darauf, diese Form immer korrekt mit zwei E zu schreiben, weil dieses Wort in sämtlichen Beugungsformen im Singular zweisilbig zu sein hat!

Zugleich gebe ich euch indirekt einen Hinweis auf die Aussprache von DEE. Es ist nämlich so, dass meine Zeitgenossen aus Analogiegründen zu den verschliffenen, einsilbigen Pluralformen DI und DIS die zwei E in DEE in der Alltagssprache häufig zu einem langen E verschleifen. Aus diesem Grund stellen sich viele natürlich die Frage, wieso DEE mit zwei E geschrieben werden muss, wenn die Aussprache doch eher auf ein E hindeuten würde. Und genau diese Frage habe ich in meinem Traktat Instituta artium, das ihr MMXI A.D. im Internet auf http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?id=T48 lesen könnt, beantwortet! ;-)

SPERO VT LVDO LATINO SCRABVLARVM GAVDEATIS!

VALETE!


linhart Offline




Posts: 2.463

Mon Aug 08, 2011 2:15 pm
#6 RE: DEE --> DE VOCATIVO NOMINIS DEUS Quote · reply

Das ist ja spannend! Dass sich ein alter Römer hier persönlich zu Wort meldet, ist wohl das letzte, was ich erwartet habe.


Bussinchen Offline




Posts: 9

Mon Aug 08, 2011 7:39 pm
#7 RE: DEE --> DE VOCATIVO NOMINIS DEUS Quote · reply

@linart:

Ja, Linhärtchen, das ist ja gerade das Phantastische an unserem einzigartigen Scrabble3D-Forum, dass man nie weiß, was einen Spannendes erwartet! Immer wieder gibt es neue, interessante Aspekte, und dass unser Latein-Experte Probus höchstpersönlich hier gepostet hat, ist wirklich einmalig!!! Was meinst du, warum ich unsere Spielwiese so liebe! ;-)

-----------------------

@Probo :

BVSSINATRIX MARCO VALERIO PROBO GRAMMATICO SVO SAL. PL. D.
COGITATIONE COMPREHENDIMUS QVAE ARGVTE EXPLICAVISTI.
GRATIAS TIBI AGO QVOD BENEVOLVS NOBIS IN HOC FORO SCRABVLARVM3D RESPONDISTI.
CVRA VT OPTIME VALEAS!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


MARCVS VALERIVS PROBVS ( Guest )
Posts:

Tue Aug 09, 2011 1:11 am
#8 RE: DEE --> DE VOCATIVO NOMINIS DEUS Quote · reply


DANO, DANUNT »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen