Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.693 mal aufgerufen
 Problemfälle des L&S-Wortschatzes
Seiten 1 | 2 | 3
Bussinchen Offline




Beiträge: 90

27.10.2011 15:51
#31 RE: PAEDIA Zitat · Antworten

Zitat von linhart
Hier ist ein Beispiel, das zeigt, dass das mit den Eigennamen (ganz ähnlich wie im Deutschen) doch nicht so einfach ist:

L&S:

Paedīa, ae, f., = παιδεια (personified),
a doctrine, learning, Mart. Cap. 7, 728; cf. id. 6, 578

Georges:

paedīa, ae, f. (παιδεία), die Lehre, v. der Arithmetik, Mart. Cap. 7. § 728 (griech. 6. § 578).

Ich würde meinen, dass paedia sowohl die personifizierte Lehre als auch "Lehre" in gewöhnlichem Sinn bedeuten kann. Darauf deutet auch der unbestimmte Artikel "a" in L&S hin.

Daher könnte es ein gültiges Wort sein.

Oder doch nicht? Sind hier wieder Literaturstudien nötig?



--> Zur Analyse des Wortes PAEDIA siehe PAEDIA - ein Eigenname?

Ich halte PAEDIA nicht für einen Eigennamen.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

30.12.2012 14:47
#32 CATAMITUS Zitat · Antworten

CATAMITUS = Ganymed

Zitat von L&S, Glossa.exe, http://athirdway.com/glossa/?s=catamitus
Cătămītus (-meitus), m. corrupt collat. form of Ganymedes; v. Paul. ex Fest. p. 7, 16; 44, 6 Müll.,
I. the Latin name of Ganymede, Jupiter ' s cup-bearer, Plaut. Men. 1, 2, 35; Lact. 1, 11, 19; App. M. 11, p. 261, 3; Prud. c. Symm. 1, 70.—

II. Transf., as appel. = pathicus, Cic. Phil. 2, 31, 77; Aus. Epit. Her. 33, 8; App. M. 1, p. 107, 31; v. Ganymedes.



Zitat von Georges auf http://www.zeno.org/Georges-1913/A/Catamitus
[1028] Catamītus, ī, m. (verderbt aus Ganymedes, s. Paul. ex Fest. 7, 16 u. 44, 6; vgl. Gloss. ›Catamitus, Γανυμήδης ‹), lateinischer Name des Ganymed, des Mundschenken und Lieblings des Jupiter, Acc. tr. 6532. Plaut. Men. 144 (wo Brix Catameitum), *Plaut. trin. 948. Lact. 1, 11, 19. Apul. met. 11, 8. – appell., ein Ganymed = ein Buhlknabe (pathicus), Cic. Phil. 2, 77. Aur. Vict. epit. 1, 22. Auson. epitaph. (XVII) 35, 8. p. 80 Schenkl. Apul. met. 1, 12. Prud. c. Symm. 1, 70. Serv. Verg. ecl. 8, 30.




Aufgrund der deutlichen Angaben zur übertragenen Bedeutung sowohl im L&S als auch im Georges ist es eindeutig erwiesen, dass CATAMITUS gültig ist. Es erscheint mir überflüssig, diesbezüglich weitere Recherchen anzustellen. Das Wort CATAMITUS steht auch schon in der derzeitigen Arbeitsfassung unseres latin.dic drin, was völlig korrekt ist.

Vgl. auch Eigennamen: Handhabung von Lemmata mit großem Anfangsbuchstaben [generell]


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz