You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 31 replies
and has been read 1.080 times
 RD 25
pages 1 | 2 | 3
Gero Offline




Posts: 2.613

Fri Sep 11, 2009 6:59 am
RD 25: Neues vom R Thread closed

Bevor es zum Schwergewicht S kommt, erst mal eine PC-gestützte Auswertung der neuen RD-25-Wörter mit R:

RADAR=keine Abkürzung mehr
RADARANLAGE
RADIOKOLLEG
RADIOSENDUNG
RADLADER
RADMACHERIN
RAHMSCHNITZEL
RAHMSUPPE
RAI
RAMSCHERIN
RAPPENSPALTERIN
RASENSPIELER
RASENSPIELERIN
RASTATTERIN
RATEFUCHS
RATEFÜCHSIN
RATENKREDIT
RATSDIENERIN
RATSVORSITZENDE
RAUCHERECKE
RAUCHERKNEIPE
RAUGRÄFIN
RAUMEINHEIT
RAUMHOCH
RAUSREDEN
RAVENSBERGERIN
RAYONE=mgl. Pl. Rayon
REALPOLITISCH
REBELLENFÜHRER
RECALL=nicht auf CD
RECHNERIN
RECHTSFRAGE
RECHTSFREI
RECHTSFRIEDE[N]
RECHTSGUTACHTEN
RECHTSMEDIZINER
RECHTSPOLITIK
RECHTSPOLITISCH
RECHTSVERTRETER
REDEMPTORISTIN
REEPSCHLÄGERIN
REFERENZKURS
REFLEKTANTIN
REFORMPLAN
REFORMPROGRAMM
REFORMVERTRAG
REFORMVORHABEN
REFORMWERK
REGELHAFTIGKEIT
REGELVERSTOSS
REGENSBURGERIN
REGIERUNGSNAH
REGIETHEATER
REGIMEGEGNER
REGIMEGEGNERIN
REGRESSIEREN
REIBERDATSCHI
REICHSHÄLFTE
REINIGERIN
REINIGUNGSKRAFT
REINRASSELN
REISEFREIHEIT
REISEGRUPPE
REISEVERBOT
REITERVEREIN
REKORDJAHR
RELATIVIERUNG
RENNTAG
RENTENERHÖHUNG
REPARATURARBEIT
REPORTING
RESILIENT
RESSORTCHEF
RESSORTCHEFIN
RESTWERT
RETOURGELD
RETTUNGSPAKET
RETTUNGSSCHIRM
RETTUNGSVERSUCH
RHETORIN
RICHTIGERWEISE
RIESENERFOLG
RIESENTORLAUF
RIGAERIN
RIGATONI
RINGSCHLÜSSEL
RIOJA
RISIKOVORSORGE
RISTORANTE
RITTERIN
RITTERSAAL
ROAMING
ROAMINGGEBÜHR
ROCKRÖHRE
ROCKSTAR
ROHMILCH
ROHSTOFFPREIS
ROKITNOSÜMPFE=wohl geogr. Begriff
ROLLENBILD
ROSSSCHWANZ
ROSTOCKER
ROSTOCKERIN
ROTGARDISTIN
ROTGESTREIFT
ROTTERDAMERIN
ROUTINEN=nun auch offiziell erlaubter Pl. von Routine
RUHEGENUSSFÄHIG
RUHEPULS
RUNDABLAGE
RUTHENIN
RÖHRENJEANS
RÜBERGEHEN=Verb!
RÜBERSCHIEBEN
RÜCKABWICKELN
RÜCKABWICKLUNG
RÜCKBANK
RÜCKERSTATTEN
RÜCKFETTEND
RÜCKFORDERUNG
RÜCKGEBÄUDE
RÜCKRUFAKTION
RÜCKVERSICHERER
RÜCKWÄRTSLAUFEN
RÜCKWÄRTSLESEN
RÜDESHEIMERIN
RÜGENERIN

gestrichen wurden:
REGALITÄT
RELIKTEN=weiterhin legbar als Pl. Relikt
RENOMMAGE
REPROBATION
REPROBIEREN
RESOLVIEREN
RESPONSABEL
RETRIBUTION
RINKELN
RUHRKOHLE


linhart Offline




Posts: 2.463

Fri Sep 11, 2009 9:04 am
#2 RE: Neues vom R Thread closed

Vielen Dank für die neuen R-Wörter!
Warum steht RADAR nicht dabei?
ROUTINEN ist ein neuer Plural (steht aber bereits im S-Duden).


grangrau Offline




Posts: 484

Fri Sep 11, 2009 9:15 am
#3 RE: Neues vom R Thread closed

IMHO: manchmal versteh ich die Dudenredaktion wirklich nicht:
wie kann man nur RUHRKOHLE streichen?!
Auch wenn's die nicht mehr gibt, ist das doch ein historischer Begriff,
wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands im 20. Jahrhundert.

grangrau


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.598

Fri Sep 11, 2009 10:55 am
#4 RE: Neues vom R Thread closed

Weniger ist mehr! -> Ruhr-Kohle


Bussinchen Online




Posts: 5

Fri Sep 11, 2009 11:12 am
#5 RE: Neues vom R Thread closed

RUHRKOHLE: Also ich finde im RD25 (CD-ROM) weder was unter dem Eintrag zu Ruhr noch unter dem Eintrag zu Kohle...
Muss mich in meiner Meinung über den Duden leider grangrau anschließen!

Aber man wundert sich ja oft über den Duden. Ich würde mich zu gern mal auf sprachwissenschaftlicher Ebene mit einem Duden-Lexikologen über deren Kriterien, Vorgehensweise usw. unterhalten. Hatte diesbezüglich auch schon mal eine E-Mail an den Duden geschickt, aber nie eine Antwort bekommen. Naja, die wollen halt hauptsächlich die eine Auflage nach der anderen verkaufen, und nicht rumdiskutieren...


grangrau Offline




Posts: 484

Fri Sep 11, 2009 11:59 am
#6 RE: Neues vom R Thread closed

Hallo Scotty,

dieser Kommentar war für mich etwas zu kryptisch: was willst du uns damit sagen?

grangrau


grangrau Offline




Posts: 484

Fri Sep 11, 2009 12:05 pm
#7 RE: Neues vom R Thread closed

Hallo Bussinchen,

ich bin zwar weder Philologe noch Linguistiker, aber:
dieses Schwergewicht im RD auf abstrusen altphilologischen und medizinischen Begriffen finde ich nicht angemessen. Der größte Schmarrn der letzten hundert Jahre war für mich eh die sogenannte Rechtschreibreform. Ich weiß nicht, wie du das siehst.

grangrau


Gero Offline




Posts: 2.613

Fri Sep 11, 2009 1:07 pm
#8 RE: Neues vom R Thread closed

In Antwort auf:
dieser Kommentar war für mich etwas zu kryptisch: was willst du uns damit sagen?



Ich bin zwar nicht der Scotty, aber ich trau mich mal zu orakeln:

Weniger ist mehr! -> Ruhr-Kohle

zu Deutsch: Wir sollen uns nicht so anstellen. Sowohl Ruhr als auch Kohle stehen in der 25.Ausgabe des Rechtschreibdudens, imho (=in my humble opinion) sollen wir uns gefälligst die beiden Wörter einfach zusammendenken. Dann bleibt uns die Ruhrkohle erhalten und die Diskussion erspart.

Hoffentlich haut er mich jetzt nicht ....
Gero

PS: Soll ich IMHO in die Freestyle-Kategorie aufnehmen? Man kann zwar streiten, ob Abkürzung oder Akronym, aber das könnten wir ja mal einfach mal selbst bestimmen ....


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.598

Fri Sep 11, 2009 3:49 pm
#9 RE: Neues vom R Thread closed

In Antwort auf:
Hoffentlich haut er mich jetzt nicht

Korrekt.
Steht denn Donaudampfschifffahrtskapität im Duden? Ich meine, dass nicht alle Ausnahmen, Sonderregelungen und regionalen Spezialitäten erwähnt sein müssen. Ich plädiere dafür, dass jedes Wort autonom aufgeführt werden sollte und eine singuläre Bedeutung hat. Das Schöne an der (deutschen) Sprache ist doch die Flexibilität und die verliert man, wenn alle Ausnahmen explizit werden.


Bussinchen Online




Posts: 5

Fri Sep 11, 2009 5:45 pm
#10 RE: Neues vom R Thread closed

Scotty hat ja im Prinzip Recht.

@Gero / @Scotty:
Nur: Beim Scrabblen darf halt leider nix gelegt werden, was nicht im Duden steht. Demgemäß sind selbst völlig geläufige zusammengesetzte Substantive unzulässig, wenn sie nicht mit eigenem Eintrag im RD aufgeführt sind, jedenfalls laut offiziellem Reglement.
Damit ist die Ruhrkohle zumindest für die Scrabbler dann gestorben, wie Grangrau bemängelt.


Bussinchen Online




Posts: 5

Fri Sep 11, 2009 6:44 pm
#11 RE: Neues vom R Thread closed

Zitat von grangrau
Hallo Bussinchen,
ich bin zwar weder Philologe noch Linguistiker, aber:
dieses Schwergewicht im RD auf abstrusen altphilologischen und medizinischen Begriffen finde ich nicht angemessen. Der größte Schmarrn der letzten hundert Jahre war für mich eh die sogenannte Rechtschreibreform. Ich weiß nicht, wie du das siehst.
grangrau



Hallo Grangrau!

Mir ist noch gar nicht aufgefallen, dass der RD das Schwergewicht just auf altphilologische und medizinische Begriffe legt. Gib mir doch mal ein paar konkrete Beispiele.

Was mich vielmehr wundert, ist, dass generell viele bekannte und geläufige Wörter einfach nicht drinstehen, wobei es sich keineswegs um Neologismen handelt, während andere total veraltete und kaum gebräuchliche Wörter drinstehen (na gut, man braucht sie, um alte Texte zu verstehen - aber dafür reicht eigentlich ein Eintrag im UD, und ein Eintrag im RD wäre überflüssig, denn wer schreibt heute noch aktiv so altertümlich und müsste etwa nachschauen, wie ein Wort geschrieben werden soll?).
Siehe dazu auch meinen Beitrag vom 2.11.2007, 02:02 Uhr (= meine E-Mail an den Duden) auf http://home.pages.at/scrabble/en/index.html. Auf meine E-Mail habe ich nie eine Antwort bekommen.
Ich bezog mich damals natürlich auf den RD24. Ich stelle aber fest, dass jetzt im RD25 einige der von mir explizit genannten Wörter tatsächlich drinstehen, z.B. ÖLFELD, PINYIN und MINT.

Wer weiß, ob ausgerechnet die E-Mail meiner Wenigkeit den Ausschlag dafür gegeben hat???!!!

Die Rechtschreibreform mit dem ganzen damit verbundenen Hickhack und Hin und Her hat mich auch kolossal genervt. Zwar sind einige Eindeutschungen von Fremdwörtern m.E. okay, ebenso die bessere, in phonetischer Hinsicht eindeutige Regel zum scharfen S ( ß ), das jetzt nur noch nach einem langen Vokal stehen darf, aber vieles, was man von oben her bestimmt hat, bringt im Grunde genommen nichts, weder eine Erleichterung noch eine Verbesserung, allenfalls eine allgemeine Verunsicherung. Und von Logik und Konsequenz kann selbst bei der Regel zum angeblichen Stammprnzip keine Rede sein, wenn man zum einen (zum Einen / zu dem Einen) GÄMSE neuerdings mit Ä schreiben soll wegen GAMS in GAMSBART und wenn man zum anderen (zum Anderen = zu dem Anderen; siehe weiter unten) VERSENDEN weiterhin mit E schreibt trotz VERSAND.

Ich hätte - wenn schon Rechtschreibreform - erst mal die m.E. unnötige Großschreibung bei Substantiven abgeschafft, denn dann hätte man sich nicht mehr den Kopf zerbrechen müssen, ob man manche Wörter z.B. als trennbares Verb oder als einfaches Verb mit Substantiv zu interpretieren bzw. zu definieren hat (eislaufen, Eis laufen, ich laufe eis, ich laufe Eis / vgl Auto fahren, autofahren, ich fahre Auto, ich fahre auto / staubsaugen, Staub saugen, ich sauge Staub, ich sauge staub, ich staubsauge). Auch die neue Definition von VORAUS als substantiviertes Adverb im Ausdruck "im Voraus" ("im" = "in dem" = "in" + Artikel im Dativ) bringt letztlich nichts. Denn dann könnte man theoretisch ja auch die Superlativformen "am *Schönsten" als Substantivformen interpretieren wegen "am" = "an dem" = "an" + Artikel im Dativ). Die jewels gültigen Schreibungen sind letztlich alle willkürlich. Streng genommen gibt es auch gar keine eindeutige Lösung zu diesen Fragen. Daher hätte man alles beim Alten (was??? Bei meinem Alten??? Bei dem alten Knacker???!!!) belassen können. Das mit der Rechtschreibreform war wohl hauptsächlich Abzocke, denn man konnte plötzlich ganz viele neue Bücher verkaufen...

Eine Abschaffung der Großschreibung, die ich bei den europäischen Sprachen nur im Deutschen kenne, hätte außerdem eine konkrete Erleichterung beim Schreiben auf Computertastaturen gebracht, denn man müsste dann nicht andauernd zusätzlich die Shift-Taste drücken.

Soviel zu deiner Frage zur Rechtschreibreform, lieber Grangrau.

Gruß, Bussinchen


grangrau Offline




Posts: 484

Mon Sep 14, 2009 7:58 am
#12 RE: Neues vom R Thread closed

In Antwort auf:

zu Deutsch: Wir sollen uns nicht so anstellen. Sowohl Ruhr als auch Kohle stehen in der 25.Ausgabe des Rechtschreibdudens, imho (=in my humble opinion) sollen wir uns gefälligst die beiden Wörter einfach zusammendenken. Dann bleibt uns die Ruhrkohle erhalten und die Diskussion erspart.
Hoffentlich haut er mich jetzt nicht ....

In Antwort auf:



Hallo Gero,
ich kann deiner Argumentation insofern folgen, da die Intention des RD ja die Rechtschreibung ist,
weder ein Lexikon noch eine Scrabblehilfe. War ich vielleicht in der falschen Spur...
grangrau


Vektor Offline



Posts: 1.017

Mon Sep 14, 2009 10:49 am
#13 RE: Neues vom R Thread closed

zur Reform (zumindest sind wir hier ja bei "R", so dass das passt ...): ;-)

Für positiv und gelungen halte ich:
- die logischere ss/ß-Schreibung, also "ss" dort, wo ein Doppelbuchstabe hingehört (die Nicht-Einbeziehung der Wörter mit erinfachem "s" (Bus, -nis) lasse ich mal außen vor)
- Wegfall von Sonderregeln wie "Trenne nie s-t" und "Je-nachdem-Streichung eines Konsonanten beim Aufeinandertreffen von drei gleichen"
- Änderung von "ck wird bei Trennung zu kk" (wobei ich so richtig glücklich mit der neuen Regelung auch nicht bin)

Für zu Unrecht kritisiert halte ich die Reform in bezug auf Fremdworteindeutschungen, denn das ist keine reformspezfische Sache; der "Schofför" stand schon lange vor der Reform im Duden (heute nur noch im U-Duden, glaube ich ...).

Bei Groß-/Klein- oder Zusammenschreibung weiß ich nicht, ob die Neuregelung große Vorteile haben. Richtig konsequent bekommt man es wohl auch nie hin ... und sowohl früher als auch heutzutage muss ich in einigen Fällen nachschlagen (wenn ich denn Wert drauf lege, es auch ganz richtig zu machen).

Abschaffung der Substantivgroßschreibung fänd ich aber fürchterlich. Dauerkleintexte mag ich überhaupt nicht - vielleicht war ich auch deswegen nie ein großer Fremdsprachenfan ;-)


grangrau Offline




Posts: 484

Mon Sep 14, 2009 6:51 pm
#14 RE: Neues vom R Thread closed

Hallo Bussinchen,
ich möchte da nicht auf alle Einzelheiten eingehen, aber ich hab' den Eindruck, dass du auch der Ansicht bist, dass die ganze Aktion im Grunde überflüssig war.
Zwei Punkte, wo ich anderer Ansicht bin:
1) das ß hätte ich ganz abgeschafft (ein äußerst häßlicher Buchstabe, nicht mal zum Scrabbeln
zu gebrauchen), die Schweizer praktizieren das eh schon seit über 50 Jahren.
Die alte Regelung war nicht weniger logisch als die neue.
Wir haben außerdem mit unseren Umlauten schon genug Sonderzeichen.
2) Schriftsprache hat auch einen ästhetischen Aspekt: auf die Großschreibung der Substanztive möchte
ich wirklich nicht verzichten!
Gruß grangrau


linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Sep 15, 2009 7:14 am
#15 RE: Neues vom R Thread closed

Ob das ß hässlich ist oder nicht, darüber kann man streiten (ich finde es recht schön), aber eines ist sicher: "hässlich" schreibt man derzeit ohne ß!
Fürs Scrabblen brächte übrigens ein (großes) scharfes ß allerhand interessante Aspekte. Es müsste ja mit mindestens 6 Punkten bewertet sein, und dann wären Aß und Äß zwei neue Zwei-Buchstaben-Wörter, letzteres mit mindestens 12 Punkten. Es gäbe auch sonst noch eine Reihe von Wörtern (insbesondere auch sehr kurzen) mit ß und einem Umlaut: ÄßE, LÖß, SÜß, FÜßE, BLÖßE, ...
Die Anzahl der 3-buchstabigen Wörter würde sich um 16 erhöhen (wenn ich mich nicht verzählt habe).


pages 1 | 2 | 3
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen