Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 A
Bussinchen Offline




Beiträge: 23

27.09.2009 17:10
#1 ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

A propos: Wie ist bitte der RD25-Eintrag zu ATOMSTROM zu interpretieren? Da steht ja auch nichts von einem Genitiv oder einem Plural. Würde das dann etwa heißen, dass es ATOMSTRÖME gibt bzw. dass diese Wortform zulässig ist, weil man sich am RD-Eintrag zum Grundwort STROM zu orientieren hat? Soll der Gero dann etwa auch die ATOMSTRÖME in die Kategorie "Problematische Befürwortungen" verfrachten? Also ich persönlich stehe mit ATOMSTRÖMEN absolut auf Kriegsfuß!

Jetzt können wir mit unserer ganzen Diskutiererei von vorn anfangen. Weil's gar so schön war, hihihi!


Gero Offline




Beiträge: 2.676

27.09.2009 17:53
#2 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Im Gegensatz zu Ökoströme kennt wenigstens der Uniwortschatz Leipzig die Atomströme!

http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin...rom&site=1&cs=1

Ich habe nach reiflicher Überlegung die Ökoströme der Kategorie 1 "zweifelhafte Befürwortungen" zugeordnet.

Und damit Ende der Diskussion!


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

27.09.2009 18:12
#3 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Und die ATOMSTRÖME dann auch? Oder verfrachtest du die dann in die ganz normale Kategorie RD25 (wegen Uni Leipzig)?


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

27.09.2009 19:39
#4 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Auf http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin...76819&blocknr=0 und all den folgenden Seiten mit den konkreten Belegen findet sich nur die Form ATOMSTROM.
Ich befürchte, dass die Uni Leipzig sich in den auf http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin...rom&site=1&cs=1 angegebenen Beugungsformen am Duden orientiert. Es könnte jedenfalls so sein. Ich verweise in diesem Zusammenhang noch einmal auf meinen Beitrag http://17085.homepagemodules.de/topic-th...message=9856492, wo ich die E-Mail von Volker Boehlke (Uni Leipzig) zitiert habe und wo ich zu folgendem Schluss gekommen bin:

Ein kritischer Aspekt ist allerdings, dass der Wortschatz der Uni Leipzig nun nur noch bedingt als Beleg für richtig/falsch bzw. zulässig/unzulässig in Bezug auf Scrabble herangezogen werden kann. Wortschatz Uni Leipzig schaut nur "dem Volk aufs Maul", mehr nicht; hinzu kommen diese Algorithmen, aufgrund derer sich Fehler auf der Webseite einschleichen können.
Nichtsdestotrotz kann man die Quellen von Uni Leipzig heranziehen, um in Zweifelsfällen neuere Tendenzen / Sprachwandel in der deutschen Sprache auszumachen, so wie ich es im Falle LOSEN / GELOST getan habe.


Wenn die Uni Leipzig nun "dem Volk aufs Maul schaut", wie ich es damals ausgedrückt hatte, dann sprächen sämtliche angeführten Beispielsätze gegen den Plural ATOMSTRÖME. Googeln ergibt gerade mal 16 Treffer für ATOMSTRÖME.

Was soll man nun dazu sagen...


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

27.09.2009 19:50
#5 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Es scheint tatsächlich die Form ATOMSTRÖME zu geben, allerdings nicht in der Bedeutung, die wir vermuten. Es handelt sich bei ATOMSTRÖMEN nämlich nicht um in Kernkraftwerken erzeugte Elektrizität, sondern vielmehr um das Strömen, also das Fließen, d.h. die fließenden Bewegungen von Atomen in Kristallen beim chemischen Phänomen der Diffusion. Das leuchtet mir ein, und ab jetzt plädiere ich dafür, die Formen ATOMSTRÖME und ATOMSTRÖMEN in die normale Kategorie RD zu verfrachten.
Siehe dazu http://www.dvs-ev.de/fv/neu/vorhaben/vor.../SB_13.331B.pdf Seite 27 und 29. Dieser eine seriöse Beleg (Vorkommen im Text: 3 mal) im genannten wissenschaftlichen Bericht des Deutschen Verbands für Schweißen reicht mir und wiegt in meinen Augen tausendmal schwerer als die auf http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin...rom&site=1&cs=1 angegebenen Beugungsformen ohne jegliche konkrete Belege für den Plural in den Beispielsätzen aus dem Korpus der Uni Leipzig.

Nachtrag:
... bzw. ist ein konkreter Beleg für die Beugungsformen, die bei Uni Leipzig leider ohne Belege angegeben sind.


Gero Offline




Beiträge: 2.676

27.09.2009 19:57
#6 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

bislang waren die Atomströme überhaupt nicht im Dic. Das ist aber seit heute nachmittag 17 Uhr 10 nicht mehr der Fall. Da fiel bei mir der Groschen.


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

27.09.2009 20:05
#7 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Also Gero, klopf alle Formen ein.
Ich revidiere meine Meinung wegen http://www.dvs-ev.de/fv/neu/vorhaben/vor.../SB_13.331B.pdf und stehe ab jetzt mit der Form ATOMSTRÖMEN nicht mehr auf Kriegsfuß!

Bei den ÖKOSTRÖMEN ist dem nicht so.


linhart Offline




Beiträge: 2.493

08.07.2011 06:25
#8 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Der UD7 schreibt bei ATOMSTROM <o. Pl.> !!

Außerdem ist der folgende von Bussinchen angegebene Internetbeleg nicht mehr auffindbar:
http://www.dvs-ev.de/fv/neu/vorhaben/vor.../SB_13.331B.pdf


Gero Offline




Beiträge: 2.676

08.07.2011 07:48
#9 RE: ATOMSTRÖME/N Zitat · antworten

Auszug aus dem SuperDic Stand 30.06.2011:

ATOMSTROM=DER UD VERNEINT DEN PL.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


AREOPAG »»
 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen