Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 274 mal aufgerufen
 S
Gero Offline




Beiträge: 2.676

18.06.2009 18:15
#1 RE: strittige Wörter - mir schwant, dass man schwanen nicht beliebig beugen kann Zitat · antworten

Kürzlich wurde ich auf die im SuperDic enthaltenen Beugungsformen von schwanen (für alle Personen) angesprochen und um Überprüfung gebeten.

Das habe ich getan.

Ausgangssituation:

RD: schwa|nen (ugs.); mir schwant (ich ahne) etwas

UD: schwa|nen <sw. V.; hat> [mniederd., wohl Scherzübersetzung von lat. olet mihi = »ich rieche«, bei der lat. olere = riechen mit lat. olor = Schwan verknüpft wird] (ugs.): von jmdm. [als etw. Unangenehmes] [voraus]geahnt werden: ihm schwante nichts Gutes.

Canoonet: alle üblichen Beugungsformen für schwache Verben

Nirgendwo ein Vermerk einer eingeschränkten Beugbarkeit. Aber kann mir jemand einen vernünftigen Satz sagen mit schwanst, schwanet, schwanest,schwantet oder schwantest? Eine Schirianfrage für schwanst steht noch offen.

Während ich dies hier niederschrieb, hab ich mal spasseshalber im SD nachgeguckt und war mir eigentlich sicher, dass hier keine Hilfe zu erwarten sei. Doch weit gefehlt!

SD: SCHWANEN nur: mir SCHWANE, SCHWANT, SCHWANTE etwas; mir hat etwas GESCHWANT

Eigentlich gibt es keinen Grund mehr, die eingangs erwähnten Formen weiter im Dic aufzuführen. Wie sieht ihr dies?

Gero


Bussinchen Offline




Beiträge: 23

18.06.2009 21:14
#2 RE: strittige Wörter - mir schwant, dass man schwanen nicht beliebig beugen kann Zitat · antworten

SCHWANEN = unpersönliches Verb, d.h nur die 3. Person Singular ist möglich (nur es, das, nichts (Gutes), etwas (Schlimmes) kann Subjekt sein, die Person steht im Dativ)


Gero Offline




Beiträge: 2.676

21.06.2009 09:49
#3 RE: strittige Wörter - mir schwant, dass man schwanen nicht beliebig beugen kann Zitat · antworten

SCHWANST auch offiziell ungültig!
Ein Kratzer im UD-Image, weil er hier geschlafen hat!

Gero


Gero Offline




Beiträge: 2.676

18.10.2009 11:56
#4 RE: strittige Wörter - mir schwant, dass man schwanen nicht beliebig beugen kann Zitat · antworten

Mittlerweile wird schwanen einheitlich als unpersönliches Verb behandelt. Damit keine Crux mehr, schwanst schwand ...

Die Crux mit den unpersönlichen Verben besteht aber weiterhin, insbesondere was es deren alles andere als vollständige Aufführung im aktuellen Addendum zum Turnierreglement betrifft. Dort ist schwanen nicht aufgeführt. Erst gestern habe ich bei zwei weiteren Verben alle Flexionen bzw. Konjugationen außer der dritten Person Singular gestrichen, dies sogar in Übereinstimmung mit dem Scrabbleduden. Eine Form ist m.W. derzeit sogar noch offiziell gültig. Mehr beim nächsten Update.


Gero Offline




Beiträge: 2.676

20.09.2010 13:24
#5 Canoonet schwant nichts Gutes ... ? Zitat · antworten

Canoonet konjugiert dzt. schwanen ohne Rücksicht auf Verluste ... - was mich zu einer höflichen Anfrage veranlasste.

Hier seine Antwort:

Sehr geehrter Herr >Gero<,

vielen Dank für diesen Hinweis. Das umgangssprachliche Verb "schwanen" kann tatsächlich nur als Infinitiv, als Partizip oder unpersönlich in der dritten Person Einzahl verwendet werden. Die Verwendung des Partzip 1 ist wie bei vielen Verben unwahrscheinlich, aber adjektivisch nicht unmöglich ("das ihm schwanende Unheil"). Wir werden dieses Verb bei der nächsten Datenaktualisierung entsprechend anpassen.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Bopp


Heute morgen die Frage gestellt und fast sofort beantwortet! Großes Lob für Canoonet!


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen