Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 410 mal aufgerufen
 H
Gero Offline




Beiträge: 2.676

23.10.2009 07:13
die Crux mit hängen Zitat · antworten

mich würde eure Meinung interessieren:

Ich habe den Hund an die Leine festgehängt

Satz richtig oder falsch?

Zur Info:
das Partizip 2 festgehängt existiert weder im SD noch ist sie bei canoonet zu finden.
Wahrig gibt zu festhängen den Hinweis transitiv und intransitv
festhängen wird lt. UD mit haben gebeugt


grangrau Offline




Beiträge: 484

23.10.2009 08:28
#2 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Zitat von Gero
Ich habe den Hund an die Leine festgehängt



Bauchgefühl: falsch (1. an DER Leine, 2. zum trocknen?)

Ein Beispiel, wo ich mir nicht sicher bin:
Ich hab die Wäsche an der Leine festgehängt.

Allerdings gibt auch das Duden-Wörterbuch in 6 Bänden nur Beispiele für den intransitiven Gebrauch von festhängen.

Anderes Beispiel (transitiv reflexiv):
Ich hab mich im Zaun festgehängt.


linhart Offline




Beiträge: 2.493

23.10.2009 08:42
#3 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Ich würde sage: Ich habe den Hund mit der Leine festgehängt.
Allerdings hat hier festhängen eine andere Bedeutung als im U-Duden (nicht weiterkommen, nicht vom Fleck kommen, stecken bleiben), nämlich in etwa "fest anhängen".


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

23.10.2009 09:09
#4 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

der UD sagt "st. V", also "festhing/festgehangen". Somit laut UD ungültig.
Den RD habe ich jetzt nicht vorliegen - gibt es dort noch irgendeine Angabe?

Allerdings zieht der Schiri ja gemäß Regeln nicht den UD, sondern das gWD heran - die Gültigkeit sollte demzufolge davon abhängen, was das gWD dazu meint ...


Scotty Offline

Administrator


Beiträge: 3.621

23.10.2009 11:11
#5 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Ein Pro-Argument: die englische Übersetzung wird mit rooted oder stucked diskutiert. Im Beispielsatz ist das sicher etwas unglücklich, aber wie wäre es mit "Ich hing mit meinen Stöckelschuhen im Lichtschacht fest und kam deswegen zwei Stunden zu spät." (Hört man ja fast täglich als Entschuldigung )


grangrau Offline




Beiträge: 484

23.10.2009 11:22
#6 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

nach RD25 gibt es nur die intransitive Anwendung:
also nur "festgehangen". Die transitive Form von "hängen" rüberzunehmen ist nicht korrekt.
Auf dieser Basis wird wahrscheinlich auch der SCHIRI entscheiden.

Andererseits: wie wir alle lernen mussten, ist der "Dativ dem Genitiv sein Tod":
Wenn man "festgehängt" in Google sucht, findet man endlose Schreiber, die diese Form kritiklos benutzen, interessanterweise auch englische und niederländische online Wörterbücher in ihren Konjugationstabellen.

Will sagen: Früher oder später wird auch der RD diese Form (leider) akzeptieren werden.


grangrau Offline




Beiträge: 484

23.10.2009 11:28
#7 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Zitat von Scotty
Im Beispielsatz ist das sicher etwas unglücklich, aber wie wäre es mit "Ich hing mit meinen Stöckelschuhen im Lichtschacht fest und kam deswegen zwei Stunden zu spät." (Hört man ja fast täglich als Entschuldigung )



Dazu wäre aber doch die Formulierung im Perfekt:

Ich bin festgehangen. Oder etwa nicht?


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

23.10.2009 12:34
#8 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

"festhängen" ist wohl kein Verb der Bewegung ... "ich bin festgangen" klingt wie "ich bin gestanden"; das sagt der Bayer, aber standardsprachlich ist das (nach meinem Kenntnisstand nicht).

Warum die Aufnahme eines transitiven "festhängen" in den RD zu bedauern sein sollte, weiß ich nicht (dass es das Verb als solches gibt, ist aus meiner Sicht unzweifelhaft; nur ist diese Zusammensetzung eben nicht im RD (und auch nicht im UD) aufgeführt).


Gero Offline




Beiträge: 2.676

23.10.2009 13:03
#9 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Danke für die rege Beteiligung! Bussinchen fehlt mir noch in der Sammlung .... die Gute holt wohl heute ihren PC aus der Reparatur ab ...

Vielleicht noch ergänzend:

Ich habe den Satz kürzlich beim Gassigehen im Gespräch mit einem benachbarten Hundefreund aufgeschnappt. Derzeit bearbeite ich den Buchstaben F ...

Sind aufgeführte Bedeutungen im RD als beispielhaft oder als "der Weisheit letzter Schluss" aufzufassen? - Vorsicht, diese Frage ist sehr heikel ...

"festhängen" ist wohl kein Verb der Bewegung ... "ich bin festgangen" klingt wie "ich bin gestanden"; das sagt der Bayer, aber standardsprachlich ist das (nach meinem Kenntnisstand nicht).

Er ist "ein gestandenes Mannsbild" ist bei uns im süddt. Sprachraum gang und gäbe. Für die Scrabbler jenseits des Weißwurstäquators: GESTANDENE ist auch standardsprachlich, und zwar in der fachsprachlichen Bedeutung bei den Turnern oder Eisläufern: der gestandene Saldo, Rittberger etc.


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

23.10.2009 13:13
#10 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Die Frage mit den im RD angegebenen Bedeutungen ist sicher nicht so leicht zu klären. Allerdings sind die beiden "hängen" verschiedene Wörter, nur gleichlautend ... hier kann ein einzelner Duden-Eintrag dann nicht beide Wörter abdecken.

In "ich stehe einen Rittberger" ist "stehen" transitiv, insofern "gestandene" gar keine Frage. "gestanden" im Mannsbild-Sinne wird aber doch auch einen eigenen RD-Eintrag haben?


Gero Offline




Beiträge: 2.676

08.11.2010 19:57
#11 RE: die Crux mit hängen Zitat · antworten

Zitat
"gestanden" im Mannsbild-Sinne wird aber doch auch einen eigenen RD-Eintrag haben?



etwas spät ...

RD:
gestanden; eine gestandene Bergsteigerin


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen