Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 366 mal aufgerufen
 Aenigmata Scrabularum
linhart Offline




Beiträge: 2.493

26.11.2013 07:24
43. Quadragesimum Tertium Aenigma - - - Nihil est in intellectu Zitat · antworten

NIHIL EST IN INTELLECTU QUOD NON PRIUS FUERIT IN SENSU

Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in der Wahrnehmung gewesen wäre.

Es gibt mehrere Varianten dieses Spruches, die z.B. bei Aristoteles, Thomas von Aquin und John Locke vorkommen (siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_latei...Phrasen/N#Nihil ).

Das Lösungswort hängt mit einer dazu passenden philosophischen Richtung zusammen. Es kann in zwei verschiedenen grammatikalischen Formen angelegt werden. Außerdem gibt es noch drei Bingos.




Siehe auch
http://www.bilder-hochladen.net/files/jcry-4t-3636-png.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jcry-4t-3636.png


linhart Offline




Beiträge: 2.493

10.12.2013 08:57
#2 RE: 43. Quadragesimum Tertium Aenigma - - - Nihil est in intellectu Zitat · antworten

Die beiden Haupt-Lösungen sind EMPIRICI auf A1s (92 Punkte) und EMPIRICE auf H7s (66 Punkte).

Beide lassen sich vom Adjektiv empiricus (empirisch) herleiten, es gibt aber auch das Substantiv empirice (Empirie).

John Locke ist der Hauptvertreter des englischen Empirismus ( http://de.wikipedia.org/wiki/John_Locke#Erkenntnistheorie ).

Monika, Bussinchen und Gerhard haben diese beiden Lösungen problemlos gefunden. Herzliche Gratulation!

Die weiteren Bingos beginnen alle auf dem Feld L1, wodurch sich senkrecht INI ergibt, das von inire (hineingehen) kommt. Sie bringen jeweils 80 Punkte:

IMPERCI (von impercere, schonen),
IMPICER (von impicare, mit Pech bedecken),
IRPICEM (von irpex, großer Rechen, Egge).

Mit dem einen oder anderen kleinen Tipp haben Bussinchen und Gerhard auch diese Lösungen gefunden. Ein großes Bravo!


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

10.12.2013 08:59
#3 RE: 43. Quadragesimum Tertium Aenigma - - - Nihil est in intellectu Zitat · antworten


Aristoteles

griechischer Philosoph
384 v. Chr. (Stageira) - 322 v. Chr. (Chalkis)
http://de.wikipedia.org/wiki/Aristoteles
Zitat (sinngemäß): https://archive.org/stream/aristotledean...e/n231/mode/2up


Thomas von Aquin

katholischer Kirchenlehrer, Philosoph und Staatsdenker
ca. 1225 (bei Aquino in Italien) - 1274 (Fossanova)
http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_von_Aquin
Zitat (wörtlich): http://www.corpusthomisticum.org/qdv02.html ([51886] De veritate, q. 2 a. 3 arg. 19)


John Locke

englischer Philosoph und Vordenker der Aufklärung
1632 (bei Bristol) - 1704 (in Essex)
http://de.wikipedia.org/wiki/John_Locke



"NIHIL EST IN INTELLECTU QUOD NON PRIUS FUERIT IN SENSU"




Die gif-Animation ist anklickbar und verlinkt.



Bilddatei siehe auch
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/gw3n-ji-2468.gif
https://files.homepagemodules.de/b17085/f...3p9876458n2.gif


EMPIRICIEMPIRICEIMPERCIIMPICERIRPICEM




Angefügte Bilder:
43_Nihil est in intellectu_Loesung.gif  

 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen