Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 424 mal aufgerufen
 F
Gero Offline




Beiträge: 2.676

16.03.2010 06:13
fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Beim Einklopfen der 7-buchstabigen F-Wörter des UD fiel mir beim Eintrag fraglos etwas auf:

RD
<ohne weitere Angabe>

UD
frag|los <Adv.>: ohne Frage, zweifellos: so ist es f. am besten

gWD
frag|los <Adv.>: ohne Frage, zweifellos: so ist es f. am besten; Er zog einen Schlüssel aus der Hosentasche, der f. zum Schloss der Haustür gehörte (Augsburger Allgemeine 6./7. 5. 78, IV)

Bei fraglos handelt es sich um ein Adverb. Ich habe heute fraglose, fraglosem ff. aus dem Wörterbuch gestrichen. Offiziell ist fraglos dzt. gültig, obwohl der Schiri fragloses als ungültig beschieden hat.

Interessanterweise wird auf Canoonet fraglos als nicht steigerbares Adjektiv geführt. Bertelsmann weist fraglos zwar auch als Adjektiv aus, aber:

frag|los [Adj. , o. Steig.; nur als Adv.] ohne Zweifel, ganz bestimmt; das ist f. richtig; er ist f. der größere Dichter von beiden


Der SD glänzt - wie so oft - durch Schweigen ...


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

16.03.2010 09:25
#2 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Hallo Gero!

Streiche die attributivischen Formen und die Steigerungsformen.

Zitat von Gero
Beim Einklopfen der 7-buchstabigen F-Wörter des UD fiel mir beim Eintrag fraglos etwas auf:
Interessanterweise wird auf Canoonet fraglos als nicht steigerbares Adjektiv geführt. Bertelsmann weist fraglos zwar auch als Adjektiv aus, aber:
frag|los [Adj. , o. Steig.; nur als Adv.] ohne Zweifel, ganz bestimmt; das ist f. richtig; er ist f. der größere Dichter von beiden



Dass man Adverben durchaus als Adjektive klassifizieren kann, habe ich an anderer Stelle in diesem Forum bereits dargelegt. Im Deutschen gibt es kein Morphem zur Ableitung von Adverben aus Adjektiven, im Gegensatz etwa zum Französichen, Beispiel: rapide / rapidement oder Englischen: quick / quickly. Adjektive werden zwar adverbial gebraucht, stehen im Deutschen dann aber in der ungebeugten Grundform:
Das Auto ist schnell. (Adjektiv, prädikativer Gebrauch im Prädikatsnomen)
Das Auto fährt schnell. (Adjektiv, adverbialer Gebrauch = Adverb)
Hier muss man streng genommen also zwischen Wortart und syntaktischer Funktion unterscheiden:
Wortart: Adjektiv <=> syntaktische Funktion: Adverb

Daher sehe ich keinen Widerspruch in den Angaben bei Canoonet und Bertelsmann.


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

16.03.2010 09:31
#3 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Wieder ein spannender Fall!

Zunächst bin ich der Meinung, dass sich die offiziellen Entscheidungsträger an die selbstgestellten Regeln halten sollten und hier die Info aus dem gWD umsetzen müssten, also "ungültig".

Von der sprachlichen Betrachtung hätte ich diesem "ungültig" spontan auch zugestimmt, allerdings gibt es Formulierungen, die mir dann doch nicht wirklich falsch erscheinen: "der fraglose Verfall der Sitten".
Auch bei Substantivierung ist das "Störgefühl" nicht so recht vorhanden:

"Sind Sie bereit, das Fraglose in Frage zu stellen?" - "Der Sozialismus sei nämlich von seinen Funktionären als das Fraglose schlechthin gedacht worden" - und pholosophisch: "Weil das Fraglose und gerade es noch zweideutig und deswegen fragwürdig sein kann".

Insofern würde ich insgesamt sagen: ungültig, aber nur wegen der Foramlprüfung ...


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

16.03.2010 09:41
#4 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

canoo.net führt doch die gebeugten Formen explizit auf (so hatte ich Gero auch verstanden) und steht damit sehr wohl im Widerspruch zu UD/gWD/Bertelsmann.


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

16.03.2010 09:44
#5 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Deine Beispielsätze mit den Substantivierungen sind ja sehr interessant, Vektor. Ich würde diese Formulierungen spontan von meinem Sprachgefühl her nicht direkt als falsch empfinden.
Was tun?
Hast du deine Beispiele aus dem Internet oder selbst konstruiert?

Formal wären aber - wie du schon sagst - UD und gDW massgebend für die Unzulässigkeit der besagten Formen.


Bussinchen Offline




Beiträge: 22

16.03.2010 09:46
#6 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Ich hatte Canoonet vorhin nicht konsultieren können, sondern nur auf Geros Posting geantwortet.
Ich werde das bei nächster Gelegenheit natürlich nachholen.


Gero Offline




Beiträge: 2.676

16.03.2010 10:12
#7 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Zitat
der fraglose Verfall der Sitten



Vom subjektiven Sprachgefühl würde ich Vektor zustimmen, deswegen habe ich ja fraglose ff. bislang auch als Adjektiv geführt. Aber Regel bleibt Regel und wenn hier UD bzw. (das identische) gWD aber Adverb angeben, dann bleibt halt keine andere Wahl.


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

16.03.2010 10:20
#8 RE: fraglos - *fragloser* adjektivischer Gebrauch? Zitat · antworten

Die Beispiele waren zum Teil google-inspiriert, aber nicht unbedingt wortwörtlich übernommen.


«« FAUNUS
 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen