You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 5 replies
and has been read 322 times
 C
linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Nov 15, 2011 7:24 pm
‡ COMMEIO Quote · reply

Bei folgendem Wort liegt vermutlich ein Fehler in L&S vor:

commējo, āre, = κατουρω, Gloss. Gr. Lat.:
lectum, Charis. 5, p. 261 P.

Das zugrundeliegende Verb meio geht nämlich nach der 3. Konjugation:

mēio, ĕre, v. n. for migio, kindred with Sanscr. mih, effundere; whence also mingo; cf. Gr. ομιχεω, ομιχλη,
to make water : ...

So sieht es zumindest Georges:

com-mēio, ere, beharnen, lectum, Charis. 294, 14. Dosith. (VII) 425, 14 K.

κατουρω heißt "to make water upon" (1. Person Singular Präsens). Es hat aber noch eine zweite Bedeutung: "to sail with a fair wind".

Theoretisch könnte also das Wort commejo aus L&S etwas anderes bedeuten als das commeio von Georges. Ich halte das aber für extrem unwahrscheinlich.

Zum Vergleich habe ich auch noch andere Verben mit -meio angesehen:

de-meio αφουρω, εξουρω, Gloss. Lat. Gr. [Hier verzichten L&S also auf die Konjugationsangabe]

* immēio (inm-), ĕre, v. n. [in-meio],
to make water into; transf., in mal. part.: patriciae vulvae, Pers. 6, 73.

* sum-mējo (subm-), ĕre, v. a.,
to make water under a thing, se, Marc. Emp. 8, 5 med.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Dec 27, 2011 7:43 pm
#2 RE: ‡ COMMEIO --> 3. Konjugation ! Quote · reply

Zunächst mal fällt mir gleich auf, dass L&S hier inkonsequent ist, was die moderne Schreibung mit i bzw. j betrifft.
Aber das soll nicht das Thema sein.

Auf http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?topic=de idiomatibus, elocutionibus, differentiis et synonymis&ref=379,1-470,21 B (Link bitte komplett kopieren und ins Adressfeld des Browsers einfügen) habe ich die Belegstelle Charis. 5, p. 261 P. gefunden. Nebenbei bemerkt stimmt die Zählweise der Textstellen hier nicht mit der im L&S angegebenen überein.

Falls der Link trotzdem nicht funktioniert, bitte wie folgt vorgehen:
http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp Charisii - Charisii ars - K. Barwick 1964² - GL 1,1-296de idiomatibus, elocutionibus, differentiis et synonymis : 379,1-470,21 Bhttp://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?topic=de%20idiomatibus,%20elocutionibus,%20differentiis%20et%20synonymis&ref=379,1-470,21%20B|0383|

Der Text lautet dort im Abschnitt |0383|:

accusatiui casus. ordior hanc rem, incipio studium, |inuado hominem, execro illum, interpello iudicem, tango |aurum, adiuuo oratorem, commeio lectum et <per>meio |<commixi permixi>, moneo puerum, peto domum, |impetro consulatum, increpo peccantem, conuenio |amicum,

Es geht im Grunde genommen nur darum, dass diese Verben mit Akkusativ stehen, also nicht "ins Bett pinkeln" sondern quasi "das Bett bepinkeln".

Es gibt also keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass dieses Verb nach der 1., der a-Konjugation gebeugt werden müsste. Im Gegenteil: die angegebenen Perfektformen sprächen eher für die 3. Konjugation mit Infinitiv Präsens Aktiv auf -ere.

Ich denke daher, du hast Recht, Spürnase Linhart. Hier liegt offenbar ein Fehler im L&S vor. Nicht nur Georges, sondern auch dein Vergleich mit den anderen Komposita und dem Verbum simplex spricht gegen die a-Konjugation.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Dec 27, 2011 8:25 pm
#3 RE: ‡ COMMEIO --> 3. Konjugation ! Quote · reply

Zitat von Bussinchen
Im Gegenteil: die angegebenen Perfektformen sprächen eher für die 3. Konjugation mit Infinitiv Präsens Aktiv auf -ere.


Mir kommt es gerade: Woher kommen die in spitzen Klammern angegebenen Perfektformen <commixi permixi> im Charisiustext auf http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?topic=de idiomatibus, elocutionibus, differentiis et synonymis&ref=379,1-470,21 B?!

Was bedeuten diese spitzen Klammern? Warum gibt L&S beim Verb MEIO und dessen Komposita keinen Perfektstamm an?

- - -

Moment mal, hier ist was faul...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Dec 27, 2011 8:35 pm
#4 RE: ‡ COMMEIO --> wirklich nur 3. Konjugation ? Quote · reply

Ich betrachte im Folgenden das Verbum simplex MEIO, MEIERE.

Im L&S steht:

mēio, ĕre, v. n. for migio, kindred with Sanscr. mih, effundere; whence also mingo; cf. Gr. ομιχεωομιχλη, to make water : sacer est locus, extra Meiite, Pers. 1, 114: HOSPES AD HVNC TVMVLVM NE MEIAS, Inscr. Orell. 4781: mala meiens, Cat. 97, 8; cf. Juv. 1, 131. — Transf., of a vessel, Mart. 12, 32, 13.—In a double sense: ditior aut formae melioris meiat eodem, Hor. S. 2, 7, 52.—Prov.: caldum meiere et frigidum potare,to give more than one receives Petr. 67, 10.


Im Georges steht:
http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-02-0856.png

[855] mēio, ere (zu mingo), harnen, pissen, mula meiens, Catull. 97, 8: extra meiite, Pers. 1, 114: meiere volentes, Schol. Pers. 1, 113: cuius ad effigiem non tantum meiere fas est, Iuven. 1, 131: hospes, ad hunc tumulum ne meias, Corp. inscr. Lat. 6, 2357 = Carm. epigr. 838 Buecheler. – übtr., vom Nachtgeschirr, matella curto rupta latere meiebat, Mart. 12, 32, 13. – im obszönen Doppelsinne, meiat eodem, entlade sich ebendahin, Hor. sat. 2, 7, 52. – Sprichw., caldum meiere et frigidum potare, mehr ausgeben als einnehmen, Petron. 67, 10. – / Perf. mēiī angef. v. Diom. 369, 11. – Nbf. mēio, āvī, āre (s. Diom. 369, 11. Prisc. 10, 1), Pelagon. veterin. 8 lemm. u. ö.: quisquis in eo vico stercus non posuerit aut non cacaverit atque non meiaverit, habeat illas propitias, Corp. inscr. Latin. 3, 1966.


Es scheint also doch Belege für Beugungsformen zu geben, die der a-Konjugation folgen, wobei der Beleg MEIAVERIT von der Inschrift mit Vorsicht zu genießen ist, wie wir im Thread SAXUS bereits gesehen haben.

...............

Es bedarf weiterer Recherchen...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Dec 27, 2011 9:36 pm
#5 RE: ‡ COMMEIO --> wirklich nur 3. Konjugation ? Quote · reply

Zitat von Bussinchen
Im Georges steht:
http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-02-0856.png

Perf. mēiī angef. v. Diom. 369, 11. – Nbf. mēio, āvī, āre (s. Diom. 369, 11. Prisc. 10, 1), Pelagon. veterin. 8 lemm. u. ö.: quisquis in eo vico stercus non posuerit aut non cacaverit atque non meiaverit, habeat illas propitias, Corp. inscr. Latin. 3, 1966.


Im CGL (Corpus Grammaticorum Latinorum) habe ich Diomedes 369 gefunden (Diomedis ars):
http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL/text.jsp?topic=de uerbo&ref=1,334,1-388,9

|0369| [...] |quinta forma est quae desinit in xi syllabam, ut ango anxi, coquo coxi, |cingo cinxi, frigo frixi, fluo fluxi, figo fixi, fingo finxi, iungo iunxi, lingo |linxi, mingo minxi; sed meio meis meii et meio meias meiaui; dicitur et |mixi: pingo pinxi, rego rexi, stringo strinxi, struo struxi, sugo suxi, ungo |unxi, uiuo uixi, uergo uerxi, pergo perrexi, surgo surrexi, adfligo adflixi, |diligo dilexi, emungo emunxi, extinguo extinxi, aspicio aspexi, inlicio |inlexi, neglego neglexi; [...].


Hier geht es also um die Bildung der Perfektstämme mithilfe der Silbe -xi: "Die fünfte Form ist die, die auf die Silbe xi endet, wie ango, anxi... aber meio meis meii und meio meias meiaui; es wird auch mixi gesagt."

Zur Person des Diomedes Grammaticus (2. Hälfte des 4. Jahrhunderts n.Chr.), siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Diomedes_Grammaticus.

Also muss ich meine Meinung von vorhin doch revidieren.

Offenbar wurden - zumindest in spätlateinischer Zeit - mehrere Formen nebeneinander gebraucht!

Wenn wir dem Diomedes Glauben schenken, ist der COMMEIO,-ARE-Eintrag im L&S doch nicht falsch.

Linhart, wie sollen wir nun mit den Beugungsformen des Verbum simplex MEIO, -ERE/-ARE und dessen Komposita verfahren?
Sollen wir streng nur diejenigen einpflegen, die im L&S jeweils für das entsprechende Verb angegeben sind, oder wollen wir uns an Diomedes orientieren und bei allen Verben sowohl die 1. als auch die 3. Konjugation zulassen sowie sämtliche -MEIO-Perfektstämme MEII, MEIAVI und MIXI zulassen?

Jetzt müsste ich mal nach Prisc. 10, 1 suchen...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Dec 28, 2011 1:19 am
#6 RE: ‡ COMMEIO --> wirklich nur 3. Konjugation ? Quote · reply

Priscianus Caesariensis oder Priscian, ein bedeutender spätantiker lateinischer Grammatiker, lebte um 500 und starb wohl zu Beginn der Herrschaft des Kaisers Justinian I. (527–565) in Konstantinopel.

Hier habe ich im CGL die Priscian-Stelle 10, 1 gefunden:
http://htl2.linguist.jussieu.fr:8080/CGL...=2,369,1-547,14 (bitte den ganzen Link kopieren und ins Adressfeld des Browsers einfügen)

Der Text lautet:

|0494| liber decimus de praeterito perfecto tertiae coniugationis |[...] |e quoque antecedente in io unum inuenio meio tertiae, in quo |similiter i loco consonantis est. Iuuenalis eius infinitum profert in I: |0495| «cuius ad effigiem non tantum meiere fas est». |Persius: |«pinge duos angues: pueri, sacer est locus, extra / |meite». |quidam tamen etiam meio meias dici putauerunt. sed mingo quoque |dicitur, ex quo praeteritum in usu est minxi, unde Horatius: |«hunc perminxerunt calones», |ex quo secundum regulam in ctum nascitur supinum mictum. |Horatius in I sermonum: |«mentior at si quid, merdis caput inquiner albis / |coruorum, atque in me ueniant mictum atque cacatum». |unde etiam meditatiuum micturio, ut lectum lecturio, partum |parturio, esum esurio; a supinis enim meditatiua solent fieri.

Der blau markierte Satz lautet in meiner Übersetzung: "Manche Leute waren jedoch der Meinung, dass auch meio, meias gesagt wird."

An sich müssten wir die Formen von MEIO und Komposita, die nach der a-Konjugation gebeugt werden, in die Kategorie 3 verfrachten, da die Belege für diese Formen von Grammatikern und nicht aus "normalen" Texten der lateinischen Literatur stammen. Nur der Pelagonius-Beleg spräche wiederum dagegen.




Pelagonius war ein römischer Veterinärmediziner des 4. Jahrhunderts. Noch vor 400 n. Chr. verfasste er seine Ars veterinaria, worin er über die Behandlung von Tieren, vor allem von Pferden, schrieb. Auch abergläubische Zaubersprüche waren darin enthalten, die später Marcellus Empiricus übernahm und Vegetius verwendete. Eine Quelle des Pelagonius war Columella.

Leider funktioniert der Link http://www.bium.univ-paris5.fr/histmed/medica/medvetant.htm zur digitalen Version der Ars Veterinaria des Pelagonius nicht. Ich wurde auch nirgends sonst fündig. Daher kann ich die Pelagonius-Stelle leider nicht einsehen.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


«« CASUM
CONIRE »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen