You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 0 replies
and has been read 222 times
 Der Blick übern Zaun: Universalduden & Co
Gero Offline




Posts: 2.618

Sat Nov 10, 2012 6:41 am
das große Wörterbuch der deutschen Sprache - GWD Quote · reply

Das GWD ist in Bezug auf die Anzahl der Einträge das Flaggschiff des Dudenverlags, enthält es doch deutlich mehr Einträge als der Rechtschreibduden. Es gibt aber auch Einträge im RD, die erscheinen weder im UD noch im GWD, aus Scrabblersicht fällt hier die in unseren Breitengraden völlig ungebräuchliche Solmisationssilbe ti auf, die kennt allenfalls Howard Carpendale ...

Vom Inhalt und Aufbau ist er identisch zum Universalduden, enthält aber ebenfalls deutlich mehr Einträge. Weiter werden im Gegensatz zum UD auch ergänzende Zitate mit und zum jeweiligen Stichwort angegeben. Nachdem er drei Jahre nach dem RD und ca. 1 Jahr nach dem UD erschien, ist es nicht verwunderlich, dass er bei einigen Einträgen abweichende bzw. zusätzliche Beugungsformen aufführt.

Erstmals wird für Bub der Genitiv Bubs angegeben:

Bub, der; -en (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch umgangssprachlich auch: -s), -en [mittelhochdeutsch buobe] (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch):
Junge, Knabe: ein aufgeweckter, fünfjähriger Bub;
sie haben drei Kinder, einen Buben und zwei Mädchen


Ebenfalls interessant: bye wird nun auch als Nomen aufgeführt, womit über die Bildung des Genitivs Byes die Erweiterung mit S möglich ist.

Das GWD enthält viele fachsprachliche Einträge, die aus Sicht des Scrabblers interessante Buchstabenkombinationen erlauben. Eine Kostprobe:

Calyx, der; -, Calyces ['kalye:s] [lateinisch calyx = < griechisch kályx = Kelch] (Botanik): Blütenkelch.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen