You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 9 replies
and has been read 266 times
 C
Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Sep 23, 2013 5:52 pm
CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Carissime Linharte ex L&S,

in der derzeitigen Arbeitsfassung des latin.dic fehlt das Wort cilicium, -ii, n. Der Grund ist wahrscheinlich, dass dieses Wort im L&S innerhalb des Artikels zu dem Stichwort Cilicia steht, das mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben wird und als ungültiger Eigenname zählt:

L&S:

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=Cilicia

Cĭlĭcĭa, ae, f., = κιλικια,
I. a province in the southern part of Asia Minor, between Pamphylia and Syria, now Ejalet Itschil, Mel. 1, 2, 6; 1, 11, 2; 1, 13, 1 sq.; 2, 7, 5; Plin. 5, 27, 22, § 91; Plaut. Mil. 1, 1, 42; Cic. Imp. Pomp. 22, 64; id. Fam. 15, 1, 2 sq. al.—

II. Hence,

A. Cĭlix, ĭcis ( abl. Cilici, Lucr. 2, 416 Lachm.; Verg. Cul. 399 al.; ), adj., = κιλιξ, Cilician : Cilici croco (of special excellence), Lucr. 2, 416; Verg. Cul. 399 Sillig; cf. Stat. S. 2, 1, 160; 3, 3, 34: Taurus, Ov. M. 2, 217: tonsor, Mart. 7, 95: Tamira, Tac. H. 2, 3.— Subst. in plur.: Cĭlĭ-ces, um, m., = κιλικες, the Cilicians, the inhabitants of Cilicia, notorious for the practice of piracy, Cic. Div. 1, 1, 2; id. Fam. 15, 1, 3; Caes. B. C. 3, 101; Tib. 1, 2, 67; Tac. A. 2, 78 al.: agrestium Cilicum nationes quibus Clitarum cognomentum, id. ib. 12, 55.— Acc. Gr. Cilicas, Tib. 1, 7, 16; Varr. R. R. 2, 11, 12; Ov. Am. 2, 16, 39: Cilices Clitae,a barbarous tribe in the mountains of Cilicia Tac. A. 12, 55; cf. id. ib. 6, 41.—Hence,

(b). Fem. : Cĭlissa, ae, = κιλισσα, Cilician (cf. Phoenissa, from Phoenix), adj.: terra Cilissa, Ov. Ib. 198: spica,of crocus Prop. 4 (5), 6, 74; Ov. F. 1, 76.—

B. Cĭlĭcĭus, a, um, adj., Cilician : portae, Nep. Dat. 7, 2: mare, Plin. 5, 27, 26, § 96: cotes, id. 36, 22, 47, §§ 164 and 165: crocum, id. 21, 6, 17, § 31.—

(b). Subst. : cĭ-lĭcĭum, ii, n., = κιλικιον, a covering, originally made of Cilician goats ' hair, used by soldiers and seamen, Varr. R. R. 2, 11, 12; Cic. Verr. 2, 1, 38, § 95 Ascon.; Col. 12, 46; Liv. 38, 7, 10; Veg. 2, 14, 3; also adj.: vela, Dig. 19, 1, 17; 33, 7, 12; cf. also udones, made of Cilician goats ' hair, Mart. 14, 148.—

C. Cĭlĭcĭensis, e, adj., Cilician : legio, Caes. B. C. 3, 88: provincia, Cic. Fam. 13, 67, 1: vicinus, id. Q. Fr. 1, 2, 2, § 7.




Vgl. hierzu auch Georges:

Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/Cilices
Cilices
[1130] Cilices, um, Akk. gew. as, m. (Κίλικες), die Cilicier, die Bewohner der Landschaft Cilicien, als Seeräuber berüchtigt, Cic. de div. 1, 2. Caes. b. c. 3, 101, 1. Tibull. 1, 2, 67: griech. Akk. Cilicas, Varr. r. r. 2, 11, 12. Tibull. 1, 7, 16. Ov. am. 2, 16, 39 u.a.: Cilices Clitae, ein wilder Stamm im cilicischen Hochlande, Tac. ann. 12, 55, 1 (vgl. 6, 41, 1 u. dazu Ruperti). – Sing. Cilix, icis (Κίλιξ), cilicisch, crocus, Lucr.: scari, Varr. fr.: Taurus, Ov.: tonsor, Mart.: pirata, Pacat. pan.: u. dazu fem. Cilissa, ae (Κίλισσα), cilicisch, spica, Safran, Ov.; auch Safranöl, Prop. – Dav.: A) Cilicia, ae, f. (Κιλικία), Cilicien, eine Küstenlandschaft im südlichen Kleinasien, zwischen Pamphylien u. Syrien, deren Hauptgebirge der Taurus war u. die in das eigentl. od. ebene Cilicien (ἡ ἰδίως Κιλ. od. ἡ πεδιὰς Κιλ., die östl. Hälfte, j. Adene) und das rauhe C. (ἡ τραχεια Κιλ., die kleinere westl. Hälfte, j. Itschil) zerfiel, reich an Naturprodukten aller Art (bes. an vorzüglichem Safran) u. an Manufakturen aus Ziegenhaaren, Mela 1. § 14. 63; 2. § 102. Plaut. mil. 42. Ter. Phorm. 66. Sall. hist. fr. 2, 41 (50), 7 u. 5, 11 (12). Cic. de imp. Pomp. 64: C. campestris, Curt. 3, 4 (10), 7: das rauhe, Cic. ep. 15, 1, 2 sq. – B) Ciliciēnsis, e, ciliciensisch, praetor, provincia, Cic.: legio, Caes. – C) Cilicius, a, um (Κιλίκιος), cilicisch, mare, Plin.: vela, aus cilic. Ziegenhaaren, Ulp. dig.: so auch tentoria, Solin. 33, 3 M. – subst., cilicium, ī, n. (κιλίκιον), ein Haarteppich, eine Haardecke aus cilicischen Ziegenhaaren, Sisenn. 4. fr. 107 (b. Non. 91, 28). Varr. r. r. 2, 11, 12. Cic. II. Verr. 1, 95. Liv. 38, 7, 10. Suet. Aug. 75. – ein härenes Gewand, als Zeichen der Buße, Vulg. genes. 37, 34 u. ö. Sulp. Sev. chron. 1, 44, 2.




Die allgemeine Bezeichnung solcher Ziegenhaardecken (und Bußgewändern) dürfte dann also nicht mehr als Eigenname zählen.

Fraglich ist immerhin die Gültigkeit des Adjektivs cilicius, a, um / Cilicius, a, um, das laut L&S z.B. in Verbindung mit VELA oder UDONES wohl klein geschrieben wird und demnach gültig wäre, laut Georges jedoch groß geschrieben wird und dementsprechend wieder als von einem Eigennamen abgeleitetes ungültiges Adjektiv zählen würde.

Fortsetzung folgt...


Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Sep 23, 2013 5:57 pm
#2 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Ich komme leider gerade nicht auf die Webseite http://www.thelatinlibrary.com/ , wo ich mir gern die Martialstelle Mart. 14, 148 anschauen wollte:

Zitat von http://www.thelatinlibrary.com/
This site is temporarily unavailable
If you manage this site and have a question about why the site is not available, please contact NetFirms directly.



Hoffentlich ist diese überaus wichtige Seite wirklich nur vorübergehend nicht erreichbar...


Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Sep 23, 2013 6:21 pm
#3 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Zitat von Bussinchen im Beitrag #2
[...] wo ich mir gern die Martialstelle Mart. 14, 148 anschauen wollte

Irgendwas stimmt hier mit der Literaturangabe im L&S nicht, denn Martial hat doch nur 12 Bücher Epigramme geschrieben...
siehe http://www.hs-augsburg.de/~harsch/Chrono...s/mar_ep00.html
und http://la.wikisource.org/wiki/Epigrammaton_libri_XII

Vielleicht handelt es sich ja um Martianus Capella, aber der hat offenbar nur 9 Bücher geschrieben! Ich finde bei Martianus Capella auch nicht die angegebene Stelle; siehe http://www.archive.org/stream/denuptiisp...ge/786/mode/2up --> 678, 682, 690.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Sep 23, 2013 6:30 pm
#4 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Hier in einer deutschen Übersetzung der Martial-Epigramme gibt es allerdings 14 Bücher. Siehe http://www.archive.org/stream/dieepigram...e/n555/mode/2up und den Spoiler.
Da es sich dort um Decken handelt, muss das die richtige Stelle sein. Jetzt will ich diese Stelle nur noch auf Latein sehen!


Attached pictures:
Martial-14-148-deutsch_dieepigramme01berggoog_0555.jpg  
Show as slideshow

Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Sep 23, 2013 7:19 pm
#5 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Ich habe hier in meinem Regal noch eine Martial-Ausgabe aus meiner Studienzeit herumstehen. Es handelt sich um die Ausgabe von Lindsay, 2. Auflage, 1929 (Nachdruck 1969), in der Reihe der Bibliotheca Oxoniensis.

Schauen wir mal, was wir dort Schönes finden!


1.
Es sind laut Lindsay wirklich 14 Bücher. Dann kann man sich fragen, warum diese letzten zwei Bücher auf den Webseiten http://www.hs-augsburg.de/~harsch/Chrono...s/mar_ep00.html und http://la.wikisource.org/wiki/Epigrammaton_libri_XII fehlen.

Jetzt sehe ich bei Lindsay, dass das in eckigen Klammern eingeklammerte [13. Buch] unter dem Namen XENIA und das ebenfalls das in eckigen Klammern eingeklammerte [14. Buch] unter dem Namen APOPHORETA geführt wird. Und diese sind doch im Internet abrufbar, und zwar auf http://www.hs-augsburg.de/~harsch/Chrono...s/mar_intr.html und auf http://la.wikisource.org/wiki/Scriptor:M...erius_Martialis. Haha! Und jetzt, wo ich mit der Nase darauf gestoßen werde, erinnere ich mich auch vage daran, von den APOPHORETA schon einmal gehört zu haben. Das muss damals im Grundstudium in dem Martial-Proseminar gewesen sein, weswegen ich mir ja auch diese Lindsay-Ausgabe gekauft hatte, weil sie zur Pflichtliteratur jenes Seminars gehörte.


2.
Beim Epigramm CXLVIII (148) steht jedoch nichts von cilicischen Wolldecken oder Socken/Pantoffeln, auch nicht unten im textkritischen Apparat.
Doch weil's so schön ist, erlaube ich mir trotzdem, dieses Epigramm zu unserer Unterhaltung zu zitieren, auch wenn es uns nicht in unserer aktuellen Frage weiterbringt:

CXLVIII. Lodices.
Nudo stragula ne toto paterent,
iunctae nos tibi venimus sorores.


Deutsche Übersetzung siehe Spoiler in meinem vorigen Beitrag #4.


3.
Nun sehe ich auf der linken Seite das Epigramm CXLI (CXL) (offensichtlich gibt es je nach Ausgabe Differenzen in der Zählweise der Epigramme).

Und dort steht:

CXLI (CXL). Vdones Cilicii.
Non hos lana dedit sed olentis barba mariti:
Cinyphio poterit planta latere sinu.


Was hierzu unten im textkritischen Apparat steht, ist für uns uninteressant.
Übersetzung auf http://www.archive.org/stream/dieepigram...e/n553/mode/2up --> Epigramm 140.



Zur Cinyphischen Bucht siehe L&S:

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=Cinyps
Cīnyps, nypis, m., = κινυψ or κινυφος,
I. a river flowing through a very fruitful region in Libya, between the two Syrtes, now Cinifo or Wady Khahan, Mel. 1, 7, 5; Plin. 5, 4, 4, § 27; Claud. Laud. Stil. 1, 251.— Hence,
II. Cīnyphĭus, a, um, adj., pertaining to the Cinyps, found about the Cinyps : chelydri, Ov. M. 7, 272: hirci, Verg. G. 3, 312: tonsor, Mart. 8, 51: aristae, Claud. Eutr. 1, 405; cf. Ov P. 2, 7, 25: Macae,living near the Cinyps Sil. 3, 275: Pelates, Ov. M. 5, 124.—
b. In gen., Libyan, African : Juba, Ov. M. 15, 755: orae, Claud. B. Gild. 9: pestes, i. e. serpentes, Luc. 9, 787.






Was für uns wichtig ist, ist die Tatsache, dass der Herausgeber Lindsay hier bei Vdones Cilicii die Großschreibung für das Adjektiv gewählt hat.
Ebenfalls Großschreibung finden wir auf http://la.wikisource.org/wiki/Apophoreta..._Udones_Cilicii, und auch auf http://www.hs-augsburg.de/~harsch/Chrono...s/mar_apop.html in der Bibliotheca Augustana wurde die Großschreibung gewählt:






Ich tendiere tatsächlich dazu, die Beugungsformen des Adjektivs, die von denen des Substantivs CILICIUM,-II abweichen, als ungültige Ableitungen des Eigennamens zu betrachten und diese nicht ins latin.dic aufzunehmen. D.h. ich würde mich dem Georges anschließen. So wie der Artikel im L&S abgefasst ist, ist jedenfalls nicht klar, ob Groß- oder Kleinschreibung beim Adjektiv vorliegt. Es ist irgendwie verfänglich. Da lob ich mir den Georges - bei Georges ist alles klar: Nur Großschreibung kommt in Frage, was auch mir logischer erscheint!

Attached pictures:
Martial-14-140-deutsch_dieepigramme01berggoog_0554.jpg   Udones_Cilicii.jpg  
Show as slideshow

Bussinchen Offline




Posts: 2

Mon Sep 23, 2013 7:53 pm
#6 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Die anderen beiden im L&S angegebenen Belegstellen für das Adjektiv (also adj.: vela, Dig. 19, 1, 17; 33, 7, 12;) sind in den Digesten:

Dig. = Digesta, i.e. libri Pandectarum

-->
http://de.wikipedia.org/wiki/Pandekten
http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/3246/
http://www.thelatinlibrary.com/justinian.html

Leider komme ich an den Volltext der Digesten in der Latin Library im Moment nicht ran, weil die Webseite http://www.thelatinlibrary.com/ nach wie vor nicht aufrufbar ist.





Fraglich ist auch der Genitiv Singular des Substantivs CILICIUM. Sollen wir sowohl die Form CILICI als auch die Form CILICII einpflegen?

Im L&S steht nur die Form mit zwei I: CILICII.

Im Georges steht hingegen nur die Form mit einem langen I: CILICI.
Im Langenscheidt steht auch nur die Form mit dem langen I: CILICI.
Im Pons steht ebenfalls die Form mit dem langen I: CILICI.





Im Langenscheidt steht das Adjektiv nur in der Großschreibung. Ebenso im Pons.



linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Sep 24, 2013 11:51 am
#7 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Oh! Das war wieder einmal eine Recherche vom Feinsten.

Vielen Dank! Ich hab CILICIUM als Substantiv aufgenommen. Standardmäßig werden damit auch CILICI und CILICII gültig.


linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Sep 24, 2013 1:04 pm
#8 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Zum Genitiv auf -ii bzw. -i steht z.B. in der Allen-Greenough-Grammatik folgendes:

Zitat von http://perseus.uchicago.edu/cgi-bin/phil...rseusMonographs
The genitive of nouns in -ius or -ium ended, until the Augustan Age, in a single -ī: as, fīlī, of a son; Pompêī, of Pompey (Pompêius); but the accent of the nominative is retained: as, ingĕ'nī, of genius. [78]The genitive in -iī occurs once in Virgil, and constantly in Ovid, but was probably unknown to Cicero.


Da wir nicht nur das Latein bis Augustus berücksichtigen, scheint es in meinen Augen gerechtfertigt, dass wir sowohl die Formen auf -ii als auch die auf -i aufnehmen.


linhart Offline




Posts: 2.463

Tue Sep 24, 2013 1:09 pm
#9 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Das Word Study Tool von Perseus ( http://www.perseus.tufts.edu/hopper/morph?l=cilici&la=la) kennt sowohl CILICII als auch CILICI. (Allerdings wird dort der Anfangsbuchstabe von CILICIUM groß geschrieben.)


Bussinchen Offline




Posts: 2

Tue Sep 24, 2013 7:49 pm
#10 RE: CILICIUM, -II /-I (Subst.) und CILICIUS,-A,-UM (Adj.) Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #8
Da wir nicht nur das Latein bis Augustus berücksichtigen, scheint es in meinen Augen gerechtfertigt, dass wir sowohl die Formen auf -ii als auch die auf -i aufnehmen.

Maximas gratias tibi ago, mi egregie Linhartule!

Fac ea quae dixisti! Consentio!


--------------------------------


PS:
Die Seite http://www.thelatinlibrary.com/justinian.html, wo früher die Digesten abrufbar waren, ist immer noch down. Was ist da bloß los! Hey, wir brauchen doch unsere Latin Library!!!


«« CONDICO
COSENTIO »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen