Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 695 mal aufgerufen
 S
Seiten 1 | 2
Gero Offline




Beiträge: 2.676

29.03.2010 06:58
sattsam bekannt? Zitat · antworten

Das Einklopfen der UD-Wörter bringt wieder mal Überraschungen zu Tage:

sattsam <Adv.> [im 16. Jh. = gut ernährt; üppig, stolz; dann: etwas, was satt macht] (emotional): mehr als genug, bis zum Überdruss, viel zu sehr: s. bekannte Missstände

Sattsam ist ein Adverb! Der Eintrag im gWD ist ident, lediglich einige Beispielsätze finden sich hier zusätzlich, die aber ohne Belang sind.

Canoonet hat das noch nicht gecheckt
Uniwortschatz Leipzig hingegen schon
http://www.wissen.de/wde/generator/wisse...n%A0%A0&gertype=
(komisch, bei Wahrig/Bertelsmann funzt die Formatierung nicht so wie bei den beiden zuvor angegebenen Verweisen ...)

Sattsame ff. wurden heute gecancelt. Man sollte dem gWD bzw. UD doch etwas mehr Aufmerksamkeit schenken.


linhart Offline




Beiträge: 2.493

29.03.2010 08:13
#2 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Phantastisch, was du für Entdeckungen machst!


Bussinchen Online




Beiträge: 22

29.03.2010 11:23
#3 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten


linhart Offline




Beiträge: 2.493

29.03.2010 14:01
#4 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Ich habe jetzt versucht, einigermaßen systematisch nach Adverbien zu suchen, die derzeit unrichtigerweise auch als Adjektiva behandelt werden. Dabei bin ich auf etwas sehr merkwürdiges gestoßen, nämlich ein Wort, das im UD und GWD eindeutig als Adverb gekennzeichnet ist, dann aber in gebeugter Form verwendet wird:

hal|tig <Adv.> (Bergmannsspr.): Erz enthaltend: -es Gestein.

Ich verstehe leider zu wenig von Grammatik, glaube aber, dass die jüngsten diesbezüglichen Streichungen nochmals überdacht werden müssten. Oder handelt es sich bei der Eintragung für "haltig" einfach um einen Fehler der Dudenredaktion? Dann wäre die Möglichkeit eines Fehlers aber auch z.B. bei FRAGLOS und SATTSAM einzukalkulieren.

Hier sind übrigens weitere Nur-Adverbien, die ich gefunden habe:

ANSCHEINEND
EWIGLICH
FÜGLICH (nur in der Wendung "füglicher Weise" attributiv)
POSTWENDEND
WEIDLICH
ZWEIFELLOS


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

29.03.2010 15:02
#5 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

sieht mir nach einem Fehler im U-Duden aus.

Bei den anderen augeführten Fällen fällt mir "postwendend" ins Auge, da ich "postwendende Bearbeitung" etc. für absolut normal halte, ein Verbot attributiver Verwendung meinem Sprachgefühl also deutlich widerspricht.


Scotty Offline

Administrator


Beiträge: 3.620

29.03.2010 15:14
#6 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Das scheinbare Sprachgefühlt täuscht manchmal anscheinend (http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisc...,315125,00.html). Pro Duden!
Bündnis gegen Attributivierung der deutschen Sprache


Bussinchen Online




Beiträge: 22

29.03.2010 15:20
#7 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Ich glaube, der Fall "postwendend" ist vergleichbar mit "teilweise".
Attributiver Gebrauch höchstens in Verbindung mit Verbalsubstantiven:
postwendend bearbeiten (Adverb) > postwendende Bearbeitung (das wäre dann quasi ein adjektivisiertes Adverb in attributiver Stellung vor einem Verbalsubstantiv, und nur da möglich oder denkbar)

Ich selbst würde "postwendende Berbeitung" eher nicht sagen. Wenn überhaupt, dann ist es in meinen Augen kein guter Stil.


Vektor Offline



Beiträge: 1.034

29.03.2010 16:04
#8 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

interessant, bei "teilweise" habe ich durchaus das beschriebene Störgefühl, wohl auch, weil das -e nach Endung klingt und man somit auf eine Grundform "teilweis" zurückschließen könnte (bei anderen Adketiven auf -e gibt es meist ja auch die e-lose Form: rüd(e), leis(e) ...).

Bei "postwendend" tritt ein solches Störgefühl bei mir überhaupt nicht auf; auch Google verrät, dass der "postwendende Ausgleich" wohl zum Sportreporteraltag gehört.


Canoo ist da übrigens ganz auf meiner Seite ;-)

Dennoch bin ich natürlich für eine konsequente Anwendung der Angaben im Referenzwerk, auch wenn es meinem Sprachgefühl widerspricht.


linhart Offline




Beiträge: 2.493

29.03.2010 16:17
#9 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Eine nochmalige Suche hat zwei weitere Nur-Adverbien zutage gefördert:
ANSTANDSLOS
UNVERMERKT


Gero Offline




Beiträge: 2.676

29.03.2010 16:49
#10 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

die Idee mit der Suche nach dem Stichwort <Adv.> kam mir heute auch schon in der Mittagspause - schön, dass du hier Vorarbeit geleistet hast!

Weidlich als steigerbares Adverb ist ein interessanter Fall, weil hier das gWD mal ausnahmsweise Informationen bereithält, die im UD fehlen - müsste aber im Superdic bereits berücksichtigt sein - mal schauen, bin hier noch Tal der Ahnungslosen ..


linhart Offline




Beiträge: 2.493

29.03.2010 19:53
#11 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Bitte um Entschuldigung: Ich habe nicht die neueste Superdic-Version verwendet. Dort sind ZWEIFELLOS und WEIDLICH bereits als Adverb behandelt!


Gero Offline




Beiträge: 2.676

29.03.2010 21:26
#12 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Lieber Hans,

ich habe das Dic entsprechend deinen Hinweisen angepasst, wobei mir noch das Adverb blutmässig (nicht blutsmässig!) aufgefallen ist.

Bei haltig bin ich momentan noch am Grübeln - der Fall ist etwas eigentümlich ....


linhart Offline




Beiträge: 2.493

29.03.2010 21:50
#13 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Den Eintrag bei blutmäßig verstehe ich nicht. Was soll der Verweis auf blutsmäßig, wenn ersteres als Adverb und letzteres als Adjektiv klassifiziert ist?


linhart Offline




Beiträge: 2.493

30.03.2010 06:35
#14 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Noch ein Nur-Adverb: UNGELOGEN
(steht in canoonet als Adjektiv)


Gero Offline




Beiträge: 2.676

30.03.2010 06:49
#15 RE: sattsam bekannt? Zitat · antworten

Zitat
Den Eintrag bei blutmäßig verstehe ich nicht. Was soll der Verweis auf blutsmäßig, wenn ersteres als Adverb und letzteres als Adjektiv klassifiziert ist?



Ich vermute, dass es an dem Fugen-S liegt, ob ein attributiver Gebrauch statthaft ist oder nicht.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Scrabble3D Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen