Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 448 mal aufgerufen
 A
Gero Offline




Beiträge: 2.743

19.03.2011 14:17
ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Die Arbeit am UD hat wieder mal Auswirkungen auf unseren Basiswortschatz RD!

Der RD führt unter Abwart folgendes aus:

Abwart (schweiz. für Hausmeister, Hauswart)

Beugungsangaben fehlen. Der UD führt hierzu gibt sowohl in der 6. als auch in der 7. Auflage folgendes an:

Abwart , der; -s, -e, (seltener:) Abwärte (schweiz.)

Abwärte bzw. Abwärten fehlen sowohl im SuperDic als auch in der Turnierwortliste. Nachdem der RD keine Beugungsangaben macht, muss zur Klärung auf den UD zurückgegriffen werden. An der Gültigkeit von Abwärte(n) sollte m. E. keine Zweifel bestehen. Vergleiche auch die Handhabung zu Depps - Tepps

Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!

linhart Offline




Beiträge: 2.493

19.03.2011 15:27
#2 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Nach den Regeln des RD ist Abwart so zu beugen wie das Grundwort Wart:

Wart, der; -[e]s, -e (meist in Zusammensetzungen)

Es besteht daher kein zwingender Grund, den UD zu konsultieren. Ich halte somit Abwärte nach wie vor für ungültig.
Übrigens ergibt sich auch die Gültigkeit von Abwartes nur auf diese Weise.

Gero Offline




Beiträge: 2.743

19.03.2011 15:35
#3 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

also dann doch Damenwelten?


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!

linhart Offline




Beiträge: 2.493

19.03.2011 15:55
#4 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Bei Damenwelten sollten eigentlich jedem Zweifel kommen. Meiner Ansicht nach handelt es sich hier (ähnlich wie bei Tepp) um ein Versehen. Aber ganz sicher bin ich mir nicht.

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

19.03.2011 16:00
#5 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Zitat von linhart
Nach den Regeln des RD ist Abwart so zu beugen wie das Grundwort Wart:

Wart, der; -[e]s, -e (meist in Zusammensetzungen)

Es besteht daher kein zwingender Grund, den UD zu konsultieren. Ich halte somit Abwärte nach wie vor für ungültig.
Übrigens ergibt sich auch die Gültigkeit von Abwartes nur auf diese Weise.



@linhart: ??? hm


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Scrabble3D Wiki | • Scrabble3D News: Twitter
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

19.03.2011 16:01
#6 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Zitat von linhart
Bei Damenwelten sollten eigentlich jedem Zweifel kommen.



??? hm

Soll man als Kriterium demnach sein eigenes Sprachgefühl hernehmen?
Das kann's doch nicht sein...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Scrabble3D Wiki | • Scrabble3D News: Twitter
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

linhart Offline




Beiträge: 2.493

19.03.2011 16:13
#7 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Ich weiß nicht genau, Bussinchen, was deine Fragezeichen bedeuten.
Jedenfalls findet man im RD unter Wörterbuchbenutzung folgenden Absatz:

c) Bei zusammengesetzten Substantiven und bei Substantiven, die zu zusammengesetzten Verben oder zu solchen mit Vorsilbe gebildet sind, fehlen im Allgemeinen Artikel und Beugungsendungen. In diesen Fällen ist beim Grundwort oder bei dem zum einfachen Verb gebildeten Substantiv nachzusehen.

Auch im ORZ ist das in ähnlicher Weise festgehalten.

Leider ist nicht präzise geregelt, unter welchen Umständen der UD heranzuziehen ist. Ich habe die ORZ jedenfalls so verstanden, dass der UD nur im Zweifelsfall verwendet wird. Wann ein Zweifelsfall vorliegt, ist aber natürlich nicht immer klar. So ist z.B. umstritten, ob das bei "bruchlanden" der Fall ist.

Bussinchen Offline




Beiträge: 90

19.03.2011 16:52
#8 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Die Fragezeichen bedeuten, dass ich etwas verwirrt bin.

Sollte deiner Ansicht nach ABWÄRTE dann also nur in die Kategorie UD verfrachtet werden?

Inwiefern TEPPS nicht zulässig sein soll, ist mir nach der Konsultation des RD auch nicht klar.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Scrabble3D Wiki | • Scrabble3D News: Twitter
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

linhart Offline




Beiträge: 2.493

19.03.2011 18:16
#9 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Ja, ABWÄRTE(N) gehört meiner Meinung nach in die Kategorie UD.

TEPPS ist nach meiner Erinnerung als unzulässig eingestuft wurden, weil der Verweis im RD auf Depp anscheinend unrichtig ist. Solche Dinge sind natürlich heikel, aber grundsätzlich muss man einkalkulieren, dass ein Wörterbuch auch Fehler enthalten kann.

Mit den DAMENWELTEN ist das übrigens auch keine einfache Sache. Interessanterweise lässt der UD nämlich für MÄNNERWELT den Plural zu. Die Definition ist allerdings nicht ganz analog:

Zitat
Män|ner|welt, die:

1. (oft scherzh.) Gesamtheit der [irgendwo anwesenden] Männer.

2. von Männern dominierter Bereich, von Männern beherrschte Welt (4).


Da|men|welt, die <o. Pl.> (scherzh.):

Gesamtheit der Frauen.



Aber auch mit der angegebenen Definition kann ich mir vorstellen, dass man etwa über die Unterschiede zwischen der westeuropäischen und der US-amerikanischen Damenwelt reden kann. Und das wären dann schon zwei Damenwelten ...

Es ist also nicht ganz klar, wer jetzt recht hat, der UD oder der RD.

Vektor Offline



Beiträge: 1.049

20.03.2011 00:45
#10 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Der R-Duden gibt Pluralformen entweder beim Stichwort selbst oder beim Grundwort so konsequent an, dass eine nicht aufgeführte Pluralform nie gültig sein kann.

Würde sich der RD ebenso konsequent daran halten, dass Abweichungen zum Grundwort bei der Pluralexistenz durch Angabe des Genitivs (aber nicht des Plurals) angezeigt würde, so wie er es oft, aber nicht wirklich durchgehend macht, müsste man auch hier nicht auf den UD zurückgreifen.

Weil der RD aber so ist, wie er ist, ist für diesen Fall der UD ein gutes Hilfsmittel.


Zu TEPPS habe ich gar nichts in Erinnerung - aber ich kann nur nochmal sagen, dass es eine Liste geben sollte, in der die Fälle, in denen aufgrund eines (möglichst vom Duden bestätigten) Fehlers im RD eine dem RD-Wortlaut widersprechende Entscheidung getrroffen wurde, aufgeführt sind, so dass auch diese Entscheidungen transparent sind und nicht nach Fehler der entscheidenden Instanz angesehen werden.

linhart Offline




Beiträge: 2.493

20.03.2011 06:55
#11 RE: ABWART - die Crux mit dem Pl. Zitat · Antworten

Ich gebe dir recht, Vektor, dass es gut wäre, eine solche Liste mit Dudenfehlern zu haben. Ich weiß nur nicht so recht, wie wir sie zustande bringen sollen. Wir könnten ja einmal mit TEPPE, TEPPS beginnen, und immer, wenn uns etwas dazu einfällt, die Liste ergänzen.
Vielleicht sollten wir dazu einen eigenen Thread eröffnen.

«« AREOPAG
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz