You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 19 replies
and has been read 487 times
 Fragen zum Server und Netzwerkspiel
pages 1 | 2
Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Mon Nov 19, 2007 3:48 pm
#1 Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Einen Text zum Netzwerk habe ich eingestellt.


Bussinchen Online




Posts: 2

Mon Nov 19, 2007 4:29 pm
#2 Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Schön hast du das gemacht, Scotty.

Das Problem ist nur, welche IP-Nummer muss ich eingeben, wenn ich selbst einen Router mit drahtlosem oder verkabeltem Netzwerk habe und Server sein will? Die IP-Nummer des Routers? Erfahre ich die, wenn ich via Internet Explorer ins Menü des Routers reingehe? Ich selbst habe nämlich so ein Netzwerk mit Router, Gero hat hingegen ein Kabel direkt im DSL-Modem. Da Gero und mir das Getue mit dem Auffinden der richtigen IP-Nummer immer zu kompliziert ist, ist bei uns grundsätzlich Gero der Server. Aber vielleicht wollen ja mal mehr Leute, die alle ein Routernetzwerk haben, ohne unseren Kabel-Gero miteinander spielen. Daher wären fundiertere Kenntnisse vonnöten!


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Tue Nov 20, 2007 9:21 am
#3 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Ich befürchte auch, dass mein Text nicht dazu genutzt werden kann, Netzwerkadministratoren auszubilden. Server kannst Du ohne Kenntnis der IP sein, willst die ja aber dem Mitspieler geben. Es gibt dazu Seiten im Internet, die die IP-Adresse anzeigen (Google: meine ip), da die IP bei jedem Browseraufruf übertragen wird. Jetzt muss aber Dein Router auch noch die ankommenden Daten in das lokale Netz weiterschicken (Stichwort NAT). Ob Router das standardmäßig machen, weiß ich nicht und die Einstellung hängt vom Hersteller ab. Das ist alles etwas zu kompliziert, als dass man es in der Anleitung zu einem Spiel komplett beschreiben sollte. Vielleicht kann ich den Text aber noch verbessern...
Ich finde prinzipiell, dass dieses Server/Client Verfahren nicht gut ist. Deswegen wollte ich auch einen zentralen Server, über den Mitspieler gefunden werden. So was wäre leicht zu basteln, wenn man denn eine ausführbare Anwendung schreibt, die dann aber Servergebühren (10-50,- pro Monat) kostet.


Bussinchen Online




Posts: 2

Tue Nov 20, 2007 11:15 am
#4 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Ja, Scotty, ich hatte mich falsch ausgedrückt. Ich muss als Server ja gar nichts machen, die Frage ist nur, welche IP-Nummer ich den Mitspielern, die sich als Client bei mir einklinken wollen, geben muss. Man könnte ja einfach mal rumprobieren, Schlimmeres als Connect Error kann ja wohl kaum passieren. Ich dachte nur, du kannst vielleicht auf Anhieb sagen, dass man die IP-Nummer des Routers angeben muss, oder die IP-Nummer des Rechners auf dem man spielt, oder so.
Andere Frage: Wie löst denn Skype dieses Problem? Da muss man im Gegensatz zu ICQ gar keine IP-Nummern haben, um Leute zu finden oder anzurufen. Läuft das über so einen zentralen Server, wie du ihn in deinem Beitrag unten genannt hast? Warum kann Skype dann gratis sein?


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Tue Nov 20, 2007 1:27 pm
#5 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Skype wird werbefinanziert sein.
Du musst die Adresse des Routers angeben.
Die Adresse des Routers kannst Du per Browser (google: meine ip) herausfinden.


nobe Offline



Posts: 251

Tue Nov 20, 2007 2:49 pm
#6 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Hallo Scotty,

die Hilfetexte sind klasse!

Internet-Scrabble via Router könnte man zu einem eigenen Thema machen.

Ich habe 2 sehr geläufige Router, die Fritz-Box daheim und einen Netgear-Router im Büro.
In so einem Extra-Thema könnte man konkret beschreiben, welche Einstellungen man bei welchem Router vornehmen muss, um einen Scrabble-Server hinter einem Router erreichen zu können (Stichwort auch: Portfreigabe/Portweiterleitung).

Ich habe mich bislang damit nicht näher beschäftigen brauchen, weil wir im Intranet scrabbeln.

Wenn ich mal dazu komme, mach ich einfach nen neuen Thread dazu auf.
Natürlich kann man mir auch gerne zuvorkommen.

Gruß
nobe


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Tue Nov 20, 2007 4:49 pm
#7 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Ich denke auch, dass diese Details ins Forum gehören.
Jetzt gibt es noch einen Text zu den Spielregeln und zum Computer.


Bussinchen Online




Posts: 2

Tue Nov 20, 2007 5:08 pm
#8 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Ich habe zurzeit auch einen NETGEAR Router, und zwar den Range Max Wireless Router WPN824 v2.
Ich habe also ein kleines Heimnetzwerk (mein Haupt-PC, auf dem ich bisher eigentlich immer Scrabble gespielt habe, ist mit dem Router verkabelt, während das Laptop und ein alter PC drahtlos in Kontakt mit dem Router stehen. Mit Gero spiele ich übers Internet, und Gero fungiert dann immer als Server, weil er keinen Router verwendet, was das mit der IP-Nummer, wie wir glauben, einfacher macht.
Aber es stimmt, ich könnte ja z.B. auch mit meinem Mann innerhalb des Heimnetzwerks auf zwei verschiedenen Rechnern spielen, entweder übers Internet oder vielleicht auch ohne Internet, direkt über den Router.
Ich gebe Nobe Recht, dass hierzu ein paar Anleitungen nicht schlecht wären. Eine Diskussion in einem separaten Thread fände ich sehr gut. Und das nicht nur intern für Mitglieder, sondern möglichst offen, damit alle, die Probleme mit ihrem Router haben, die Diskussion einsehen und relevante Info abrufen können.


Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Tue Nov 20, 2007 5:41 pm
#9 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

In Antwort auf:
ich könnte ja z.B. auch mit meinem Mann innerhalb des Heimnetzwerks auf zwei verschiedenen Rechnern spielen

...wobei dann die interne IP (192.168...) angegeben werden muss oder der Name des Rechers
In Antwort auf:
entweder übers Internet oder vielleicht auch ohne Internet, direkt über den Router.

Das geht wohl nicht. Der Router bekommt eine IP-Adresse vom Provider zugewiesen. Ein ankommendes Datenpaket schickt er an die lokalen Rechner weiter. Was steht denn da, wenn Du http://www.meineip.de/ anklickst? Starte mal den Server und lass Gero dann diese Nummer nehmen. Zu beachten ist, dass die bei jeder Verbindung des Routers ins Internet neu vergeben wird.


Bussinchen Online




Posts: 2

Wed Nov 21, 2007 1:10 am
#10 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply
Hi Scotty!

Ich habe das mal probiert, was du vorgeschlagen hast: (m)eine IP-Nummer ermittelt über diese Webseite (= 90.224.91.242), diese dem Gero gegeben, mich als Server angegeben. Gero wollte sich dann als Client bei mir einklinken - ging prompt nicht (Connect time out oder was da bei ihm stand, hab den genauen Wortlaut vergessen). Da hat halt der routerlose Kabel-Gero wieder brav den Server gemacht, so wie immer. Eine einfache und schnelle Lösung für den Moment, aber letztlich doch nicht die zufriedenstellende Lösung, die man auf Dauer gern hätte.

Wenn ich über den Internet-Browser in meinen Router reingehen will, dann gebe ich im Adressfeld des Browsers immer http://192.168.1.1 ein. Im Router unter Basic Settings (unter http://192.168.1.1/start.htm) steht dann Folgendes:

Account Name (If Required) - WPN824
Domain Name (If Required) - ---

Internet IP Address
Get Dynamically From ISP (Haken bzw. Punkt drin)
Use Static IP Address (kein Haken bzw. Punkt drin)
IP Address - 90.224.91.242
IP Subnet Mask - 255.255.255.0
Gateway IP Address - 90.224.91.1

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen IP Adresse und Gateway IP-Adresse?

Eigentlich dachte ich immer, die IP-Adresse meines Routers sei 192.168.1.1. Du nennst diese Nummer interne IP-Nummer. Beim Installieren meines Netzwerks war doch, wenn ich mich recht erinnere, mein Lidl-Targa-PC 192.168.1.2, mein Laptop 192.168.1.3, mein alter Siemens-Fujitsu-PC 192.168.1.4, mein drahtloser HP All-in-One-Scanner-Drucker 192.168.1.5. Das erscheint mir logisch. 1 2 3 4 5, schön der Reihe nach.

Nun frage ich ernsthaft: Wie viele IP-Adressen braucht der drahtlos vernetzte Mensch denn eigentlich? Und wozu braucht er die alle? Diese zuletzt genannten internen (IP?)Nummern 192.168.1. + 1 2 3 4 5, für die verschiedenen Geräte in meinem Netzwerk sollten doch reichen. Finde ICH! MIR würden sie jedenfalls vollauf reichen. Alles andere ist unnötige Verkomplizierung. Aber ich verstehe ja nix davon. Oder aber ich treffe damit den Nagel auf den Kopf. Nach dem Motto: Kinder und Narren sagen die Wahrheit. Bin ich ein Narr?

Kann es sein, dass ich dann, wenn ich Scrabble-Server sein will, meinen Client-Mitspielern diese offenbar dynamische Gateway IP Addresse - in diesem Fall war es 90.224.91.1 - geben muss? Wie gesagt, diese Nummer erscheint nirgends auf den einschlägigen IP-Erkennungs-Webseiten, sondern nur in meinen eigenen Router-Settings. Oder sollen wir es mal mit 192.168.1.1 probieren? Warum funzt nicht 90.224.91.242, wenn das doch angeblich die IP-Nummer des Routers ist, die die IP-Erkennungs-Webseiten angeben und die auch in den Basic Settings meines Routers steht?

Also ich steige da überhaupt nicht durch.
Ich würde aber gern etwas mehr davon verstehen, hätte gern den Durchblick, den Scotty hat.

Es grüßt euch ein verwirrtes Bussinchen

Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Wed Nov 21, 2007 10:38 am
#11 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply
Dein Handbuch sagt:
Portweiterleitung mit NAT
Obwohl NAT den direkten Zugriff von Internet-Adressen auf die Computer innerhalb des LANs verhindert, können Sie mit Hilfe des Routers die Weiterleitung eingehender Daten an einzelne Computer (entsprechend der Portnummer des Dienstes) oder an einen festgelegten „DMZ“-Host-Computer veranlassen. Diese Weiterleitung kann für einzelne Ports oder für Port-Bereiche definiert werden.
Unter "Konfiguration der Portweiterleitung an lokale Server" (8-8) steht dann das Interessante für Scrabble. Du musst dort einfach angeben, dass der Port 5000 an einen oder an alle internen PCs weiter geleitet wird.

Der Gateway ist die IP-Adresse Deines Internetproviders. Der Router verbindet sich mit diesem und vermittelt alle Anfragen über den Gateway. Dein Router bekommt bei Verbindung eine Adresse zugewiesen. Die war gestern die 90.224.91.242.
Attached pictures:
NAT.jpg  

Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Thu Nov 22, 2007 4:20 pm
#12 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Die Anleitung füllt sich. Bis auf die Unterpunkte der Bedienung steht jetzt überall Text drin - roh eingetippt und ohne Kontrolle erstmal.


Bussinchen Online




Posts: 2

Thu Nov 22, 2007 4:41 pm
#13 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply
Hallo Scotty!
Allerherzlichsten Dank für die Mühe die du dir gemacht hast, um mir zu helfen. Super, dass du freundlicherweise sogar für mich in meinem Netgear-Handbuch nachgeschaut hast und auch noch den relevanten Screenshot für mich ins Forum gestellt hast. Ich war voll begeistert - bis ich zu dem Punkt kam, wo es im Router-Menü prompt nich mehr weiterging (siehe beigefügte Screenshot-Datei). Der mag offenbar nicht die Server IP-Adressen, die ich eingebe. Irgendwas habe ich wohl falsch gemacht.
Wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht recht, was mit "lokaler Server" gemeint ist. Ich dachte, das sei der Router, da der doch das Internet drahtlos an meine Netzwerkrechner und Impulse von den Rechnern drahtlos an den Drucker weiterleitet. Aber 192.168.1.1 mag er ja nicht annehmen. Ich habe immer so meine Probleme mit dem Computer-Fachjargon, weshalb ich mit Manualen meist auch nicht viel anfangen kann (Horror!). Ich verstehe einfach nicht, was gemeint ist. Z.B. was ist ein DMZ-Server? OK, ich kann googlen und mich schlau machen, aber es besteht dann immer das Risiko, dass in den erklärenden Texten noch mehr vergleichbare Ausdrücke und Abkürzungen vorkommen und ich dann noch weniger verstehe.
Attachment:
Scrabble-Router.doc

Bussinchen Online




Posts: 2

Thu Nov 22, 2007 9:36 pm
#14 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply
Test hat ergeben:
Ich kann nach wie vor kein Scrabble-Server sein. Groß-Gero muss den Server machen.
Aber ich bin es schon sooo gewöhnt: Bei mir geht in Computerangelegenheiten grundsätzlich alles erst mal schief. Nach Murphy's Gesetz: Warum sollte es klappen, wenn es auch schiefgehen kann?

Scotty Offline

Administrator


Posts: 3.595

Fri Nov 23, 2007 9:29 am
#15 RE: Scrabbeln im Netzwerk mit IP Quote · reply

Invalid Internal IP Address: Da hätte ich gedacht, dass der Router das gesamte Subnetz freigibt, macht zumindest meiner so. Blödes Ding
Zieladresse kann nicht der Router sein: das ist klar. Von dem aus sollen die Daten ja an Deinen PC weitergeleitet werden.
Port conflict with other service: Es könnte sein, dass der Port 5000 schon von einem anderen Programm genutzt wird, AIM zum Beispiel. Wenn dem so ist, lässt sich das in der Konfiguration ändern, aber muss dann auch beim Client gemacht werden. Probier mal 5001.

Du solltest auch sicherstellen, dass der Rechner, auf dem das Spiel läuft, die IP Adresse hat, die Du im Router-Dialog angibst. Bei DHCP kann das variieren. Wenn 192.168.1.2 akzeptiert wird und Du den Dialog bestätigst, das Programm auf dem System läuft, dann sollte die Verbindung auch hergestellt werden können.


pages 1 | 2
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen