You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 21 replies
and has been read 1.585 times
 S
pages 1 | 2
linhart Offline




Posts: 2.463

Sat Aug 20, 2011 3:13 pm
#1 SPHINX - (k)ein Eigenname? Quote · reply

Bei SPHINX bin ich etwas unsicher: Mein Programm hat Sphinx nur gefunden, weil es im entsprechenden Artikel auf Englisch kleingeschrieben vorkommt. Es hat aber auch eine übertragene Bedeutung (a species of ape).

Wenn wir streng nach unseren Prinzipien vorgehen, ist SPHINX ungültig.


Bussinchen Offline




Posts: 11

Sat Aug 20, 2011 3:54 pm
#2 RE: SPHINX Quote · reply

Warte mal, Linhart! Der L&S-Artikel zu SPHINX lautet doch folgendermaßen:

Zitat von L&S
Sphinx, ngis (Gr. gen. Sphingos, Stat. Th. 1, 66), f., = σφιγξ.
I. A fabulous monster near Thebes that used to propose riddles to travellers, and tear in pieces those who could not solve them; usually represented with the head of a woman and the body of a lion, afterwards also with the wings of a bird; or, also, with the head of a man and the body of a lion, Plin. 36, 12, 17, § 77 sqq.; Aus. Idyll. 11, 40; Sen. Phoen. 119; id. Oedip. 92; Stat. Th. 1, 66; Plaut. Poen. 1, 3, 35; Hyg. Fab. 67 al.—Augustus had the figure of a sphinx upon his seal, as a symbol of silence, Suet. Aug. 50; Plin. 37, 1, 4, § 10.— Plur.: pedes formati in speciem sphingum, Fest. s. v. picati, p. 206.— In a lusus verbb., Quint. 6, 3, 98.—
II. A species of ape, perh. the chimpanzee, Plin. 8, 21, 30, § 72; Mel. 3, 9; Sol. 27 fin.



Aufgrund der bei Festus angegebenen Pluralfähigkeit (Plur.: pedes formati in speciem sphingum, Fest. = meine eigene Übersetzung: die Füße nach Sphinxart geformt, Füße, die im Stil der Sphingen geformt sind würde ich das Wort SPHINX eben schon als zulässig betrachten!


Bussinchen Offline




Posts: 11

Sat Aug 20, 2011 4:08 pm
#3 RE: SPHINX Quote · reply

Ich habe hier den Beleg bei Plinius gefunden:

http://penelope.uchicago.edu/Thayer/L/Ro..._Elder/37*.html


Zitat von Plinius 37, 1, 4, § 10 auf http://penelope.uchicago.edu/Thayer/L/Ro..._Elder/37*.html
10 divus Augustus inter initia sphinge signavit. duas in matris anulis eas indiscretae similitudinis invenerat. altera per bella civilia absente ipso signavere amici epistulas et edicta, quae ratio temporum nomine eius reddi postulabat, non inficeto lepore accipientium, aenigmata adferre eam sphingem. quippe etiam Maecenatis rana per collationes pecuniarum in magno terrore erat. Augustus postea ad devitanda convicia sphingis Alexandri Magni imagine signavit.



Ohne jetzt den Text im Detail zu übersetzen, kann ich aber auf Anhieb sehen, dass es hier wirklich um ein Siegel mit dem Abbild einer Sphinx geht, das Kaiser Augustus beim Signieren wichtiger Dokumente verwendete, und nicht um das Fabelwesen selbst. Da steht: "Der göttliche Augustus signierte zwischen den Anfängen*) mit einer Sphinx." Man beachte auch die Kleinschreibung von SPHINX in diesem Textabschnitt, wo andere Eigennamen wie Augustus, Maecenas und Alexander der Große groß geschrieben werden.

*) Mit initia könnten auch Auspizien (= einleitende Kulthandlungen) gemeint sein, mit denen gewisse Amtshandlungen begonnen wurden. In diese Frage vertiefe ich mich jetzt aber nicht, denn wie das Wort initia hier zu übersetzen ist, tut nichts zur Sache.

Ich plädiere für die Zulässigkeit von SPHINX.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Sat Aug 20, 2011 4:15 pm
#4 RE: SPHINX Quote · reply

Sehr gut! Das war wieder einmal eine Spitzenleistung von dir! Ich habe "sphingum" glatt übersehen.

Hoffentlich gibt es nicht noch mehr solche Fälle. Derzeit erkennt mein Programm jedenfalls nicht, ob irgendwelche Beugungsformen des Stichworts im Artikel klein geschrieben sind, und so etwas wäre auch gar nicht so leicht zu realisieren. Woher weiß ich denn, wie man Wörter wie Sphinx dekliniert, wenn sie noch dazu gar nicht in der Spellcheckerliste stehen?


Bussinchen Offline




Posts: 11

Sat Aug 20, 2011 4:18 pm
#5 RE: SPHINX Quote · reply

Ich habe übrigens eben gerade nochmal meinen Beitrag #12 editiert.

Das freut mich aber, mein lieber Linhart, dass dir meine "Arbeit" gefällt!!!!

Mir macht's auch ungeheuren Spaß, den L&S zu hinterfragen, den Wörtern auf den Grund zu gehen und in eigener Regie die antiken Texte im Original zu analysieren!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 11

Wed Jan 04, 2012 6:34 pm
#6 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

In der Formenlehre der lateinischen Sprache von Friedrich Neue finde ich zu den Beugungsformen von SPHINX auf Seite 498 links unten
http://www.archive.org/stream/formenlehr...ge/498/mode/2up
Belege für folgende Formen:

SPHINGA (als Nominativ Singular)
SPHINGAE
SPHINGARUM


Wie sollen wir uns dazu verhalten, Linhart?
Was machen wir mit dieser neuen Erkenntnis?

Alle Belege sind übrigens als spätlateinisch einzuordnen: Augustin, Isidor und Sidonius*)



-------------------------------

*) "Ob Sidonius über Kenntnisse des Griechischen verfügte, ist umstritten." Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sidonius_Apollinaris (Stand 2012-01-04).


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Wed Jan 04, 2012 6:59 pm
#7 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Da bin ich aber schon sehr skeptisch. Ich würde mich eher an Georges halten. Da kommt auch SPHINGA vor, aber nicht SPHINGAE und SPHINGARUM:

Sphīnx, Sphīngis, f. (Σφίγξ), I) die Sphinx, ein weibliches Ungeheuer bei Theben, das jedem Vorbeigehenden ein Rätsel aufgab und den zerriß, der es nicht erriet; bei den Ägyptern (von denen die Gestalt der Sphinx entlehnt ist) als ein geflügelter liegender Löwe mit menschlichen Oberteilen, bei den Griechen (u. Römern) gew. als ein ungeflügelter Löwenrumpf mit Kopf u. Brust einer Jungfrau abgebildet, Plaut. Poen. 444. Auson. edyll. 11, 41. p. 130 Schenkl: griech. Genet. Sphingos, Stat. Theb. 1, 66: griech. Akk. Sphinga, Ov. trist. 4, 7, 17; Ib. 380. Sen. Oedip. 92: Genet. Plur. Sphingum, Fest. 206, 3. Vgl. Sphinga. – eine Sph. als Siegelbild, Suet. Aug. 50. – im Wortspiele, Quint. 6, 3, 98. – II) sphīnx, eine Art Affen, vielleicht der Schimpanse (Simia Troglodytes, Gmel.), Mela u.a. / Nbf. Sphinga, s. bes.

Derzeit habe ich folgende Formen:

sphinx
sphingis
sphingem
sphinge
sphingum
sphingos

Ich werde also SPHINGA ergänzen. Bezüglich SPHINGEM und SPHINGE sollten wir vielleicht noch überlegen. Ich weiß nicht mehr genau, woher ich sie habe, werde aber nachsehen.

Ich kann übrigens auf S. 492 unten kein SPHINGA oder dergleichen finden. Auch mit der Suchfunktion finde ich nichts.


Bussinchen Offline




Posts: 11

Wed Jan 04, 2012 7:14 pm
#8 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Mach mal, wie du es für richtig hältst, Linhart. Es ist letztlich eine (subjektive) Ermessensfrage, welche Quellen wir heranziehen. Ich bezweifle jedoch nicht, dass Neue eine seriöse Quelle ist.

Allerdings können wir uns immer darauf berufen, dass wir vorrangig L&S > Georges > Langenscheidt als Quellen berücksichtigen, damit es nicht ausufert mit unseren Quellen.

Mir scheint allerdings der Sphinx-Artikel im Georges abrupt zu enden. Was bedeutet
Nbf. Sphinga, s. bes.
wenn nicht Nebenform Sphinga, siehe besonders

So, und was soll der geneigte Leser bitteschön "besonders sehen"?
Mir scheint, hier fehlen Quellen.
Ich vermute sogar, dass es sich um genau unsere Neue-Quelle bei Augustin handeln könnte, die hier angegeben werden sollte, die aber leider fehlt.

Siehe Seite 498 http://www.archive.org/stream/formenlehr...ge/498/mode/2up


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Wed Jan 04, 2012 7:33 pm
#9 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Danke, jetzt stimmt die Seite und ich habe SPHINGA etc. gesehen.

In Georges gibt es einen eigenen Artikel SPHINGA (auf diesen bezieht sich vermutlich das "s. bes."):

Sphīnga (Spīnga), ae, f. = Sphīnx, Anthol. Lat. 180 lemm. R. Augustin. de civ. dei 18, 13. p. 272, 21 D.2: Plur., Hyg. fab. 67. Sidon. epist. 5, [2760] 7, 5. Isid. orig. 12, 2, 32: Spingae geschr., Isid. orig. 20, 11, 3.

Auch L&S haben so einen Artikel:

Sphinga (Spin-), ae, f., = Sphinx (late Lat.), Aug. Civ. Dei, 18, 13.—
Plur., Hyg. Fab. 67; Sid. Ep. 5, 7; Isid. 12, 2, 32.

Den habe ich bisher übersehen, weil ich ihn als Eigenname eingestuft hatte. Auf Grund dieses Eintrags sollten wir wohl doch alle Formen der a-Deklination aufnehmen.


Bussinchen Offline




Posts: 11

Wed Jan 04, 2012 8:18 pm
#10 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Jaaaa, ich schäm mich , ich hatte aus Versehen wohl noch einen anderen kopierten Link in der Zwischenablage und fügte den vorschnell ein, obwohl ich den richtigen Link zur Seite 498 noch gar nicht kopiert hatte. Ich habe das dann gleich berichtigt, als mir das aufgefallen war.

Nun: Ist das nicht der Hammer, dass wir jetzt plötzlich merken, dass SPHINGA,-AE sogar einen eigenen Lemmaeintrag im L&S hat? Noch dazu haben L&S die Belege von genau den Autoren, die auch Neue angibt?! Da fehlt im L&S doch eindeutig der Querverweis auf SPHINGA im Haupteintrag unter SPHINX! Und unter SPHINGA fehlt der Querverweis auf SPHINX! Bissl schlampig ist das schon von L&S... Posthum kriegen die beiden von mir an dieser Stelle einen Rüffel --> !

Es hatte also sein Gutes, dass ich vorhin im Neue geschmökert habe...

Ich bestätige und fasse zusammen:

SPHINGA, -AE ist mit den gesamten Endungen der a-Deklination gültig!


Ob allerdings bei Augustin, Isidor & Co. das Wort SPHINX als Eigenname oder als allgemeines Wort gebraucht wird, habe ich nicht überprüft. Aber ich glaube, wenn wir solche Dinge auch noch überprüfen wollten, werden wir nie mit dem latin.dic fertig. Ich persönlich kann damit leben, dass wir einfach sagen, SPHINX hat eine allgemeine Nebenbedeutung und ist deswegen als Lexem gültig, und neben der Beugung nach der 3. Deklination kommt in spätlateinischer Zeit auch noch die 1. Deklination vor. Fertig!

Ist diese etwas vereinfachende Vorgehensweise für dich OK, Linh. ex L&S?


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Wed Jan 04, 2012 8:35 pm
#11 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Ich stimme dir vollkommen zu, was die Frage Eigenname ja/nein betrifft!

Was die Formen SPHINGEM und SPHINGE betrifft, finde ich leider nichts Befriedigendes. Wahrscheinlich habe ich sie von einem Deklinationsmuster der Spellcheckerdatei übernommen, von dem aber nicht klar ist, ob es hier anwendbar ist. Vielleicht werde ich also diese Formen streichen.


Bussinchen Offline




Posts: 11

Wed Jan 04, 2012 9:24 pm
#12 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Aber Linhart!!! Nix da!!! VAE MISERAE MIHI, SI ACCVSATIVVM SPHINGEM ET ABLATIVVM SPHINGE DELEBIS!

Die Formen SPHINGEM und SPHINGE wirst du mir bei Juppiter nicht streichen!
Ich sag dir, wo die Belege sind: Bei unserem guten Plinius 37, 1, 4, § 10 ! Und die sind in allerhöchstem Grad befriedigend!!!
Siehe Zitat von Plinius in meinem Beitrag #3:
SPHINX - (k)ein Eigenname? (2)
bzw.
http://17085.homepagemodules.de/t1137f31...html#msg9867492

- abrufbar auf http://penelope.uchicago.edu/Thayer/L/Ro..._Elder/37*.html. Und den Plinius kann ich so gut leiden, weil der so ein hochgebildeter Mann war! Der hat ordentliches, reines, grammatisch einwandfreies Latein geschrieben! Was anderes erwarte ich von einem Plinius auch nicht!

Zitat von Plinius 37, 1, 4, § 10 auf http://penelope.uchicago.edu/Thayer/L/Ro..._Elder/37*.html
divus Augustus inter initia sphinge signavit. duas in matris anulis eas indiscretae similitudinis invenerat. altera per bella civilia absente ipso signavere amici epistulas et edicta, quae ratio temporum nomine eius reddi postulabat, non inficeto lepore accipientium, aenigmata adferre eam sphingem. quippe etiam Maecenatis rana per collationes pecuniarum in magno terrore erat. Augustus postea ad devitanda convicia sphingis Alexandri Magni imagine signavit.



Ergo: SPHINGEM und SPHINGE sind gültige Formen!



I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Fri Jan 06, 2012 6:29 am
#13 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Danke! Da hab ich wieder einmal nicht sorgfältig genug geschaut.


linhart Offline




Posts: 2.463

Fri Jan 06, 2012 6:49 am
#14 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Jetzt habe ich (mit Hilfe von Perseus) sogar noch zwei Formen von sphinx gefunden, nämlich SPHINGI und SPHINGIBUS:

isti orationi Oedipo Opus conjectore est, qui Sphingi interpres fuit (Artikel Oedipus in L&S),

de cephis de rhinocerote de lynce et sphingibus (Plin. Nat. 1.16)

Jetzt frage ich mich, ob nicht auch der Plural SPHINGES gültig ist. Dann hätten wir alle Endungen der 3. Deklination wie z.B. bei DUX oder PRINCEPS (vgl. z.B. http://perseus.uchicago.edu/cgi-bin/phil...rseusMonographs)


Bussinchen Offline




Posts: 11

Fri Jan 06, 2012 11:26 am
#15 RE: SPHINX - Zu den Beugungsformen Quote · reply

Oh super!!! Klasse!!! Linhart, ich merke, du machst große Fortschritte im Aufspüren von Belegstellen!!!

Hier ist der Link zu dieser Plinius-Stelle: http://penelope.uchicago.edu/Thayer/L/Ro...e_Elder/1*.html:

(Bitte wie immer, wenn der Link hier im Forum von der Forumssoftware nicht korrekt angezeigt wird, den gesamten Link kopieren und ins Adressfeld des Browsers einfügen!)

Die besagte Zeile lautet hier zwar etwas anders, aber die Ablativ-SPHINX-Form ist dieselbe:

30. . de lynce et sphingibus. de crocottis. de cercopithecis (steht unter VIII)


Und die Stelle, die im L&S-Artikel Oedipus als Beleg für die Dativ-Form des Namens Oedipus zitiert wird, ist ein Plautus-Zitat aus der Komödie "Poenulus", 1, 3, 34:

Prov. for a solver of enigmas : isti orationi Oedipo Opus conjectore est, qui Sphingi interpres fuit, Plaut. Poen. 1, 3, 34

- im plautinischen Original abrufbar auf http://www.thelatinlibrary.com/plautus/poenulus.shtml, Zeile 442:

MIL. Si nequeo facere ut abeas, egomet abiero;
nam isti quidem hercle orationi Oedipo
opust coniectore, qui Sphingi interpres fuit.—


Spitze!!!

Jetzt müssen wir nur noch einen Beleg für die Form SPHINGES finden! Und das werden wir!!! /hihihi/


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


pages 1 | 2
«« SATAN(AS)
STLEMBUS »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen