You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 10 replies
and has been read 445 times
 B
linhart Offline




Posts: 2.493

Thu Nov 03, 2011 7:24 pm
BINUS ? Quote · reply

Hier geht es darum, welche Singularformen von BINI als gültig angesehen werden können.

L&S:

bīni, ae, a (in sing. only twice, Lucr. 4, 452, and 5, 877;
gen. plur. always binūm, Sisenn. ap. Non. p. 80, 4; Sall. H. 3, 22 Dietsch; Plin. 31, 6, 31, § 57; Scrib. Comp. 8), num. distr. [bis].
I. Two by two, two to each, two each, two at a time ...

Georges gibt die zwei Stellen von Lucr. explizit an:

fieri bina, Lucr.: findi in bina secando, in zwei Teile, Lucr.:

Da bina gleichzeitig auch eine Pluralform ist, könnten wir also auf die Singularformen eigentlich ganz verzichten, oder?

bīni, ae, a (in sing. only twice, Lucr. 4, 452, and 5, 877;
I. gen. plur. always binūm, Sisenn. ap. Non. p. 80, 4; Sall. H. 3, 22 Dietsch; Plin. 31, 6, 31, § 57; Scrib. Comp. 8), num. distr. [bis].
I. Two by two, two to each, two each, two at a time : nam ex his praediis talenta argenti bina Statim capiebat,every year two talents Ter. Phorm. 5, 3, 6: describebat censores binos in singulas civitates, Cic. Verr. 2, 2, 53, § 133: si unicuique bini pedes (campi) assignentur,two to each id. Agr. 2, 31, 84: distribuit binos (gladiatores) singulis patribus familiarum, id. Att. 7, 14, 2; Caes. B. C. 1, 25 fin. : annua imperia binosque imperatores sibi fecere, Sall. C. 6, 7: Carthagine quotannis annui bini reges creabantur, Nep. Hann. 7, 4: illos binas aut amplius domos continuare, Sall. C. 20, 11: si inermes cum binis vestimentis velitis ab Sagunto exire, Liv. 21, 13, 7: bini senatores singulis cohortibus propositi, id. 3, 69, 8; 10, 30, 10: dentes triceni bini viris attribuuntur, Plin. 7, 16, 15, § 71; 36, 9, 14, § 69.—
B. Taking the place of the cardinal number duo, with substt. which are plur. only, or with those which have a diff. signif. in the plur. from the sing. (cf. Serv. ad Verg. A. 8, 168): binae (litterae),two Cic. Att. 6, 1, 9: bina castra, id. Phil. 12, 11, 27: binae hostium copiae, id. Imp. Pomp. 4, 9; Val. Max. 1, 6, 2: inter binos ludos, Cic. Verr. 2, 2, 52, § 130; cf.: binis centesimis faeneratus est, id. ib. 2, 3, 70, § 165: bini codicilli, Suet. Oth. 10.—Esp.: bina milia, two thousand, Sisenn. ap. Non. p. 80, 4: bina milia passuum, Quint. 6, 3, 77.—
II. Of things that are in pairs or double, a pair, double, two : boves bini,a yoke of oxen Plaut. Pers. 2, 5, 16; Lucr. 5, 1299: si forte oculo manus uni subdita supter Pressit eum... Omnia quae tuimur fieri tum bina tuendo, bina lumina, Binaque supellex, etc., Lucr. 4, 449 sqq.: corpus, id. 5, 879: binos (scyphos) habebam,a pairtwo of like form Cic. Verr. 2, 4, 14, § 32: per binos tabellarios, id. Att. 6, 1, 9; id. Fam. 10, 33, 3: aeribus binis, Lucr. 4, 292: bina hastilia, Verg. A. 1, 313: aures, id. G. 1, 172: frena, id. A. 8, 168: fetus, id. E. 3, 30.—
B. Without subst. : nec findi in bina secando,into two parts Lucr. 1, 534: si bis bina quot essent didicisset, Cic. N. D. 2, 18, 49.—
III. Bini, in mal. part. (cf. βινει), Cic. Fam. 9, 22, 3.


Bussinchen Offline




Posts: 17

Fri Nov 04, 2011 1:14 am
#2 RE: BINUS ? Quote · reply

Bisher war mir nichts bekannt von der Existenz von Singularformen, zumal bini,-ae,-a "je zwei" (!) bedeutet.

Hm, da muss man sich wohl mal die zwei einzigen (!) Belegstellen bei Lukrez angucken.

Lucr. 4, 452: http://www.intratext.com/IXT/LAT0019/_P4.HTM (leider keine wissenschaftliche Ausgabe, kein kritischer Apparat vorhanden)

At si forte oculo manus uni subdita supter
pressit eum, quodam sensu fit uti videantur
omnia quae tuimur fieri tum bina tuendo,
bina lucernarum florentia lumina flammis
binaque per totas aedis geminare supellex
et duplicis hominum facies et corpora bina.



http://www.intratext.com/IXT/FRA1461/_P4.HTM

S'il arrive que nous pressions de la main la partie inférieure d'un de nos yeux, toutes choses nous apparaissent dédoublées:
[4,450] double flamme dresse sa fleur au sommet des flambeaux, double mobilier garnit l'appartement, double visage ont les gens ainsi que double corps.


http://www.intratext.com/IXT/ENG1332/_P4.HTM

... And then,
If haply our hand be set beneath one eye
And press below thereon, then to our gaze
Each object which we gaze on seems to be,
By some sensation twain - then twain the lights
Of lampions burgeoning in flowers of flame,
And twain the furniture in all the house,
Two-fold the visages of fellow-men,
And twain their bodies.


------------------------------------------------

Lucr. 5, 877: http://la.wikisource.org/wiki/De_rerum_natura_(Titus_Lucretius_Carus)/Liber_V

Sed neque Centauri fuerunt nec tempore in ullo
esse queunt duplici natura et corpore bino
ex alienigenis membris compacta, potestas
hinc illinc partis ut sat par esse potissit.



http://www.intratext.com/IXT/FRA1461/_P5.HTM

Les Centaures n'ont jamais existé; en aucun temps n'a pu vivre un être à double nature, combinaison de deux corps,
[5,880] fait de membres hétérogènes, sans harmonie possible dans les facultés.


http://www.intratext.com/IXT/ENG1332/_P5.HTM

But Centaurs ne'er have been, nor can there be
Creatures of twofold stock and double frame,
Compact of members alien in kind,
Yet formed with equal function, equal force
In every bodily part



http://www.archive.org/stream/dererumnat...age/26/mode/2up





bina supellex (je zweifacher Hausrat) ist Nominativ Singular feminin.
bino corpore (zweifacher Körper) ist Ablativ Singular neutrum.


Wenden wir uns nun dem Georges zu:

http://www.zeno.org/Georges-1913/A/bini?hl=bini
http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-01-0832.png

Die Lukrez-Belege, die ich gefunden habe, sind ganz andere als die, die du aus dem Georges zitiert hast!
Hmmmm, da hast du dich verguckt, Linhärtchen! Schau mal ganz genau hin:

bīnī, ae, a (aus *bis-ni), Genet. binorum u. binûm (Sing. binus, a, um nur zweimal bei Lucr., s. unten no. II, A),
und unten unter II A) steht:
II) übtr.: A) v. Dingen, die zusammengehören od. doch zusammen gezählt werden, ein Paar, zwei auf einmal, doppelt, zwei, bini boves, Plaut.: bini tabellarii, Cic.: bina sex spolia, Acc. fr.: bini scyphi, Cic.: bini centones, Lucil. fr.: frena b., Verg.: b. corpus, Lucr., 5, 879: b. supellex, Lucr. 4, 449: omnes bini consules, alle beide K., Varr. LL. 8, 10. – neutr. Plur. subst., fieri bina, Lucr.: findi in bina secando, in zwei Teile, Lucr.: si bis bina quot essent didicisset, Cic.

Sehr irreführend ist hier in der Tat der Doppelpunkt hinter der Belegstelle, der wie ein Semikolon zu interpretieren ist. Vielleicht hat das etwas mit dem Einscannen des Georges zu tun, wir haben hier ja eine eingescannte Faksimile-Ausgabe vorliegen. Ob meine spontane Vermutung stimmt, müsste aber erst noch verifiziert werden.
Dumm ist auch, dass Georges den Nominativ angibt: binum corpus, obwohl die Stelle bino corpore heißt, sofern die Lesart stimmt, die dem Text auf der von mir zitierten Webseite zugrunde liegt. Bei bina supellex stimmt die Angabe aber, weil ja auch im Lukrez-Text der Nominativ steht. Bei den beiden anderen Lukrez-Stellen, die ich unterstrichen habe und die du für die beiden Singularbelegstellen gehalten hast, dürfte es sich um den Nominativ bzw. Akkusativ Plural neutrum handeln. Diese Belege sind also ganz normale Belege für bini,-ae,-a im Plural. Ich muss aber zugeben, dass diese Art, wie Georges hier zitiert, wirklich sehr irreführend ist. Um es mit einem modernem scottyschen Terminus zu paraphrasieren: Von "Usability" ist hier keine Spur!
Hinzu kommt erschwerend, dass die Zählung der Verse im L&S nicht mit der im Georges übereinstimmt. Das ist mir gleich bei der Nummerierung in der französischen Übersetzung aufgefallen; und auf der Webseite mit der lateinischen Fassung ist gleich gar keine Nummerierung vorhanden. So etwas bringt Verdruss! Auch hier: Keine Usability!

Nun ja.

Aber jetzt zurück zu unserem Thema: Welche Singularformen sollen nun gültig sein?

Belegt sind im Singular also BINO und BINA. Da BINA Nominativ Singular feminin aber identisch ist mit BINA Nominativ/Akkusativ Plural neutrum, dreht es sich jetzt nur noch darum, ob BINO gültig sein soll.

An sich würde ich sagen, okay, lassen wir BINO als einzige (eindeutige) Singularform zu. Aber da haben wir ja auch die Grundsatzentscheidung http://17085.homepagemodules.de/t1113f32...lich-waren.html.

Und bīnus,-a,-um im Singular hat nun leider einen eigenen Lemmaeintrag im L&S, mit Verweis auf bini:

bīnus, a, um, v. bini.

Was machen wir da, Linhart? Eigentlich widerstrebt es mir ja, bīnus,-a,-um generell mit allen Formen des Paradigmas zuzulassen, da der Singular eigentlich ungebräuchlich war und auch bei Lukrez in der Bedeutung "doppelt, zweifach" meiner Meinung nach nur eine dichterische Freiheit darstellt. Normalerweise ist bini eine Distributivzahl (ein Verteilungszahlwort) und bedeutet "je zwei" (siehe Rubenbauer/Hofmann § 63.2 und § 67). Hm, obwohl, naja, dichterische Freiheit... Man könnte auch sagen, dass jeder der Zentauren nur einen zweifachen Körper hat, daher der Singular bino corpore statt Plural binis corporibus - mal ganz abgesehen vom Versmaß; vgl. hierzu auch englisch "they lost their lives" (Plural) vs. deutsch "sie ließen ihr Leben" (Singular).

Nun ja, wie dem auch sei: Was machen wir nun?


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble

Attached pictures:
Lukrez 5-877_BINO.jpg  

linhart Offline




Posts: 2.493

Fri Nov 04, 2011 5:46 am
#3 RE: BINUS ? Quote · reply

Da sieht man wieder einmal, dass ich ohne dich ganz aufgeschmissen wäre. Ich hatte gedacht, dass die Singular-Belegstellen bei Georges nicht einfach durch "b." abgekürzt sein können, da sich "b." ja auf das Stichwort "bini" bezieht. Und außerdem hatte ich vergessen, dass binus ein eigenes Stichwort im L&S ist.

Die Doppelpunkte sind auch in der Faksimile-Ausgabe deutlich als solche zu erkennen, und ich habe schon gewusst, dass sie wie Strichpunkte zu verstehen sind. Ich habe aber nicht erkannt, dass die von mir angegebenen Stellen gar keine Singularformen darstellen. Na ja, mit meinem Latein ist es eben nicht weit her.

Was ist also zu tun? BINO ist eigentlich ein hapax legomenon. Können wir daher alle Singularformen in die Kategorie 4 geben? Das käme mir eigentlich aus Scrabble-Sicht am sinnvollsten vor.


Bussinchen Offline




Posts: 17

Fri Nov 04, 2011 12:10 pm
#4 Parenthese: Linhart + Bussinatrix = Symbiose ;-) Quote · reply

Bussinatrix Linharto suo s.

Zitat von linhart
Da sieht man wieder einmal, dass ich ohne dich ganz aufgeschmissen wäre.


Ach Gott Linhärtchen! Nicht verzagen! Ist alles halb so wild! Wir zwei haben in lateinischer Scrabble-Hinsicht ein symbiotisches Verhältnis zueinander - anders kann man es nicht sagen! Und das ist auch gut so! Ich allein ohne dich wäre nämlich auch aufgeschmissen, denn wie sollte ich all diese spitzfindigen Fälle, die du der Reihe nach herauspickst, überhaupt entdecken?! Ich finde es klasse, wie unsere Zusammenarbeit läuft, auch wenn ich mich vorübergehend wegen mehrerer Übersetzungsaufträge, die ich termingerecht fertigmachen muss, nicht so viel mit Latein beschäftigen kann, wie ich gerne würde...

Ich stelle fest und finde hier im Fall binus,-a,-um wieder erneut bestätigt, dass es ungeheuer wichtig ist, stets die Originaltextstellen einzusehen. Die Wörterbücher allein sind mir zu oberflächlich. Ich kann nur das glauben, was ich mit eigenen Augen gesehen habe, und erst dann kann ich mir ein eigenes Bild von der "Wahrheit" machen, egal, ob es sich um verderbte Codices, verschiedene Lesarten, Konjekturen oder Emendationen, um Hapax legomena, Gräzismen, merkwürdige Beugungsformen oder was auch immer handelt. Du siehst selbst, wie irreführend der Georges schon rein vom Layout her den Fall binus,-a,-um darstellt. Das ist doch das Allerletzte! Vom L&S ganz zu schweigen, der uns nur den Lemmaeintrag binus,-a,-um vor den Latz knallt, die zwei Lukrezstellen für die Singularbelege zwar angibt, es aber nicht für nötig hält, diese auch zu zitieren, obwohl sonst auch alle möglichen Belegstellen zitiert werden. Erst das Analysieren der Belegstellen im Originaltext verschafft mir einigermaßen Klarheit!

Und: Dein Latein ist schon OK. Ich bin sowieso überrascht, wie viel du aus deiner Schulzeit, die doch schon so lange zurückliegt, noch draufhast. Das ist in unserem Zusammenhang Gold wert, vergiss das nicht! Ich hab Latein halt auch noch studiert, aber seit Beendigung meines Studiums im Grunde überhaupt nie mehr gebraucht, außer einem läppischen Abendkurs für Anfänger, den ich Ende der Achtzigerjahre mal hatte. Daher ist bei mir schon auch einiges eingerostet, aber das, was noch aktiv da ist, reicht schon für unsere Belange , auch wenn ich manchmal völlig von der Rolle bin und meinerseits auch auf deine Aufmerksamkeit und Korrekturen angewiesen bin, wenn ich Stuss daherrede... Da ergänzen wir uns doch prächtig!

In diesem Sinne: -->

Vale!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 17

Fri Nov 04, 2011 12:53 pm
#5 BINUS,-A,-UM in Kategorie 4 der Hapax legomena Quote · reply

Zitat von linhart
Was ist also zu tun? BINO ist eigentlich ein Hapax legomenon. Können wir daher alle Singularformen in die Kategorie 4 geben? Das käme mir eigentlich aus Scrabble-Sicht am sinnvollsten vor.


Hm, das ist ein völlig neuer Aspekt. Das wäre dann auch der erste Fall, wo wir ein ganzes Paradigma mit sämtlichen Formen (!) als "Hapax legomenon" betrachten, was in sich ein Widerspruch ist. Was wir machen, ist jedoch die Erstellung einer Wörterliste für Scrabble, die Erstellung des latin.dic für Scrabble3D. Wir können hier also Abstriche von der hundertprozentigen Stichhaltigkeit im wissenschaftlichen Sinne machen. Außerdem muss die Scrabble-Zulässigkeit der Wörter einigermaßen nachvollziehbar sein für den Scrabbler, der nichts von unseren "lexikologischen" Problemen weiß.

Halten wir fest:

• Es ist richtig, dass die Form (!) BINO (und nur die Form als solche, nicht das Lexem!) sozusagen ein Hapax legomenon darstellt.
• Es ist richtig, dass binus,-a,-um einen eigenen Lemmaeintrag im L&S hat, mit Verweis auf den Lemmaeintrag und Artikel bini,-ae,-a.
• Der Lemmaeintrag binus,-a,-um impliziert die Gültigkeit sämtlicher logisch erschlossenen Beugungsformen, obwohl letztere in der überlieferten Literatur gar nicht belegt sind.
• Aufgrund unserer Grundsatzentscheidung Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren wollen wir im L&S lemmatisierte Wörter und Wortformen auch dann zulassen, wenn diese in der lemmatisierten Form gar nicht belegt sind.

Meine Schlussfolgerung:

Linharts unorthodoxer Vorschlag, sämtliche Singularbeugungsformen von binus,-a,-um, die nicht identisch sind mit Pluralformen desselben Lexems, trotz aller berechtigter Vorbehalte in die latin.dic-Kategorie 4 der Hapax legomena einzupflegen, erscheint auch mir aus Scrabble-Sicht sinnvoll.

Dann mach so, Linhart! Verfrachte binus,-a,-um in die abwählbare Kategorie 4.


-------------------------------------


PS:

Was hätte diese Entscheidung für Konsequenzen in Bezug auf andere nicht belegte, aber lemmatisierte Wortformen wie z.B. REN?
Sollten wir vielleicht auch lemmatisierte "Null-legomena" in die Kategorie 4 verfrachten? Das wäre aufgrund obiger Entscheidung für binus,-a,-um nicht ganz unlogisch! Glaubst du, Linhart, das wäre mit vertretbarem Aufwand zu machen?


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 17

Fri Nov 04, 2011 1:22 pm
#6 RE: BINUS,-A,-UM in Kategorie 4 der Hapax legomena Quote · reply

Nachtrag:

An sich kann man ernsthaft in Frage stellen, wieso L&S überhaupt einen separaten Lemmaeintrag für binus,-a,-um hat.

Aber Georges macht es genauso: Auch hier gibt es seltsamerweise einen separaten Eintrag für binus,-a,-um,
siehe http://www.zeno.org/Georges-1913/A/binus?hl=binus und http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-01-0832.png

Langenscheidt handhabt diesen Fall meines Erachtens besser. Dort ist binus nur ein kleiner Hinweis innerhalb des Artikels zu bini,-ae,-a.
Dort heißt es:

F. gen. meist binum (cf. V.-B. VI, 5).
- sg. binus 3 (Lu. u. **).




Es scheint also so zu sein, dass der Gebrauch von binus,-a,-um im Singular außer der Form BINO auch mittellateinisch ist (--> **), und da könnte es dann weitaus mehr Belege geben, die wir aber nicht kennen. Insofern ist es wieder fraglich, ob es angemessen ist, binus,-a,-um in die Kategorie 4 zu verfrachten. Dann müssten wir nämlich, wenn wir richtig gründlich arbeiten, eine zusätzliche Definition oder Grundsatzentscheidung formulieren, die besagt, dass wir bei unseren Entscheidungen primär vom Latein der Antike (vorklassisch, klassisch und nachklassisch) ausgehen und Mittellatein unberücksichtigt lassen.

Waren wir eigentlich schon mal mit rein mittellateinischen Wörtern oder Wortformen konfrontiert? Ich glaube nicht...


Und dann hätten wir auch gleich das nächste Problem, nämlich den Genitiv Plural von bini,-ae,-a.

Fortsetzung folgt...


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 17

Fri Nov 04, 2011 1:47 pm
#7 Genitiv Plural BINUM vs. BINORUM, BINARUM Quote · reply

...Fortsetzung

Zitat von Langenscheidt
F. gen. meist binum (cf. V.-B. VI, 5).
- sg. binus 3 (Lu. u. **).



Im L&S steht jedoch nicht "meist", sondern "always":

bīni, ae, a (in sing. only twice, Lucr. 4, 452, and 5, 877; gen. plur. always binūm, Sisenn. ap. Non. p. 80, 4; Sall. H. 3, 22 Dietsch; Plin. 31, 6, 31, § 57; Scrib. Comp. 8), num. distr. [bis].

Ein Kontrollgang durch den L&S-Artikel bestätigt, dass dort keine Formen binorum/binarum angeführt sind.

Anders sieht es hingegen im Georges aus:

http://www.zeno.org/Georges-1913/A/bini?hl=bini
http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-01-0832.png

[831] bīnī, ae, a (aus *bis-ni), Genet. binorum u. binûm (Sing. binus, a, um nur zweimal bei Lucr., s. unten no. II, A), je zwei, I) eig.: a) bei Einteilungen, venationes binae per dies quinque, jeden Tag zwei, Cic.: hodie compendi feci binos panes in dies, Plaut.: unicuique binos pedes assignare, Cic.: Carthagine quotannis annui bini reges creabantur, Nep.: singuli binique velut cum paribus pugnam conserere cogebantur, Liv.: illos binas aut amplius domos continuare, Sall.: bibere aquas per binos ternosve cyathos, Cels.: nec quae sint singula bina vide, sieh nicht alles doppelt, Ov. – b) bei Substst., die nur im Plur. gebräuchlich sind, od. bei solchen, die im Plur. eine andere Bed. als im Sing. erhalten, castra, Cic.: litterae, zwei Briefe, Cic.: copiae (Heere), Cic.: ludi, Cic.: centesimae, Cic. – c) bei Zahlen, bini ducenti Philippi, zweimal 200 Philippsdor, Plaut. Bacch. 1050: bes. bina milia, je zweitausend, Sisenn. 3. fr. 36 (b. Non. 80, 4). Liv. 43, 5, 8; 43, 6, 14; 43, 8, 8. Quint. 6, 3, 77. – II) übtr.: A) v. Dingen, die zusammengehören od. doch zusammen gezählt werden, ein Paar, zwei auf einmal, doppelt, zwei, bini boves, Plaut.: bini tabellarii, Cic.: bina sex spolia, Acc. fr.: bini scyphi, Cic.: bini centones, Lucil. fr.: frena b., Verg.: b. corpus, Lucr., 5, 879: b. supellex, Lucr. 4, 449: omnes bini consules, alle beide K., Varr. LL. 8, 10. – neutr. Plur. subst., fieri bina, Lucr.: findi in bina secando, in zwei Teile, Lucr.: si bis bina quot essent didicisset, Cic. – B) im obszönen Doppelsinn mit βινει (von βινέω, außerehelichen Beischlaf üben), Cic. ep. 9, 22, 3. – / Genet. Plur. binorum , Cic. post red. in sen. 36. Caes. b. c. 1, 25, 10. Eutr. 2, 13, 2; binarum , Plin. 7, 28; synk. binûm, Sall. hist. fr. 3, 22 (23). Liv. 42, 19, 6. Vitr. 7, 1, 6 u. 7, 4, 5. Plin. 31, 57 u. 36, 69. Curt. 8, 9 (32), 28 u. bes. binûm milium, Sisenn. hist. fr. 36 (bei Non. 80, 4). Liv. 43, 6, 14 u. 43, 8, 8.


Mein Fazit:

Aufgrund der im Georges konkret angegebenen Belegstellen und der Formulierung im Langenscheidt halte ich die Formen BINORUM und BINARUM für zulässig, und distanziere mich von der kategorischen Formulierung im L&S, die ausschließlich die Genitiv-Plural-Form BINUM als zulässig einstuft.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.493

Fri Nov 04, 2011 3:03 pm
#8 RE: Genitiv Plural BINUM vs. BINORUM, BINARUM Quote · reply

Ich bin auch für die Zulassung von binorum und binarum.

Zur Frage der Kategorie: Ich würde vorschlagen, die Bezeichnung der Kategorie 4 anzupassen. Derzeit heißt sie bei mir "Words that are found but once". Wir könnten z.B. sagen "Words that are found but once or similar cases". (Wenn dir eine treffendere Bezeichnung einfällt, bin ich natürlich dankbar.)

Dann könnten wir auch die Singular-Formen von REN in diese Kategorie geben.

Ich denke, dass es nicht weiter schlimm ist, wenn wir vielleicht einige Wörter übersehen, die in diese Kategorie gehören. Das wird uns auch bei den anderen Kategorien passieren. Z.B. kommt es öfter vor, dass aus dem Text eines Artikels hervorgeht, dass ein Wort ziemlich sicher nur bei einem alten Grammatiker belegt ist, aber trotzdem nicht mit dem entsprechenden Zeichen versehen ist, wie z.B. axites:

axĭtes mulieres sive viri dicebantur unā agentes, Paul. ex Fest. p. 3 Müll. [ago]

Hier habe ich es zufällig bemerkt, aber eine automatische Suche ist schwierig, weil ja oft auch noch andere Quellen angegeben sind.

Es wird auf jeden Fall ziemlich lange dauern, bis unsere Kategorien auch nur einigermaßen richtig im latin.dic stehen (außer es taucht doch noch irgendwo eine elektronische Version von L&S auf, wo diese Markierungen enthalten sind).


Bussinchen Offline




Posts: 17

Fri Nov 04, 2011 3:33 pm
#9 RE: Genitiv Plural BINUM vs. BINORUM, BINARUM Quote · reply

Zitat von linhart
Zur Frage der Kategorie: Ich würde vorschlagen, die Bezeichnung der Kategorie 4 anzupassen. Derzeit heißt sie bei mir "Words that are found but once". Wir könnten z.B. sagen "Words that are found but once or similar cases". (Wenn dir eine treffendere Bezeichnung einfällt, bin ich natürlich dankbar.)
Dann könnten wir auch die Singular-Formen von REN in diese Kategorie geben.


Klingt gut. Wenn du das auch so siehst, dann machen wir es so!

Mal überlegen, wie man die Kategorie noch nennen könnte. Möglichst kurz sollte es halt auch sein, damit dieser Text im Einstellungsfenster der Echse Platz hat. (Andererseits hat uns der gute Scotty ja die tolle Möglichkeit programmiert, dieses Fenster nicht nur generell an der Fensterkante, sondern auch mithilfe des mittigen Splitters mit der Maus größer zu ziehen.)


**********************************


Zitat von linhart
Es wird auf jeden Fall ziemlich lange dauern, bis unsere Kategorien auch nur einigermaßen richtig im latin.dic stehen (außer es taucht doch noch irgendwo eine elektronische Version von L&S auf, wo diese Markierungen enthalten sind).


Ich weiß sehr wohl, dass ich Clint Hagen (auf Englisch) anschreiben muss. Das steht auch auf meiner Todo-Liste. Ich schiebe das leider immer noch vor mir her, und zwar aus zweierlei Gründen:
• aus Zeitgründen (das ist tatsächlich so, es ist nicht nur eine Notlüge)
• weil mir das Schreiben auf Englisch nicht so flüssig von der Hand geht wie das Schreiben in anderen Sprachen und weil ich es doch einigermaßen nett formulieren will

Ich glaube, dass Clint Hagen der einzige ist, der den Bug in seinem L&S-Programm Glossa.exe eliminieren und uns möglicherweise eine elektronische L&S-Wörterliste geben kann, in der die Markierungen der Kategorien korrekt wie in der Original-Druckversion und in der eingescannten Faksimile-pdf-Version des L&S angezeigt werden. Er müsste selbst ja auch ein Interesse daran haben, denn die Beseitigung dieses Bugs würde sein Programm Glossa.exe ja auch sehr verbessern.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 17

Tue Nov 15, 2011 2:00 am
#10 RE: Genitiv Plural BINUM vs. BINORUM, BINARUM Quote · reply

Zitat von Bussinchen
Ich glaube, dass Clint Hagen der einzige ist, der den Bug in seinem L&S-Programm Glossa.exe eliminieren und uns möglicherweise eine elektronische L&S-Wörterliste geben kann, in der die Markierungen der Kategorien korrekt wie in der Original-Druckversion und in der eingescannten Faksimile-pdf-Version des L&S angezeigt werden. Er müsste selbst ja auch ein Interesse daran haben, denn die Beseitigung dieses Bugs würde sein Programm Glossa.exe ja auch sehr verbessern.



Klint Hagen hat uns leider negativ geantwortet.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 17

Wed Jun 19, 2013 9:47 pm
#11 RE: BINUS,-A,-UM nicht mehr in Kategorie 4 der Hapax legomena Quote · reply


Zitat von Bussinchen im Beitrag #5

Zitat von linhart
Was ist also zu tun? BINO ist eigentlich ein Hapax legomenon. Können wir daher alle Singularformen in die Kategorie 4 geben? Das käme mir eigentlich aus Scrabble-Sicht am sinnvollsten vor.

Hm, das ist ein völlig neuer Aspekt. Das wäre dann auch der erste Fall, wo wir ein ganzes Paradigma mit sämtlichen Formen (!) als "Hapax legomenon" betrachten, was in sich ein Widerspruch ist. Was wir machen, ist jedoch die Erstellung einer Wörterliste für Scrabble, die Erstellung des latin.dic für Scrabble3D. Wir können hier also Abstriche von der hundertprozentigen Stichhaltigkeit im wissenschaftlichen Sinne machen. Außerdem muss die Scrabble-Zulässigkeit der Wörter einigermaßen nachvollziehbar sein für den Scrabbler, der nichts von unseren "lexikologischen" Problemen weiß.

Halten wir fest:

• Es ist richtig, dass die Form (!) BINO (und nur die Form als solche, nicht das Lexem!) sozusagen ein Hapax legomenon darstellt.
• Es ist richtig, dass binus,-a,-um einen eigenen Lemmaeintrag im L&S hat, mit Verweis auf den Lemmaeintrag und Artikel bini,-ae,-a.
• Der Lemmaeintrag binus,-a,-um impliziert die Gültigkeit sämtlicher logisch erschlossenen Beugungsformen, obwohl letztere in der überlieferten Literatur gar nicht belegt sind.
• Aufgrund unserer Grundsatzentscheidung Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren wollen wir im L&S lemmatisierte Wörter und Wortformen auch dann zulassen, wenn diese in der lemmatisierten Form gar nicht belegt sind.

Meine Schlussfolgerung:

Linharts unorthodoxer Vorschlag, sämtliche Singularbeugungsformen von binus,-a,-um, die nicht identisch sind mit Pluralformen desselben Lexems, trotz aller berechtigter Vorbehalte in die latin.dic-Kategorie 4 der Hapax legomena einzupflegen, erscheint auch mir aus Scrabble-Sicht sinnvoll.

Dann mach so, Linhart! Verfrachte binus,-a,-um in die abwählbare Kategorie 4.


-------------------------------------


PS:

Was hätte diese Entscheidung für Konsequenzen in Bezug auf andere nicht belegte, aber lemmatisierte Wortformen wie z.B. REN?
Sollten wir vielleicht auch lemmatisierte "Null-legomena" in die Kategorie 4 verfrachten? Das wäre aufgrund obiger Entscheidung für binus,-a,-um nicht ganz unlogisch! Glaubst du, Linhart, das wäre mit vertretbarem Aufwand zu machen?




Zitat von Bussinchen im Beitrag #6
Nachtrag:

An sich kann man ernsthaft in Frage stellen, wieso L&S überhaupt einen separaten Lemmaeintrag für binus,-a,-um hat.

Aber Georges macht es genauso: Auch hier gibt es seltsamerweise einen separaten Eintrag für binus,-a,-um,
siehe http://www.zeno.org/Georges-1913/A/binus?hl=binus und http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-01-0832.png

Langenscheidt handhabt diesen Fall meines Erachtens besser. Dort ist binus nur ein kleiner Hinweis innerhalb des Artikels zu bini,-ae,-a.
Dort heißt es:

F. gen. meist binum (cf. V.-B. VI, 5).
- sg. binus 3 (Lu. u. **).




Es scheint also so zu sein, dass der Gebrauch von binus,-a,-um im Singular außer der Form BINO auch mittellateinisch ist (--> **), und da könnte es dann weitaus mehr Belege geben, die wir aber nicht kennen. Insofern ist es wieder fraglich, ob es angemessen ist, binus,-a,-um in die Kategorie 4 zu verfrachten. Dann müssten wir nämlich, wenn wir richtig gründlich arbeiten, eine zusätzliche Definition oder Grundsatzentscheidung formulieren, die besagt, dass wir bei unseren Entscheidungen primär vom Latein der Antike (vorklassisch, klassisch und nachklassisch) ausgehen und Mittellatein unberücksichtigt lassen.

Waren wir eigentlich schon mal mit rein mittellateinischen Wörtern oder Wortformen konfrontiert? Ich glaube nicht...


Und dann hätten wir auch gleich das nächste Problem, nämlich den Genitiv Plural von bini,-ae,-a.

Fortsetzung folgt...




Im Zuge der Diskussion zu den Singularformen der Distributiva kamen Linhart und ich in beiderseitigem Einvernehmen zu dem Schluss, dass sämtliche Singularformen der gesamten Paradigmata der Distributivzahlwörter als zulässig betrachtet werden und allesamt in die Standardkategorie eingepflegt werden. Wir revidieren hiermit unsere frühere Meinung, was das Einpflegen von BINUS,-A,-UM in die Kategorie 4 betraf. Wir werden nun auch BINUS,-A,-UM aus Gründen der Einheitlichkeit und Nachvollziehbarkeit für den Scrabbler in die Standardkategorie einpflegen.

Mehr Information hierzu gibt es im Beitrag #22 auf Singularformen der Distributiva.

Siehe auch unsere Grundsatzentscheidung auf Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren, die wir heute, am 19. Juni 2013, revidieren mussten.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen