You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 119 replies
and has been read 4.124 times
 Duden
pages 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Gero Offline




Posts: 2.651

Sat Jan 19, 2013 5:55 pm
#106 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

was es die sie anbetreffenden Möglichkeiten anbetrifft - puh, dass klingt einfach nur

Kann man mit anbetreffend/e/m/r/s zusammen mit der UD/RD-Vorgabe "was" vernünftige Sätze konstruieren?

Unterm Strich erscheint mir nach allem Pro und Kontra vorerst nur ANBETREFFE als vertretbar.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Sat Jan 19, 2013 6:11 pm
#107 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

Zitat von Bussinchen im Beitrag #105
Hier als Service für den Leser endlich mal der entsprechende Link zu Duden Online, damit man das schneller finden kann, statt jedes Mal neu suchen zu müssen:
http://www.duden.de/rechtschreibung/anbetreffen

Zitat von Gero im Beitrag #104
was mich aber wundert: Warum führt Duden online keine zusammengesetzten Formen auf?

Du hattest doch an früherer Stelle selbst schon geschrieben, dass "bei diesem Medium eine gewisse Zurückhaltung angebracht" sei.

Hier liegt ein selbstverständlich ein grober Fehler vor, denn was die Beugungsformen des Verbs ANBETREFFEN anbetrifft, so implizieren die Angaben auf http://www.duden.de/rechtschreibung/anbetreffen, dass dieses Verb grundsätzlich nicht in Nebensätzen verwendet werden darf, was natürlich kompletter Nonsens ist.



Das ist schon richtig, was mich aber hier stört: Hier kann keine ausschließlich maschinelle Erstellung vorliegen, erkennbar daran, dass nicht alle Beugungsformen eingepflegt wurden. Ich vermute hier aber trotzdem eine Unzulänglichkeit.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Bussinchen Online




Posts: 17

Sat Jan 19, 2013 6:43 pm
#108 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

Zitat von Gero im Beitrag #106
was es die sie anbetreffenden Möglichkeiten anbetrifft - puh, dass klingt einfach nur

Kann man mit anbetreffendem/r/s zusammen mit der UD/RD-Vorgabe "was" vernünftige Sätze konstruieren?

Unterm Strich erscheint mir nach allem Pro und Kontra vorerst nur ANBETREFFE als vertretbar.


Bitte Gero, lies meine Beiträge doch mal genau!

Ich schrieb:
Zitat von Bussinchen im Beitrag #91
Warum ignorierst du Linharts und meine Ausführungen zum (hier nur in prädikativer Stellung gebrauchten) Partizip Präsens ANBETREFFEND?

(Die Fettmarkierung und Unterstreichung wurde von mir eingefügt, um hervorzuheben, worauf es mir hier ankommt.)

Dass die Partizip-Präsens-Form anbetreffend gültig ist, bedeutet doch nicht per se, dass auch die entsprechenden Adjektivbeugungen, die in attributiver Stellung vorkommen, gültig sein müssen.
Lies bitte auch den Kleist-Beleg, den Linhart zitiert hat. Kleist stufe ich als seriösen Autor ein; daher dürfte die Formulierung bei Kleist ein glaubwürdiger Beleg für das ungebeugte, prädikativ gebrauchte (unbeugbare) Partizip Präsens sein.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Gero Offline




Posts: 2.651

Sat Jan 19, 2013 7:05 pm
#109 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

bitte lies meinen Beitrag Nr. 106 auch nochmals genau durch!


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Bussinchen Online




Posts: 17

Sat Jan 19, 2013 7:27 pm
#110 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

Zitat von Gero im Beitrag #109
bitte lies meinen Beitrag Nr. 106 auch nochmals genau durch!

Hab ich doch, Gero!

Du schriebst:

Zitat von Gero
Unterm Strich erscheint mir nach allem Pro und Kontra vorerst nur ANBETREFFE als vertretbar.



Und genau das erscheint mir falsch.
Ich persönlich halte die unflektierte Partizip-Form ANBETREFFEND für korrekt.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Vektor Offline



Posts: 1.027

Sat Jan 19, 2013 8:23 pm
#111 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

Hier sind nur Einschränkungen persönlicher Verben zu beachten, sondern insbesondere die Einschränkung auf die bestimmte Wendung.

"was ... anbetrifft", gerne in verschiedenen Zeitformen und im Konjunktiv, aber nie ohne "was" als zugehöriges Subjekt. Damit fallen die Partizipien doch raus?

ANBETREFFE und ANBETREFF müssen nach meinem Verständnis einheitlich behandelt werden. Und nach meinem Verständnis sollten sie gültig sein, d.h. ANBETREFF sollte für das nächste Listenupdate vorgemerkt werden ...


Gero Offline




Posts: 2.651

Sat Jan 19, 2013 9:15 pm
#112 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

genau Vektor, ich sehe dies analog

Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


linhart Offline




Posts: 2.484

Sat Jan 19, 2013 10:10 pm
#113 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

Ich habe nicht gedacht, dass mein Beitrag so eine heftige Diskussion auslösen würde.

Ich bin zwar nach wie vor etwas unsicher, was ANBETREFFEND betrifft, möchte aber insbesondere Bussinchen zu bedenken geben, dass Kleist doch vor ca. 200 Jahren geschrieben hat. Es kann leicht sein, dass damals ANBETREFFEN und BETREFFEN synonym waren, wie es ja auch der GWD-Eintrag nahelegt. Auch der Wahrig-Eintrag geht in diese Richtung:

Zitat
ạn|be|tref|fen 〈V. t. 261; hat〉 betreffen ● was seine sportlichen Leistungen anbetrifft, so ist es damit nicht weit her


Wenn man sich dagegen strikt an den R-Duden hält, so müsste man wohl ANBETREFFEND als ungültig einstufen.


linhart Offline




Posts: 2.484

Sat Jan 19, 2013 10:13 pm
#114 RE: Was mich anbetrifft ... Quote · reply

Auf Grund des Reglements ist es natürlich klar, dass man bei ANBETREFFE das Schluss-E weglassen kann.

Es wird nicht die einzige Korrektur der offiziellen Liste bleiben, da bin ich mir sicher.


Gero Offline




Posts: 2.651

Sat Feb 09, 2013 11:52 pm
#115 diese Tapete muss man auf(s) Tapet bringen Quote · reply

Mit Duden online steht ein Canoonet ähnliches Abfragesystem zur Verfügung. Wie bereits schon an anderer Stelle ausgeführt, ist dieses Medium aber mit Vorbehalt zu genießen.

Tapet wäre hier als Beispiel zu nennen. Hier sind sich RD, UD und GWD einig:

RD
Tapet, das ; nur noch in etwas aufs Tapet (ugs. für zur Sprache) bringen

UD/GWD
Tapet, das [urspr. (Decke auf einem) Konferenztisch < lat. tapetum, Tapete]:
nur in den Wendungen aufs T. kommen (ugs.; zur Sprache kommen; eigtl. = auf den Konferenztisch gelegt werden);
etw. aufs T. bringen (ugs.; etw. zur Sprache bringen; nach frz. mettre [une affaire] sur le tapis).


Duden online nach zu urteilen wäre Tapete der Plural von Tapet.

Diese Tapete(n) habe ich heute der Dudenredaktion nebst Genitiv per E-Mail auf(s) Tapet gebracht.


Gero

PS: die Konkurrenz hats richtig gemacht ....


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Fri Feb 15, 2013 6:01 pm
#116 RE: diese Tapete muss man auf(s) Tapet bringen Quote · reply

Gestern erreichte mich die Antwort der Dudenredaktion:

Sehr geehrter Herr <Gero>,

herzlichen Dank für Ihren Hinweis zu den Deklinationsformen von "Tapet". Die Formen beziehen sich auf die alte Verwendung des Wortes (im Sinne von "Konferenztisch" oder auch "Decke auf einem Konferenztisch"). Da wir diese Verwendung jedoch nur noch in der etymologischen Angabe zeigen und das Wort heute nur noch in festen Fügungen gebräuchlich ist, haben wir uns dafür entschieden, die Deklinationsformen in "Duden online" zu löschen.

Mit freundlichen Grüßen


Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Fri Mar 15, 2013 6:29 am
#117 Oxysäuren? Quote · reply

Depsid, das; -[e]s, -e [zu griechisch dépsein = erweichen, kneten] (Chemie):
häufig in Gerbsäuren vorkommender Ester aromatischer Oxysäuren,der aus zwei oder mehreren Molekülen dieser Säuren aufgebaut ist.
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]

Oxysäure, die; - (Chemie):
Säure, die die Eigenschaften einer Säure und eines Alkohols zugleich hat.
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]

Hm.


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


linhart Offline




Posts: 2.484

Fri Mar 15, 2013 8:46 am
#118 RE: Oxysäuren? Quote · reply

In Wikipedia kommt Oxysäure sogar nur im Plural vor:
http://de.wikipedia.org/wiki/Oxys%C3%A4ure

Ich halte den Plural-Ausschluss im GWD schlicht für einen Fehler, denn auch die angegebene Bedeutung lässt erkennen, dass es sich dabei nicht um eine ganz bestimmte Säure handelt.


Gero Offline




Posts: 2.651

Wed Mar 02, 2016 6:09 am
#119 clean Quote · reply

Liebe Leser,

duden online wird gerne dazu benutzt, wenn es gilt ein Wort oder eine Beugungsform zu belegen. Doch dieses Medium ist weiterhin mit Vorbehalt anzusehen, denn etliche Angaben in diesem Medium werden maschinell erstellt und nicht immer findet eine (manuelle) Revision statt. Zwar sind hier Fortschritte im Qualitätsmanagement zu verzeichnen, doch Ausreißer sind immer wieder zu beobachen, es wird auf folgenden Link verwiesen:

http://www.duden.de/rechtschreibung/clean

Das Adjektiv clean wird hier (wie im Universalduden auch) als indeklinabel (also keine Beugungsformen statthaft) klassifiziert, gleichzeitig werden im gleichen Zug aber Beugungsformen wie cleane oder cleanem angegeben. Das nenne ich ein klassisches Eigentor.

Man kann, was es Beugungsformen wie "eine nun cleane Festplatte" betrifft, durchaus anderer Meinung sein, denn Canoonet erlaubt sogar die Steigerung, doch es bleibt der Widerspruch.

Tja, unsere Halbgötter in Gelb ....

Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Sun Jan 08, 2017 10:44 pm
#120 wer nichts wird, wirrt Wird .... Quote · reply

Liebe Scrabblefreunde,

ich melde mich mal kurz aus der Arbeit am SuperDic zurück, und zwar mit einem kleinen Schmankerl, dass mir Scrabblefreund Vektor gesteckt hat. Ich fands zum Schießen!

Die Neuauflage des UD serviert uns beim Eintrag für das Verb reingehen folgendes Schmankerl:
================================================================
rein|ge|hen <unregelmäßiges Verb; ist> (umgangssprachlich):

hineingehen:
lasst uns reingehen, es wirt kühl.

================================================================
Duden Deutsches Universalwörterbuch, 8. Aufl. Berlin 2015

bitte warm anziehen!

Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


pages 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Duden-Videos »»
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen