You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 8 replies
and has been read 274 times
 Fragen zur Grammatik
linhart Offline




Posts: 2.463

Sat Apr 20, 2013 7:54 am
Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Bei der Diskussion der belegten Formen von IMPETUS ist die Frage aufgetaucht, bei welchen Wörtern der u-Deklination der Dativ/Ablativ Plural auf -UBUS enden kann oder muss: Nicht belegte einzelne Formen

Dazu finden wir in der Grammatik von Bennett Folgendes:

Zitat von http://www.thelatinlibrary.com/bennett.html#sect48
3. The ending -ubus, instead of -ibus, occurs in the Dative and Ablative Plural of artūs (Plural), limbs; tribus, tribe; and in dis-syllables in -cus; as, artubus, tribubus, arcubus, lacubus. But with the exception of tribus, all these words admit the forms in -ibus as well as those in -ubus.



In der Grammatik von Allen-Greenough steht:

Zitat von http://perseus.uchicago.edu/cgi-bin/phil...rseusMonographs
The dative and ablative plural in -ŭbus are retained in partus and tribus; so regularly in artus and lacus, and occasionally in other words; portus and specus have both -ubus and -ibus.


Bussinchen hat festgestellt, dass in der Grammatik von Rubenbauer-Hofmann (§ 35) die Form CURRUBUS angegeben ist.

Wir sollten zu diesem Thema noch weitere Nachforschungen betreiben.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Apr 20, 2013 12:53 pm
#2 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Linhart, ich mich: Ich muss revidieren, was ich geschrieben hatte! Ich sollte wohl beginnen, zusätzlich zur Lesebrille auch noch die Lupe zu verwenden, insbesondere abends bei suboptimaler Beleuchtung (bei mir war gestern in der Lampe an der Decke eine von zwei Glühbirnen bzw. Leuchtkörpern kaputt gegangen und ich hatte statt insgesamt - nach der alten Glühbirnen-Wattberechnung - 80 Watt nur noch 40 Watt, was wohl doch etwas funzelig war).


Folgendes steht in der Rubenbauer/Hofmann-Grammatik §35-36:

Zitat von Rubenbauer/Hofmann-Grammatik §35-36

§ 35 - 6. Die u-(4.) Deklination

currus m Wagen cornu n Horn
Singular Plural Singular Plural
-----------------------------------------------------------------------------------
Nom. (Vok.) curr-us curr-us corn-u corn-ua
Gen. curr-us curr-uum corn-us corn-uum
Dat. curr-ui curr-ibus corn-u corn-ibus
Akk. curr-um curr-us corn-u corn-ua
Abl. curr-u curr-ibus corn-u corn-ibus



§ 36 - Bemerkungen zur u-Deklination:

1. Dem grammatischen Geschlecht nach sind die Wörter auf -us männlich, die auf -u sächlich.

Feminina sind (außer Baumnamen § 21 Nr. 1b):

acus acuta die spitze Nadel porticus publica die öffentliche Säulenhalle
domus ampla das geräumige Haus
manus dext(e)ra die rechte Hand tribus urbana der Stadtbezirk
manus parva die kleine Schar Idus Martiae die Iden des März


2. Im Dat. und Abl. Pl. haben -ubus statt -ibus:

arcus, -us der Bogen }zur Unter- { arcibus v. arx den Burgen
artus, -us das Gelenk }scheidung von { artibus v. ars den Künsten
tribus, -us f der Bezirk |aus Gründen des Wohllauts

Doppelformen finden sich bei manchen zweisilbigen Wörtern auf -cus, so bei lacus,-us (L17) der See


3. Dativformen auf -u kommen auch von Wörtern auf -us vor, z.B. exercitu (vgl. Vorbem. zu § 173).


4. Von impetus,-us m (der Angriff) sind im Plural nur Nom. und Akk. gebräuchlich, die übrigen Kasus werden durch die entsprechenden Formen von incursiones f ersetzt.


5. Viele Verbalsubstantive auf -us sind nur im Abl. Sg. gebräuchlich, z.B.
iussu Caesaris   auf Caesars Befehl     maior natu   älter 





Ich hoffe, dass ich mit diesem Zitat aus Rubenbauer/Hofmann meinen gravierenden Fehler wieder einigermaßen habe ausbügeln können!
Meinen elementaren Lateinunterricht in der Schule scheine ich auch nicht mehr in Erinnerung zu haben. Daher nochmals --> <schäm>


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Apr 20, 2013 1:33 pm
#3 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Wenn man sich an Rubenbauer/Hofmann § 36.2 orientiert, müssten folgende Tooltip-Bedeutungen im latin.dic überarbeitet werden (alles, was rot markiert ist, müsste gecancelt werden; was grün ist, müsste hinzugefügt werden):


ARCIBUS - <arcus> // <arx>
ARTIBUS - <ars> // <artus>
TRIBIBUS - <tribus>
TRIBUBUS - <tribus>


Auch die Formen des Wortes IUSSUS,-US müssten überarbeitet werden (aufpassen bei den Formen, die mit denen von IUSSUM,-I homonym bzw. identisch sind):

Zitat von L&S, Glossa.exe, http://athirdway.com/glossa/?s=jussus
jussus, ūs (used only in abl. sing. ), m. [jubeo], an order, command, decree (class.): tuo jussu profectus sum, Plaut. Curc. 2, 3, 50: Jovis jussu venio, id. Am. prol. 19: vestro jussu coactus, Cic. de Imp. Pomp. 9, 26: aut ab regibus lecti aut post reges exactos jussu populi, Liv. 4, 4, 7: sine populi jussu, Sall. C. 29, 3: Romano jussu, Val. Max. 9, 2, 4: Timotheus populi jussu bellum gessit, Nep. Timoth. 4: Neronis, Juv. 10, 15: patris dominive negotium gerere, Gai. Inst. 4, 70.



1. Gestrichen werden müssten: IUSSUI, IUSSUUM, IUSSIBUS

2. Gültig ist weiterhin die mit IUSSUM,-I homonyme Form: IUSSUM

3. Weiterhin gültig ist gezwungenermaßen auch die Nennform IUSSUS, die als nicht belegte, aber logisch erschlossene Nennform des Lemmaeintrags im L&S steht; siehe hierzu auch unsere Grundsatzentscheidung Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren.

Dementsprechend müssten auch die Tooltip-Bedeutungen von den Formen, die mit den Formen von IUSSUM,-I homonym sind, angepasst werden, d.h. die Angabe der Grundform <iussus> ist dort zu streichen - siehe meinen obigen Punkt 1 --> IUSSUI, IUSSUUM, IUSSIBUS).


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Sat Apr 20, 2013 2:28 pm
#4 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Vielen Dank!

Jedenfalls hat dein Fehler dazu geführt, dass wir auf dieses interessante Thema gekommen sind und dadurch eine Reihe von Verbesserung im latin.dic durchführen können. Du darfst das also nicht so negativ sehen!


linhart Offline




Posts: 2.463

Sat Apr 20, 2013 2:36 pm
#5 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Bei artus ist lt. L&S die Form auf -ibus nicht ausgeschlossen, ich möchte daher den Tooltip unverändert lassen.

(Solche Tooltipänderung sind generell für mich sehr unangenehm, weil ich sie ja nicht direkt im latin.dic durchführen kann. Bei jedem Update des latin.dic wird dieses ja aus den Files myLa6.txt und myLa2.aff neu erzeugt. Die Tooltipänderungen würden dann wieder rückgängig gemacht werden.

Ich muss mir erst eine brauchbare Vorgangsweise für solche Fälle zurechtlegen.)

Sonst habe ich alle von dir vorgeschlagenen Änderungen durchgeführt.

Es bleibt aber z.B. die Frage, ob wir auch die restliche Formen auf -ubus, die sich aus den englischen Grammatiken ergeben, aufnehmen sollen (von lacus, partus, portus, specus). Im L&S findet man bei lacus und portus auch die Form auf -ubus. Bei partus und specus steht dagegen ausdrücklich "abl. plur. partibus" bzw. "abl. plur. specibus"

Ich habe in L&S auch direkt nach Wörtern mit der Form -ubus gesucht und zusätzlich die folgenden gefunden:

sexus: also -ibus
tonitrus: also -ibus


Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Apr 20, 2013 2:58 pm
#6 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #4
Vielen Dank!

Jedenfalls hat dein Fehler dazu geführt, dass wir auf dieses interessante Thema gekommen sind und dadurch eine Reihe von Verbesserung im latin.dic durchführen können. Du darfst das also nicht so negativ sehen!


Du hast schon Recht, Linhärtchen!



Zitat von linhart im Beitrag #5
Bei artus ist lt. L&S die Form auf -ibus nicht ausgeschlossen, ich möchte daher den Tooltip unverändert lassen.

Ich hatte die besagten Formen bisher nur im Rubenbauer/Hofmann angeguckt, nicht jedoch im L&S überprüft, was dort dazu steht. Dann mach ruhig so, wenn du das im L&S überprüft hast.


Tooltipänderungen: OK. Ich verstehe.
Könnte man nicht so vorgehen: Im ersten Schritt das Dic erzeugen lassen, danach in einem zweiten Schritt eine separat erstellte, spezielle Tooltipänderungsdatei einlesen, von wo die gesammelten Änderungen in das neu erzeugte Dic übernommen werden.
Aber das weißt du selbst natürlich am besten, was wie in Mathematica machbar ist.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Apr 20, 2013 3:03 pm
#7 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #5
Es bleibt aber z.B. die Frage, ob wir auch die restliche Formen auf -ubus, die sich aus den englischen Grammatiken ergeben, aufnehmen sollen (von lacus, partus, portus, specus). Im L&S findet man bei lacus und portus auch die Form auf -ubus. Bei partus und specus steht dagegen ausdrücklich "abl. plur. partibus" bzw. "abl. plur. specibus"

Ja, das würde ich tun. Gute Idee! Denn der Hinweis im Rubenbauer/Hofmann unter Punkt 2 im § 36 ("Doppelformen finden sich bei manchen zweisilbigen Wörtern auf -cus, so bei lacus,-us (L17) der See") ist für unsere Bedürfnisse doch etwas zu knapp gehalten. Hm..., "manche"...! Uns interessiert doch, welche genau !


Schlimm ist wieder einmal, dass die Meinungen offenbar auseinander gehen.
Wem soll man denn nun Glauben schenken: dem L&S oder den englischen Grammatiken?!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


linhart Offline




Posts: 2.463

Sat Apr 20, 2013 3:19 pm
#8 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Da im Georges auch partubus, specubus, sexubus und tonitrubus angegeben sind, werde ich alle diese Formen aufnehmen.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Apr 20, 2013 4:33 pm
#9 RE: Besonderheiten der u-Deklination Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #8
Da im Georges auch partubus, specubus, sexubus und tonitrubus angegeben sind, werde ich alle diese Formen aufnehmen.


Ja, gut! Mach!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook
• Scrabble3D in Italia: Sezione Scrabble3D sul Forum della Federazione Italiana Gioco Scrabble


 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen