You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 66 replies
and has been read 3.561 times
 Der Blick übern Zaun: Universalduden & Co
pages 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gero Offline




Posts: 2.651

Wed Dec 14, 2011 11:23 pm
#61 MHM war gestern ..... Quote · reply

Die im März erschienene Neuauflage des UD führte mit MHM und HMM zwei interessante Interjektionen auf.

Der Große Duden setzt noch einen drauf:

MHMM, DAS LETZTE M WAR BESONDERS LECKER!

Eintrag wie folgt:

mhmm [m'hm] <Gesprächspartikel>:
drückt aus, dass etwas schmeckt:
mhmm, wie köstlich!


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Tue Jan 31, 2012 8:46 am
#62 Navy Quote · reply

Es gibt sie: durchaus geläufige Wörter, die aber weder im RD, noch im UD und nicht einmal im GWD gelistet sind.

NAVY ist ein solches Wort, aufgeführt nur im Fremdwörterduden. Möglicherweise mag man einwenden, dass NAVY ein verbotener Eigenname ist (das dachte ich erst auch). Doch dem ist nicht so, wie der Eintrag beweist:

Navy - Kriegsmarine, Flotte

Navy ist auch lt. Wikipedia die im englischsprachigen Raum gebräuchliche Bezeichnung für Marine. Wohl bedingt durch einschlägige Filmproduktionen amerikanischen Ursprungs setzt man Navy oftmals mit der United States Navy der Vereinigten Staaten gleich.

Ein hübscher 4-Stäbler, der das V mit dem Y vereint! Einziger Wermutstropfen: die Beugungsformen sind mit dem Grundwort identisch. Kein Wort fürs Schmarotzen ...


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


linhart Offline




Posts: 2.484

Sat Jun 09, 2012 10:05 am
#63 JÖ Quote · reply

Ich möchte JÖ für die Freestyle-Kategorie vorschlagen.

Siehe Aufnahmeantrag (5)


Gero Offline




Posts: 2.651

Thu Sep 13, 2012 7:20 pm
#64 WU - darüber freut sich der Gero! Quote · reply

Als ich mit der Kategorie Freestyle begann, war WU eines der ersten Wörter, die ich hier einpflegte.

Zur Erinnerung der Eintrag im SuperDic:

WU=EINE GRUPPE CHINESISCHER DIALEKTE, QUELLE WIKIPEDIA

Ich schlug den Begriff kürzlich der Dudenredaktion auf Duden-online vor, ergänzte den Vorschlag um einige Angaben aus der Wikipedia und rechnete eigentlich mit keiner weiteren Reaktion.

Umso erfreuter war ich, als ich heute in meiner Mailbox folgende Anschreiben fand:

Sehr geehrter Herr <Gero>,

herzlichen Dank für Ihren Vorschlag, das Wort Wu in Duden online aufzunehmen! Wir haben einen entsprechenden Eintrag in unseren Datenquellen vorgenommen - es kann allerdings noch einige Zeit dauern, bis die Neuaufnahme auf der Website sichtbar ist.

Mit freundlichen Grüßen

A. K.
Duden-online-Team


Dies vorausgeschickt hielte ich es für nicht ausgeschlossen, dass WU auch den Sprung in den UD und / oder RD schafft! Zumindest freut es mich, dass die Auswahl der Wörter für meine Kategorie Freestyle (Wu hatte als Quellenangabe ja nur die Wikipedia) zumindest in diesem Fall auch die Fachwelt überzeugen konnte! Der Scrabbleduden kann kommen!

WU - JUHU!
Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Fri Nov 09, 2012 6:43 pm
#65 wie geht es weiter .... Quote · reply

Nach einer kleinen Kreativpause habe ich die Arbeit am SuperDic wieder aufgenommen. Schwerpunkt sind die (nur) im großen Duden enthaltenen Wörter. Derzeit bin ich dabei, die fünfbuchstabigen Wörter einzutasten.

Allerdings werde ich davon absehen, hier alle Wörter zu erfassen. Das GWD enthält (einige wenige) Einträge aus den Werken von berühmten Schriftstellern des 18. und 19. Jahrhunderts, die heute nicht einmal entfernt mehr gebräuchlich sind und m.E. fürs Scrabbeln unpassend sind. Ein paar Kostproben:

abe:
Abe, abe, weißer Schädel, mürbe Knochen, fahret in die Grube mit Freuden (Schiller, Räuber IV, 3).
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]

baxen:
siehe boxen: Die drüben baxen sich um ein Herzogtum (Schiller, Fiesco V, 7).
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]

Bethe, die; -, -n [von Goethe gebrauchte Schreibung für: Bete, mittelhochdeutsch bete, eigentlich = Gebet, Befehl, Bitte] (Rechtssprache):
regelmäßige Abgabe (2): Dann Steuer, Zins und Beth', Lehn und Geleit und Zoll euch angehören soll (Goethe, Faust II, 10947 f.)
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]

Brod
siehe Brot: ein Stück trocken Brodes (Kleist, Krug 10).
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]

Brill, der; -[e]s, -en <meist Plural> [vgl. Brille]:
einzelnes Augenglas: die alte Hausmutter mit dem Rocken im Gürtel, mit Schlüsseln an der Seite, Brillen auf der Nase (Goethe, Lehrjahre I, 8);
Das drinnen war ein altes weißköpfiges Männlein mit Brillen, die es dazu benütze, über- oder unterhalb derselben recht schalkhaft auf mich herzublicken (Rosegger, Waldbauernbub 157).
© DUDEN - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache,|4. Aufl. Mannheim 2012 [CD-ROM]


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


Gero Offline




Posts: 2.651

Thu Jan 17, 2013 7:11 am
#66 RE: WU - darüber freut sich der Gero! Quote · reply

Das Wu wurde nun in den Dudenkorpus aufgenommen.

Definition wie folgt:

im Gebiet der Jangtse-Mündung gesprochene chinesische Sprache

Als Zugabe haben sie noch den Genitiv mit -s spendiert. Den führte ich bislang noch nicht, nachdem das Go und das Ken auch auch keinen Genitiv auf -s bilden.

Wujuhu!

Gero


Download: Geros Superdic, was sonst! | Discussion: Forum | News: Twitter | ... und im übrigen bin ich der Meinung, dass Wordfinder beim online-Spiel pfui sind!


linhart Offline




Posts: 2.484

Thu Jan 17, 2013 11:13 am
#67 RE: WU - darüber freut sich der Gero! Quote · reply

Der Begriff "Dudenkorpus" ist hier etwas irreführend, weil er normalerweise anders verstanden wird:

Zitat
Das Dudenkorpus ist eine von der Dudenredaktion aufgebaute elektronische Volltextdatenbank mit mehr als 2 Milliarden Wortformen (Stand Frühjahr 2011).
© Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 7. Aufl. Mannheim 2011 [CD-ROM].


In diesem Dudenkorpus gibt es also sicher viel mehr Wörter als in allen Duden-Bänden und duden-online zusammen, auch wenn man berücksichtigt, dass es sich da um Wortformen handelt.

Aber ich freu mich auch über das WU!


pages 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen