You're not registered yet. Click here to register. Credits 
You can register here for free.
This topic has 45 replies
and has been read 1.302 times
 Fragen zur Grammatik
pages 1 | 2 | 3 | 4
Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Jun 15, 2013 12:02 am
#16 RE: Singularformen der Distributiva: SEPTENI Quote · reply

SEPTENI

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=septeni
septēni, ae, a (gen. plur. only septenūm, Cic. Verr. 2, 2, 49, § 122; Col. 12, 28, 1), num. distrib. adj. [septem].

I. Seven each : a summo septenis cyathis committe hos ludos, Plaut. Pers. 5, 1, 19: duo fasces, candelis involuti, septenos habuere libros, Liv. 40, 29; Col. 1, 3, 10; Plin. 7, 25, 25, § 91 (dub.); 17, 10, 11, § 64.— Gen. : amphorarum septenum, Col. 12, 28, 1: pueri annorum senum septenumque denum, Cic. Verr. 2, 2, 49, § 122.—

II. Transf., for septem, seven : dispar septenis fistula cannis, Ov. M. 2, 682: fila lyrae, id. F. 5, 105: quā septenas temperat unda vias ( the seven mouths of the Nile ), Prop. 3 (4), 22, 16; cf. in the foll.: homo crescit in longitudinem ad annos usque ter septenos, Plin. 11, 37, 87, § 216: bis septenos greges, Sen. Herc. Oet. 1850.— Sing., sevenfold ( poet. and in postAug. prose): gurgite septeno rapidus mare submovet amnis (Nilus), Luc. 8, 445: gurges Nili, Claud. in Rufin. 1, 185: Ister ( the seven-mouthed Danube ), Stat. S. 5, 2, 136 (cf. septemplex): non removeri septeno circuitu, Plin. 28, 16, 66, § 228.




Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/septeni
[2612] septēnī, ae, a (septem), I) sieben, bei Einteilungen je (jeder, jedem) sieben, septenis cyathis committe hos ludos, Plaut.: duo fasces septenos habuere libros, Liv. – Genet. Plur. septenûm, z.B. pueri annorum senûm septenûmque denûm, Cic.: seriae singulae, quae sint amphorûm septenûm, Colum. – II) sieben auf einmal, sieben zusammen, septena fila lyrae, Ov.: dispar septenis fistula cannis, Ov.: bis septeni greges, Sen. poët.: quā septenas temperat unda vias (Mündungen), Prop. – Sing., [2613] numerus septenus, die Siebenzahl, Fulg.: septenus Hister, mit sieben Mündungen, Stat.: septena canna, die siebenröhrige Hirtenpfeife, Calp.: septeno gurgite rapidus, Lucan.: non removeri septeno circuitu, Plin.




septenam
http://latin.packhum.org/concordance?q=%23septenam%23 --> no matches



Aber die Belege für den Singular im L&S und Georges dürften eigentlich schon reichen.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Sat Jun 15, 2013 12:07 am
#17 RE: Singularformen der Distributiva: OCTONI Quote · reply

OCTONI

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=octoni
octōni, ae, a, num. distr. adj. [octo].

I. Eight each, eight at a time, by eights : cum alii octonos lapides ecfodiunt, Plaut. Capt. 3, 5, 66: partes, Varr. L. L. 9, § 30 Müll.: hujus generis octoni ordines ducti, Caes. B. G. 7, 73, 8: imperat Bellovacis decem, octona Pictonibus, id. ib. 7, 75, 3: octona milia peditum praetoribus data, Liv. 32, 28.—

II. In gen., eight : octonis iterum natalibus actis, Ov. M. 13, 753: anni, id. ib. 5, 50.— Sing. : octonus (late Lat.) numerus, the number eight, Hil. prol. in Psa. 14.




Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/octoni
[1309] octōnī, ae, a (octo), I) distr. je acht, huius generis octoni ordines, Caes.: cum alii octonos lapides effoderint, jeder acht Steine, Plaut.: praetoribus octona milia data, jedem achttausend, Liv.: octoni (sc. asses) aeris, je acht As schweres Geld, Hor., Plin. u. Inscr. – Sing., octonus numerus, die Acht, Hilar. prol. in psalm. 14: bis octono sub consule, Auson. epith. 35, 1. p. 80 Schenkl. – II) acht auf einmal, Ov. met. 5, 50 u.a.





Singularformen sind belegt.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 4:44 am
#18 RE: Singularformen der Distributiva: NOVENI Quote · reply

NOVENI


Die Pluralform NOVENI hat im L&S gar keinen eigenen Stichworteintrag. Stattdessen hat nur die Singularform einen Eintrag. Die Beispiele, die angegeben werden, sind jedoch alle Pluralbelege bis auf einen Beleg bei Statius.

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=novenus
nŏvēnus, a, um, num. adj. distr. [novem], nine each, nine : ut virgines ter novenae per urbem euntes carmen canerent, Liv. 27, 37: terga novena boūm, Ov. M. 12, 97: novenorum conceptu dierum, Plin. 3, 5, 9, § 53; in sing., Stat. S. 1, 2, 4.




Im Georges ist dagegen die Pluralform als Stichwort angegeben. Als Beleg für den Singular ist ebenfalls die besagte Stelle bei Statius angegeben:

Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/noveni
[1198] novēnī, ōrum (novem), je neun, terga novena boum, Ov. met. 12, 97: novenis annis, jedesmal in neun Jahren, ibid. 8, 171: virgines ter novenae, Liv. 27, 37, 7: vis novies denos dicam [1199] deciesne novenos isse dies? Auson. epist. 5, 7. p. 162 Schenkl: ter terna ter, id est ter novena, quae sunt viginti septem, Macr. somn. Scip. 1, 6, 3. – Sing., novena lampas, neun Tage brennende, Stat. silv. 1, 2, 4.




Stat. S. 1, 2, 4.

Zitat von Statius, Silvae, 1.2.4 auf http://thelatinlibrary.com/statius/silvae1.shtml
II. EPITHALAMION IN STELLAM ET VIOLENTILLAM

Vnde sacro Latii sonuerunt carmine montes?
cui, Paean, nova plectra moves umeroque comanti
facundum suspendis ebur? procul ecce canoro
demigrant Helicone deae quatiuntque novena
lampade sollemnem thalamis coeuntibus ignem . . . . . . . 5
et de Pieriis vocalem fontibus undam.




Die Suche in den PHI-Texten auf http://latin.packhum.org/concordance findet nichts für NOVENUS, NOVENO, wohl aber die oben genannte Statius-Stelle mit NOVENA.


Es scheint so zu sein, dass als Singular von NOVENI als einzige Form nur NOVENA belegt ist.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 5:01 pm
#19 RE: Singularformen der Distributiva: DENI Quote · reply

DENI

L&S:

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=deni
dēni, ae, a (gen. plur., denum, Cic. Verr. 2, 2, 49 fin. ; Col. 2, 10, 26 al.: denorum, Liv. 43, 5 fin. ) , num. distrib. [decem], ten each, ten at a time, by tens .

I. Prop.: uxores habent deni duodenique inter se communes, Caes. B. G. 5, 14: Ariovistus denos ut ad colloquium adducerent postulavit, id. ib. 1, 43, 3.—

II. Transf., for decem, ten : bis denis Phrygium conscendi navibus aequor, Verg. A. 1, 381; 11, 326: ter denis navibus ibant, id. ib. 10, 213: ut bis dena viginti non sint, Plin. 2, 7, 5, § 27 al.—

B. For decimus, tenth : dena Luna, Ov. Her. 11, 46.



Hier im L&S wird also kein Hinweis auf irgendeine Singularform gegeben, doch kann dena Luna nichts anderes als eine Feminin-Singular-Form sein, auch wenn nicht explizit "Sing." dabeisteht.

Was mich wundert, ist jedoch, dass auf http://latin.packhum.org/loc/959/2/10/2049-2054#10 gar in der Stelle Ovid, Heroides 11, 46 gar kein DENA vorkommt:

Zitat von Ovid, Heroides 11, 46, http://latin.packhum.org/loc/959/2/10/2049-2054#10
Iam noviens erat orta soror pulcherrima Phoebi, 45
. . . et nova luciferos Luna movebat equos.
nescia, quae faceret subitos mihi causa dolores,
. . . et rudis ad partus et nova miles eram.



Ebenso ist es in der Latin Library auf http://thelatinlibrary.com/ovid/ovid.her11.shtml :

Zitat von Ovid, Heroides 11, 46, http://thelatinlibrary.com/ovid/ovid.her11.shtml
iam noviens erat orta soror pulcherrima Phoebi
. . . et nova luciferos Luna movebat equos;



Falsche Lesart? Unklare Überlieferung in den Handschriften? Konjektur? Könnte DENA eine Lectio difficilior sein?

Immerhin kommt im Vers 45 das Wort noviens (= "neunmal") vor, weshalb es nicht ganz absurd wäre, wenn im darauffolgenden Vers 46 die Zahl 10 in irgendeiner Form vorkäme, eben z.B. in Form von DENA.


Auf http://archive.org/stream/heroidesetasab...ge/250/mode/2up habe ich Kommentare zu der fraglichen Ovid-Heroides-Stelle gefunden. Diese Ausgabe, in der die Lesart DENA steht, ist von 1829:







Als Konjekturen wurde statt DENA an der offenbar verderbten oder zumindest nicht eindeutig überlieferten Stelle auch PLENA und NONA vorgeschlagen (von Gronovius und Scaliger). Im weiteren Verlauf des Kommentars wird auf die Kalenderberechnung hingewiesen, die vor Iulius Caesar angewandt wurde (Mondmonate), und für die Lesart DENA argumentiert. Es wird mit Verweisen auf vergleichbare Belege in der Literatur darauf hingewiesen, dass es möglich ist, statt quinque und decem bzw. decimus auch quini und deni zu sagen. Als Beleg hierfür wird u.a. eine Stelle bei Plinius (Historia Naturalis, Buch XXXIII, Kapitel 4 [?]) angeführt:








Das bedeutet für uns, dass die Lesart DENA - auch wenn sie an dieser Stelle möglicherweise nicht zutreffend wäre - zumindest nicht ganz von der Hand zu weisen ist.




Jetzt schauen wir einmal, was im Georges steht:

Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/deni
[2041] dēnī, ae, a, num. distrib. (decem), je zehn, I) eig.: fossa duplex pedum denûm quinûm, Hirt. b. G.: fistulae denûm pedûm, Plin.: uxores habent deni duodenique inter se communes, Caes. – Sing., dena Luna movebat equos, (jedesmal) der zehnte, Ov. her. 11, 46. – II) zehn auf einmal, bis deni, Verg. u. Plin.: ter deni, Verg.: quater deni, Ov.: denae hastae, Plaut.: denis vicenisque annis (in 30 Jahren) inter bella iuventus consenuit, Sen. contr. 2, 3 (11), 7. – Sing., Laelius ter denā bove donatur, Sil. 15, 259: qui vixi bis deno circine solis, Anthol. Lat. 1373, 3 M. – / Genet. Plur., denorum, z.B. Auct. b. Alex. 2, 4. Liv. 43, 5, 9, u. denûm, zB. Cic. Verr. 2, 122. Hirt. b. G. 8, 9, 3. Col. 2, 10, 26 (= 2, 11, 3). Plin. 31, 58.



Die im Georges angegebene Stelle bei Silius Italicus, Punica 15.1 lautet folgendermaßen:

Zitat von Silius Italicus, Punica 15.1, http://latin.packhum.org/loc/1345/1/14/11895-11900#14
Laelius ante omnis, cui dextera clara domusque,
ter dena boue et aequorei certaminis alto
donatur titulo Poenique recentibus armis . . . . . . . . 260
rectoris. tunc hasta uiris, tunc Martia cuique
uexilla, ut meritum, et praedae libamina dantur.



Ebenso in der Latin Library auf http://thelatinlibrary.com/silius/silius15.shtml :

Zitat von Silius Italicus, Punica 15.1, http://thelatinlibrary.com/silius/silius15.shtml
Laelius ante omnes, cui dextera clara domusque,
ter dena boue et aequorei certaminis alto
donatur titulo Poenique recentibus armis
rectoris. tunc hasta uiris, tunc Martia cuique
uexilla, ut meritum, et praedae libamina dantur.





Den andere Singular-Beleg, den Georges angibt, "qui vixi bis deno circine solis, Anthol. Lat. 1373, 3 M.", habe ich hier gefunden, und zwar auf Seite 212. Mir ist im Moment allerdings nicht ganz klar, ob diese Quelle für unsere Belange als wirklich zuverlässige Quelle gelten kann. Ich hege da gewisse Zweifel, da es sich bei Anthologia veterum Latinorum epigrammatum et poëmatum sive catalecta poëtarum Latinorum in VI. libros digesta, ex marmoribus & monumentis inscriptionum vetustis, & codicibus mss. eruta. primum a Josepho Scaligero, Petro Pithoeo, Frid. Lindenbrogio, Theod möglicherweise nur um Textfragmente handelt. Halten wir jedoch fest, dass in dieser Ausgabe im Kommentar unter dem Text kein Kommentar zu dem Wort DENO gegeben wird. In der Diskussion geht es vielmehr um das Wort circine.









Was die Belege für die Singularformen betrifft, so ist die Stelle in den Heroides von Ovid äußerst fraglich. Der Silius-Italicus-Beleg hingegen scheint mir zuverlässig zu sein. Der Beleg in der Anthologia Latina mag vielleicht nicht ganz so zuverlässig und gewichtig wie der Silius-Italicus-Beleg sein, aber gänzlich davon absehen möchte ich trotzdem nicht. Halten wir also fest: Es gibt - auch wenn diese spärlich sind - doch Belege für den Singular.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook

Attached pictures:
dena_Ovid_Heroidesetasabin00ovid_0339.jpg   dena-nona_Plinius.png   deno-circine-solis_Anthol-Lat-1373-3-M.png   deno-circine-solis_Anthol-Lat-1373-3-M_gross.png   dena_Ovid_Heroidesetasabin00ovid_0339_A.jpg   dena_Ovid_Heroidesetasabin00ovid_0339_B.jpg  
Show as slideshow

Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 6:59 pm
#20 RE: Singularformen der Distributiva: UNDENI Quote · reply

UNDENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=undeni
un-dēni, ae, a, num. distrib. adj. [unus], eleven each, eleven distributively: pariuntur undeni, Plin. 11, 25, 30, § 91: cubitis, id. 36, 8, 14, § 65 Sillig N. cr. : Musa per undenos emodulanda pedes, with a hexameter and pentameterelegiac verse Ov. Am. 1, 1, 30: me quater undenos sciat implevisse Decembres, forty-four years Hor. Ep. 1, 20, 27.— In sing.: bisque undena pars, Manil. 4, 451.




Zitat von M. MANILII ASTRONOMICON LIBER QUARTUS auf http://thelatinlibrary.com/manilius4.html
Tauri nona mala est, similis cui tertia pars est
post decimam nec non decimae pars septima iuncta; . . . . . 450
bisque undena notans et bis duodena nocentes
quaeque decem trisque ingeminat fraudatque duobus
triginta numeros et tu, tricesima summa, es.





Zitat von Georges auf http://www.zeno.org/Georges-1913/A/undeni
[3300] ūndēnī, ae, a (st. undeceni, v. undecim), je elf, pariuntur undeni, elf jedesmal, Plin.: Musa per undenos emodulanda pedes, d.i. mit Hexameter u. Pentameter, Ov.: quater undenos implevisse Decembres, d.i. 44 Jahre, Hor. – Sing., bis undena (pars), Manil. 4, 451.





L&S und Georges geben zwar nur einen einzigen Beleg für den Singular an, und zwar Manilius 4, 451, aber damit ist immerhin erwiesen, dass der Singular möglich ist.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 7:13 pm
#21 RE: Singularformen der Distributiva: DUODENI Quote · reply

DUODENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=duodeni
dŭŏ-dēni, ae, a, distr. num., twelve each; twelve : uxores habent deni duodenique inter se communes, Caes. B. G. 5, 14, 4: duodena describit in singulos homines jugera, Cic. Agr. 2, 31, 85; Liv. 5, 33; cf.: fossa duplex duodenūm pedum, Caes. B. G. 7, 36, 7: milia, id. ib. 7, 75, 3: astra, Verg. G. 1, 232; cf. signa, Ov. M. 13, 618: nec inveniuntur qui velint debere rei publicae, praesertim duodenis assibus, at twelve per cent., Plin. et Traj. Epist. 54, 1.




Im L&S wird also keine Singularform genannt. Allerdings erinnere ich mich an den Manilius-Beleg (4, 451, siehe meinen vorigen Beitrag) für die Singularform UNDENA. Dort stand doch im selben Satz auch die Form DUODENA:

Zitat von M. MANILII ASTRONOMICON LIBER QUARTUS auf http://thelatinlibrary.com/manilius4.html
Tauri nona mala est, similis cui tertia pars est
post decimam nec non decimae pars septima iuncta; . . . . . 450
bisque undena notans et bis duodena nocentes
quaeque decem trisque ingeminat fraudatque duobus
triginta numeros et tu, tricesima summa, es.





Zitat von Georges auf http://www.zeno.org/Georges-1913/A/duodeni
[2313] duodēnī, ae, a (duodecim), I) je zwölf, Caes. (b.G. 7, 36, 7, wo Gen. Plur. duodenûm), Cic. u.a. – II) zwölf (zusammen), Verg. u. Ov. – / Sing. duodēnus, zwölffach, labor Herculeus, Apul. met. 3, 19; u. der zwölfte, liber, Auct. argument. II. ad Stat. Theb. v. 12: bis duodena (pars), Manil. 4, 451.



Ha! Georges gibt diese Manilius-Stelle an! Prima!



Damit ist erwiesen, dass es auch für DUODENI Singularformen gibt.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 8:25 pm
#22 RE: Singularformen der Distributiva 1 - 12: Zwischenbilanz Quote · reply

Singularformen der Distributiva 1 - 12: Zwischenbilanz


SINGULI - je 1, einzelne

• Mehrere Belege für Singularformen sind angegeben: singulum, singulo


BINI - je 2

• Es gibt nur zwei Belege (nur bei Lukrez) für Singularformen: bina, bino


TERNI / TRINI - je 3

• Es gibt mehrere Belege für Singularformen von TERNI: terna, terno
• Für Singularformen von TRINI gibt es im Georges sogar einen eigenen Lemmaeintrag: trinus,-a,-um


QUATERNI - je 4

• Es scheint nur einen einzigen Beleg für eine Singularform zu geben (bei Mart. 12, 76, 1.): quaterno


QUINI - je 5

• Es scheinen nur die Formen quino und quina belegt zu sein. Allerdings gibt Georges innerhalb des Artikels zu QUINI an: quinus,-a,-um.


SENI - je 6

• Georges gibt mehrere Belege für Singularformen an, und er gibt innerhalb des Artikels zu SENI explizit an: senus,-a,-um


SEPTENI - je 7

• Es gibt relativ viele Belege: septeno, septenus, septena


OCTONI - je 8

• Es gibt die Belege octonus, octono


NOVENI - je 9

• Im L&S gibt es zwar einen eigenen Lemmaeintrag für den Singular: novenus,-a,-um. Doch es scheint so zu sein, dass als einzige Singularform nur novena belegt ist.


DENI - je 10

• Es gibt - auch wenn diese nur spärlich sind - doch Belege für den Singular: deno, dena


UNDENI - je 11

• Es scheint nur eine einzige Singularform belegt zu sein: undena


DUODENI - je 12

• Es gibt Belege für duodenus, duodena


[TERNI DENI - je 13, usw. - Diese Formen sind für uns irrelevant, da sich die oben genannten Formen nur wiederholen.]







Meine vorläufige Quintessenz für die Distributiva von 1 bis 12:

In Anbetracht der unterschiedlichen Singularbelege, die wir bei allen Distributivzahlwörtern von 1 bis 12 haben, tendiere ich dazu, für alle diese Distributiva das komplette Paradigma der Beugungsformen im Singular zuzulassen.

Begründung:

1. Nachvollziehbarkeit für den Scrabbler
2. theoretische Korrektheit bzw. Zulässigkeit auch von Formen, die zufälligerweise/leider nicht in der überlieferten Literatur belegt sind.

Ich würde sagen, hier greift im weiteren Sinn unsere Grundsatzentscheidung zu den Hapax legomena:
Hapax legomena
sowie unsere Grundsatzentscheidung zu den "Null-legomena":
Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren


Ich tendiere dazu, alle diese Singularformen in die Standardkategorie zu geben, ungeachtet dessen, dass z.B. die Formen quaterno und undena jeweils den Status eines Hapax legomenon haben könnten.

Doch ich erkenne, dass auch der Fall binus,-a,-um ziemlich problematisch ist, was die Wahl der Kategorie betrifft:
http://athirdway.com/glossa/?s=binus
http://athirdway.com/glossa/?s=bini
Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren

Ich tendiere daher jetzt doch dazu, entgegen unserer früheren Entscheidung auch BINUS,-A,-UM in die Standardkategorie zu geben, damit sich sämtliche Singularformen aller Distributiva von 1 - 12 einheitlich und für den Scrabbler nachvollziehbar in ein und derselben Kategorie befinden.



Was meinst du dazu, mi dilectissime Linharte ex L&S ?


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


linhart Offline




Posts: 2.463

Wed Jun 19, 2013 9:04 pm
#23 RE: Singularformen der Distributiva 1 - 12: Zwischenbilanz Quote · reply

Danke für deine ausführlichen Recherchen!

Mir scheint es auch gerechtfertigt zu sein, bei allen Distributiva sämtliche Singularformen zuzulassen. Es gibt ja keinen einsichtigen Grund, warum manche dieser Formen unzulässig sein sollten.

Ich möchte nochmals auf den entsprechenden Abschnitt der Grammatik von Kühner hinweisen (siehe erster Beitrag dieses Threads Singularformen der Distributiva), den ich so verstehe, dass die Singularformen in der Bedeutung als Multiplikativa oder Proportionalia nicht so selten sind.


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 9:18 pm
#24 RE: Singularformen der Distributiva 1 - 12: Zwischenbilanz Quote · reply

Zitat von linhart im Beitrag #23
Ich möchte nochmals auf den entsprechenden Abschnitt der Grammatik von Kühner hinweisen (siehe erster Beitrag dieses Threads http://17085.homepagemodules.de/t2149f35...stributiva.html), den ich so verstehe, dass die Singularformen in der Bedeutung als Multiplikativa oder Proportionalia nicht so selten sind.


Ja, genau. Die Bedeutung ist also nicht die normale distributive. Und: Diese Formen kommen vorwiegend bei Dichtern vor. Vielleicht ist das einfach eine dichterische Freiheit, weil es edler klingt, oder jedenfalls nicht so gewöhnlich klingt wie die normalen Zahlwörter, oder so.

Fein, mi care Linharte, dass wir uns auch hier wieder einig sind!
Fein, dass du ebenfalls die Meinung vertrittst, dass es gerechtfertigt ist, sämtliche Singularformen des kompletten Paradigmas in die Standardkategorie zu geben.

Wir müssten dann nur unsere frühere Entscheidung zu binus,-a,-um revidieren.





Allerdings gilt das vorerst nur für die Distributiva von 1 - 12.

Ich mache jetzt dann systematisch weiter mit den Distributiva von 20 bis 100, d.h. von viceni bis centeni. Und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 9:32 pm
#25 RE: Singularformen der Distributiva 1 - 12: Zwischenbilanz Quote · reply

Zitat von Bussinchen im Beitrag #24
Wir müssten dann nur unsere frühere Entscheidung zu binus,-a,-um revidieren.


... quod feci. (auf Englisch: /done )

--> siehe Lemmatisierte Einträge von Wortformen, die als solche ungebräuchlich waren


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 10:14 pm
#26 RE: Singularformen der Distributiva: VICENI (VIGENI) Quote · reply

VICENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=viceni
vīcēni (collat. form vīgēni, Col. 4, 30, 2), ae, a, num. distrib. adj. [viginti], twenty each, twenty distributively.

I. Lit. : si duae res quae conferuntur, vicenas habent partes, Varr. L. L. 10, § 5 Müll.: annos nonnulli vicenos in disciplinā permanent, Caes. B. G. 6, 14: militibus denarios quinos vicenos diviserunt, Liv. 41, 7, 3; Col. 3, 3, 7; Plin. 7, 49, 50, § 163; 8, 51, 77, § 205.— Gen. vicenūm, Plin. 6, 23, 26, § 98: vicenūm quinūm, Front. Aquaed. 29; 47; Col. 12, 18, 7. —

II. Transf., in gen., twenty : diebus vicenis interpositis,an interval of twenty days Plin. 25, 8, 49, § 88; Mart. 4, 26, 3.



Im L&S gibt es keine Angaben zu eventuellen Singularbelegen von VICENI.

Im L&S gibt es einen eigenen Lemmaeintrag für VIGENI,-AE,-A, mit Verweis auf VICENI,-AE,-A:

Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=vigeni
vīgēni, ae, a, v. viceni.




Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/viceni
[3469] vīcēnī, ae, a (viginti), I) bei Einteilungen, je (jeder, jedem) zwanzig, Caes. u.a.: quini viceni, Liv. – II) zwanzig zusammen, -auf einmal, Plin. u. Mart. – / Nbf. vīgēnī, Colum. 4, 30, 2: u. Sing. vīgēnus (der zwanzigste), vigena quarta pars, Anthol. Lat. 741, 16 (1067, 8).




Im Georges gibt es einen eigenen Lemmaeintrag für vīgēnī bzw. vīgēnus, mit Verweis auf vīcēnī. Leider stehen dort keine Angaben zu den Beugungsformen (also es fehlt die Angabe -a,-um):

Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/vigeni
[3483] vīgēnī u. vīgēnus, s. vīcēnī.



Mit der Suche in den PHI-Texten habe ich immerhin die Form viceno gefunden:

http://latin.packhum.org/concordance?q=%23viceno%23
PlinSen.Nat.17.211.2 - lateribus, si par quadrageno distet spatio, quaterni, si viceno, inter se obvii miscentur alliganturque una conciliati

Im Moment fühle ich mich jedoch leider etwas überfordert, wenn ich sämtliche PHI-Treffer für die mit den entsprechenden Pluralformen homographen Singularformen viceni, vicenum (= Akk. Sing. bzw. Gen.Pl.), vicena, vicenae durchübersetzen und daraufhin untersuchen soll, ob jeweils eine Singular- oder Pluralform vorliegt.

Für die folgenden eindeutigen Singularformen, die also nicht homograph sind mit Pluralformen, habe ich leider keine PHI-Treffer gefunden: vicenus, vicenam

Für die folgenden eindeutigen Singular-Nebenformen mit -g- statt mit -c- habe ich ebenfalls keine PHI-Treffer gefunden: vigenus, vigeno, vigenam



Laut Georges sind immerhin folgende Singularformen der Nebenform mit -g- statt mit -c- belegt: vigenus, vigena; aber auch diese sind offenbar nur sehr selten.
. . .Es scheint jedoch überhaupt keine Singularbelege für die Formen mit -c- zu geben.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 10:49 pm
#27 RE: Singularformen der Distributiva: TRICENI Quote · reply

TRICENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=triceni
trīcēni, ae, a (gen. plur. tricenūm, Plin. 7, 49, 50, § 164; 11, 33, 39, § 113), num. distr. adj. [triginta], thirty at a time, thirty each, thirty.

I. Lit., distributively: lecti, Cic. Verr. 2, 4, 26, § 58: tricenos milites ex singulis legionibus, Auct. B. Afr. 75, 5: dies, Col. 2, 14, 8: amphorae, id. 3, 3, 14: bini dentes, Plin. 7, 16, 15, § 71: latent tricenis diebus, id. 9, 36, 60, § 125: nummi, Mart. 10, 27, 3.—

II. Transf., thirty cardinally: medica ab uno satu tricenis annis durat, Plin. 18, 16, 43, § 144: (inplent) anguillae in Gange amne tricenos pedes, id. 9, 3, 2, § 4; Mart. 1, 44, 1.— Gen. tricenūm, Auct. Her. 3, 19, 32; Plin. 7, 49, 50, § 164; 11, 33, 38, § 113; Front. Aquaed. 49.



Im L&S gibt es keine Angaben zu eventuellen Singularbelegen von TRICENI.



Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/triceni
[3213] trīcēnī, ae, a, Genet. trīcēnûm (triginta), I) bei Einteilungen, je (jeder, jedem) dreißig, lecti, Cic. Verr. 4, 58: dies, Colum. u. Plin.: milites, Auct. b. Afr.: stipendia, dreißigjährige, Tac.: statuae pedum tricenûm, Vopisc.: fistula tricenûm quinûm, eine 35zöllige Röhre, eine Fünfunddreißiger-Röhre, Frontin. aqu. – II) dreißig auf einmal, -zusammen, Plin. u.a. – / Agroet. 114, 9 K. ›triceni‹ de trecentis dices, ›trigeni‹ de triginta; u. so trigena abhinc, Dosith. (VII) 402, 21; u. Sing. subst., trīgēnum, ī, n., das Dreißigfache, trigeni proventus, Augustin. serm. 116, 3.




Im L&S gibt es keinen Hinweis auf die Existenz der Formen trigenum, trigeni.

Im Georges gibt es hingegen einen eigenen Lemmaeintrag für trīgēnī mit Verweis auf trīcēnī:

Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/trigeni
[3219] trīgēnī, s. trīcēnī /.



Es gibt im Georges jedoch keinen separaten Lemmaeintrag für das Substantiv trīgēnum, ī, n. - siehe Georges-Faksimile auf http://images.zeno.org/Georges-1913/K/bi...913-02-3220.png.


Es gibt also keine adjektivischen Singularbelege für TRICENI. Es gibt laut Georges nur ein Neutrum-Substantiv trīgēnum, ī mit -g-, wovon offenbar nur die Form trigeni konkret belegt ist. Mager, mager!


Mir ist momentan noch nicht klar, wie wir mit dieser substantivischen Nebenform mit -g- umgehen sollen, da es das erste Mal ist, dass solch eine Substantivform auftritt. Außerdem ist es doch so, dass diese Form im L&S überhaupt nirgends genannt wird.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 11:18 pm
#28 RE: Singularformen der Distributiva: QUADRAGENI Quote · reply

QUADRAGENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=quadrageni
quādrāgēni, ae, a (gen. quadragenūm, Caes. B. G. 4, 17; Liv. 38, 38), num. distrib. adj. [quadraginta].

I. Forty each : columnae singulae sestertiis quadragenis milibus locatae, Cic. Verr. 2, 1, 56, § 147; id. Att. 4, 18, 2: octoginta confecit centurias, quadragenas seniorum et juniorum, Liv. 1, 43: pyramides complures quadragenarum ulnarum, Plin. 36, 13, 19, § 87; Liv. 38, 38: septuagies centeni quadrageni fiunt novem milia et octingenti,forty each time Col. 5, 2, 8.— Plur. fem. quadragenae (supply plagae), forty stripes, Vulg. 2 Cor. 11, 24. —

II. In gen., for quadraginta, forty : centies vicies duceni quadrageni fiunt viginti octo millia et octingenti, i. e. 240X120 =28,800, Col. 5, 2.



Im L&S gibt es keine Angaben zu eventuellen Singularbelegen von QUADRAGENI.



Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/quadrageni
[2111] quadrāgēnī, ae, a, Num. distrib. (quadraginta), I) je (jeder, jedem) vierzig, Cic. u.a. – II) allemal vierzig, Colum. 5, 2. § 3 u. 8: a Iudaeis quinquies quadragenas (plagas) unā minus accepi, fünfzig Streiche weniger einen, Vulg. 2. Cor. 11, 24. – / Genet. Plur. gew. quadragenûm, z.B. Caes. b. G. 4, 17, 5. Liv. 38, 38, 15. Plin. 9, 7 u. 36, 69.



Auch im Georges gibt es keine Angaben zu eventuellen Singularbelegen von QUADRAGENI.



Mit der PHI-Suche habe ich auf http://latin.packhum.org/concordance?q=%23quadrageno%23 jedoch die eindeutige Singularform quadrageno gefunden:
PlinSen.Nat.17.211.2 - Gallicae culturae bini utrimque e lateribus, si par quadrageno distet spatio, quaterni, si viceno, inter se obvii

Weitere eindeutige, weil nicht homonyme Singularbelege habe ich mir der PHI-Suche leider nicht gefunden.

Ansonsten gilt weiterhin, was ich in meinem vorigen Beitrag gesagt habe:
"Im Moment fühle ich mich jedoch leider etwas überfordert, wenn ich sämtliche PHI-Treffer für die mit den entsprechenden Pluralformen homographen Singularformen von quadrageni durchübersetzen und daraufhin untersuchen soll, ob jeweils eine Singular- oder Pluralform vorliegt."



In den Wörterbüchern L&S und Georges gibt es keinerlei Hinweis auf etwaige Singularformen.
. . .Nur mit der PHI-Suche habe ich einen einzigen Treffer gefunden: quadrageno (bei Plinius).


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Wed Jun 19, 2013 11:50 pm
#29 RE: Singularformen der Distributiva: QUINQUAGENI Quote · reply

QUINQUAGENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=quinquageni
quinquāgēni, ae, a (gen. plur. quinquagenūm, Plin. 15, 24, 28, § 99 al.: quinquagenorum not found), num. distr. adj. [quinquaginta].

I. Fifty each : in singulos HS. quinquagenis milibus damnari mavultis? Cic. Verr. 2, 3, 28, § 69: sestertia, Suet. Oth. 5.— In sing.: centena quinquagena fruge fertilis campus, Plin. 17, 5, 3, § 41: quinquageno filo, id. 19, 1, 2, § 11.

II. In gen., fifty : per quinquagenas brumas, Manil. 3, 603; Mart. 12, 66, 1.



Im L&S gibt es also Angaben zu Singularbelegen von QUINQUAGENI, und zwar bei Plinius.



Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/quinquageni
[2167] quīnquāgēnī, ae, a (Genet. gew. quinquagenûm), selten Sing. quīnquāgēnus, a, um, Num. distr. (quinquaginta), I) bei Einteilungen, je fünfzig, α) Plur., Cic. u.a. – β) Sing.: quinquageno filo, Plin.: fertilis centenā quinquagenā fruge campus, ein Feld, das 150 fältige Frucht trägt, Plin. – II) übh. fünfzig, Mart. 12, 66, 1. Manil. 3, 607.




Georges gibt ebenfalls diese Singularbelege von QUINQUAGENI bei Plinius an, darüber hinaus auch noch den Hinweis auf das komplette Beugungsparadigma im Singular: quīnquāgēnus, a, um.


Es gibt also Belege für Singularformen.


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


Bussinchen Offline




Posts: 2

Fri Jun 21, 2013 12:04 am
#30 RE: Singularformen der Distributiva: SEXAGENI Quote · reply

SEXAGENI


Zitat von L&S, Glossa, http://athirdway.com/glossa/?s=sexageni
sexāgēni, ae, a (gen. plur. sexagenūm, Front. Aquaed. 55), num. distrib. adj. [sexaginta].

I. Lit., sixty each : postremo in plures ordines instruebantur: ordo sexagenos milites habebat, Liv. 8, 8, 4: SEXAGENOS DENARIOS VIRITIM DEDI, Monum. Ancyr. ap. Grut. 231: ibi scrobes effodito duplos sexagenos in die, Plaut. Fragm. ap. Prisc. p. 751 P.; so, pedes, Varr. R. R. 2, 3, 3; cf. sexagenos ternos pedes, Plin. 36, 5, 4, § 30: propugnatores, id. 8, 7, 7, § 22: gerunt uterum (canes) sexagenis diebus, id. 8, 40, 62, § 151; 10, 17, 19, § 39.—

II. Transf., for sexaginta, sixty : sexagena milia modiūm, Cic. Verr. 2, 5, 21, § 53; of an indefinitely large number, Mart. 12, 26, 1.



Im L&S gibt es keine Angaben zu eventuellen Singularbelegen von SEXAGENI.



Zitat von Georges, http://www.zeno.org/Georges-1913/A/sexageni
[2643] sexāgēnī, ae, a, Genet. ēnûm (sexaginta), I) je (jeder, jedem) sechzig, bei Einteilungen, Cic., Liv. u.a.: SH sexagena (verst. milia), Corp. inscr. Lat. 14, 170 (s. sexāgēnāriusa. E.). – II) sechzig auf einmal, -zusammen, Cic. Verr. 5, 53. – III) fistula sexagenûm quinûm, die fünfundsechziger (aus einer 65zölligen Platte verfertigte) Röhre, Frontin. aqu. 55. – zur Angabe einer ziemlich großen Zahl, sexagena teras cum limina mane senator, Mart. 12, 26, 1. – / Sing., sexagenus fructus, Augustin. de civ. dei 21, 27, 6.



Im Georges gibt es hingegen eine Angabe zu einem Singularbeleg bei Augustin: sexagenus.


Mit der PHI-Suche habe ich im PHI-Textcorpus keinen Treffer für irgendeine der eindeutigen, also nicht homographen Singularformen sexagenus, sexageno, sexagenam gefunden.
Den Vokativ habe ich übrigens ausgeschlossen, weil der in der Praxis bei solchen Zahlwörtern sowieso nicht vorkommen dürfte.



Es gibt möglicherweise nur einen einzigen Beleg für eine Singularform: sexagenus (bei Augustin). Aber immerhin!


I OpenSource!
• Scrabble3D Download: Sourceforge.net | • Scrabble3D Help: Wiki | • Scrabble3D News: Twitter | • Scrabble3D Fanship: Facebook


pages 1 | 2 | 3 | 4
 Jump  
disconnected Scrabble3D Chat Members online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen